Schlagwort Archiv: Superhelden

Sarah J. Maas — Catwoman: Diebin von Gotham City

Kasimira16.Dezember 2018

Die ame­ri­ka­ni­sche Erfolgs­au­torin Sarah J. Maas hat sich mit “Cat­wo­man: Die­bin von Got­ham City” eben­falls der 4‑teiligen Rei­he ange­schlos­sen, die ein­zel­ne DC-Super­hel­den in den Mit­tel­punkt stellt. 4 Bücher — 4 Hel­den und 4 ver­schie­de­ne Autoren. Alle Bücher sind kom­plett unab­hän­gig zu lesen. Ihr Roman ist nun der zwei­te der gelun­ge­nen Rei­he, der ins Deut­sche über­setzt wur­de und die Geschich­te von Cat­wo­man neu erzählt. Per­fekt für eine Autorin, die bekannt für ihre star­ken Prot­ago­nis­ten ist! Äußerst unter­halt­sam. Für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren und Erwach­se­ne.

Got­ham City. Die 17-jäh­ri­ge Seli­na Kyle führt kein ein­fa­ches Leben: Der Vater, ein Unbe­kann­ter; die Mut­ter, eine Trin­ke­rin, die abge­taucht ist — muss sie sich ganz allein um ihre jün­ge­re Schwes­ter Mag­gie küm­mern. In einem her­un­ter­ge­kom­me­nen Haus in einem noch viel schlim­me­ren Vier­tel der Stadt leben die bei­de Schwes­tern und Seli­na ver­sucht mit aller Kraft ihren All­tag zu bestrei­ten. Geld zu ver­die­nen. Dazu ist sie einer Grup­pe Stra­ßen­kämp­fe­rin­nen, die sich die “Leo­par­d­in­nen” nen­nen, bei­getre­ten und erscheint regel­mä­ßig in der “Are­na”, einer sich in der Unter­welt der Stadt befin­den­den Ört­lich­keit, um dort für den Mafia­boss Car­mi­ne Fal­co­ne zu kämp­fen. “Es spiel­te kei­ne Rol­le, wer heu­te Abend ihr Geg­ner war. Die Her­aus­for­de­rer waren Weiterlesen!

Leigh Bardugo — Wonder Woman: Kriegerin der Amazonen

Leigh Bardugo - Wonder Woman: Kriegerin der Amazonen9.Februar 2018

Die israe­li­sche Autorin Leigh Bar­d­u­go hat mit “Won­der Woman: Krie­ge­rin der Ama­zo­nen” den Auf­takt einer 4‑teiligen Rei­he gestar­tet, die ein­zel­ne DC-Super­hel­den in den Vor­der­grund rückt und ihre jewei­li­ge Geschich­te neu erzählt. 4 Bücher — 4 Hel­den — 4 ver­schie­de­ne Autoren. Der hier bespro­che­ne Fan­ta­sy­ro­man ent­führt in die Welt der Ama­zo­nen und in das heu­ti­ge New York. Eine action­rei­che, fes­seln­de Geschich­te für Super­hel­den­fans, aber auch sol­che, die es noch nicht sind;-) Sehr gelun­gen — ich bin von die­sem Buch abso­lut begeis­tert! Für Jugend­li­che (Jungs und Mäd­chen glei­cher­ma­ßen) ab 12 Jah­ren und Erwach­se­ne.

The­mys­ci­ra. Hier auf der para­die­si­schen Insel lebt Dia­na mit ihrer Mut­ter — der Köni­gin Hip­po­ly­ta — und ihren Schwes­tern, den Ama­zo­nen. “Ihre Schwes­tern waren kampf­erprob­te Krie­ge­rin­nen, leid­ge­stählt und zu wah­rer Grö­ße gereift, als sie aus dem Leben schie­den und Unsterb­lich­keit erlang­ten. Jede von ihnen hat­te sich ihren Platz auf The­mys­ci­ra ver­dient. Jede bis auf Dia­na.” (Zitat S.14) Denn das Mäd­chen ist nicht in den Krieg gezo­gen, ist dort nicht ruhm­reich gefal­len und wur­den von kei­ner Göt­tin, die sie im Moment ihres Ster­bens anrief, wie­der zum Leben erweckt. Dia­na wur­de von ihrer Mut­ter, die den Wunsch nach einem Kind heg­te, aus der Erde der Insel geformt und von den Göt­tern leben­dig wer­den las­sen. Des­halb fühlt sie sich nicht nur wie eineWeiterlesen!