Schlagwort Archiv: Raumschiff

Ross Welford — Das Kind vom anderen Stern

Kasimira5.Februar 2021

Der bri­ti­sche Autor Ross Wel­ford ver­sorgt sei­ne deut­schen Leser — pünkt­lich zu Beginn jeden Jah­res — wie­der mit einem neu­en Buch. “Das Kind vom ande­ren Stern” heißt sein aktu­el­les, in sich abge­schlos­se­nes Werk, das dies­mal nichts Gerin­ge­res als einen Außer­ir­di­schen mit ein­schließt. Ein ver­schwun­de­nes Mäd­chen und deren Zwil­lings­bru­der, der sich mit einem Kum­pel und des­sen dres­sier­ten Huhn auf die Suche nach sei­ner Schwes­ter macht und dabei einen ganz beson­de­ren Kon­takt knüpft. Ein schö­ner, humor­vol­ler, aben­teu­er­li­cher Lese­spaß für Jugend­li­che ab 10 Jahren.

Seit vier Tagen ist die zwölf­jäh­ri­ge Tama­ra, genannt Tam­my, bereits ver­schwun­den. Ihr Zwil­lings­bru­der Ethan macht sich gro­ße Vor­wür­fe. “Ich has­se dich!” Das ist das Letz­te, was ich zu Tam­my gesagt habe. Es will mir nicht mehr aus dem Kopf, natür­lich ist das Gegen­teil wahr. Mei­ne Zwil­lings­schwes­ter. Mei­ne “ande­re Hälf­te”, sagt Mam immer und da hat sie recht.” (Zitat S.37) An Hei­lig­abend waren die Geschwis­ter noch im Dorf unter­wegs und soll­ten im Auf­trag ihrer Eltern… Weiterlesen!

David Moitet — New Earth Project: Tödliche Hoffnung

Kasimira2.September 2020

Für sein dys­to­pi­sches Buch “New Earth Pro­ject: Töd­li­che Hoff­nung” wur­de der fran­zö­si­sche Schrift­stel­ler David Moi­tet mit sage und schrei­be 21 Lite­ra­tur­prei­sen aus­ge­zeich­net und auch für den Deutsch-fran­zö­si­schen Jugend­li­te­ra­tur­preis nomi­niert. Ein End­zeit­ro­man, der die Fol­gen des Kli­ma­wan­dels auf erschre­cken­de Art und Wei­se dar­stellt. Rei­che Men­schen, die unter schüt­zen­den Kup­peln leben. Arme, die sich außer­halb davon befin­den und den Natur­ge­wal­ten, dem Hun­ger und der Über­be­völ­ke­rung scho­nungs­los aus­ge­lie­fert sind. Mit­ten dar­in ein Jun­ge und ein Mäd­chen, die von zwei unter­schied­li­chen Sei­ten zuein­an­der fin­den und noch viel Erschre­cken­de­res ent­de­cken… Hoch­bri­sant und unglaub­lich fes­selnd geschrie­ben. Ein sehr wich­ti­ges und loh­nens­wer­tes Buch! Für Jugend­li­che ab 13 Jah­ren (auch für Lese­muf­fel bes­tens geeig­net!) und inter­es­sier­te Erwachsene.

2125. Das Leben auf der Erde hat sich durch Natur­ka­ta­stro­phen, Kli­ma­er­wär­mung und Umwelt­ver­schmut­zung völ­lig ver­än­dert. Davon kann die jun­ge Isis, die in den über­flu­te­ten Slums von New York lebt, ein Lied sin­gen: “Aber jetzt sind es im Som­mer vier­zig Grad und mehr und im Win­ter nie weni­ger als fünf­und­zwan­zig. Es ist nicht aus­zu­hal­ten.” (Zitat aus “New Earth Pro­ject: Töd­li­che Hoff­nung” S.16) Auf beeng­tem Raum lebt sie mit ihrer Fami­lie. Muss oft unter Hun­ger lei­den. Träumt von einer bes­se­ren Zukunft, jen­seits der Armen­vier­tel. Der 15-jäh­ri­ge Ori­on hat die­se Pro­ble­me nicht. Er lebt unter einer schützenden… Weiterlesen!

Beth Revis — Godspeed: Die Ankunft

Beth Revis Godspeed Die Ankunft1.Mai 2015

Eine gran­dio­se Sci­ence-Fic­tion-Rei­he (mit dys­to­p­hi­schen Ele­men­ten) fin­det ihren Abschluss: “Die Ankunft” der ame­ri­ka­ni­schen Autorin Beth Revis ist der drit­te und lei­der letz­te Band der “God­speed”-Tri­lo­gie. Ein spek­ta­ku­lä­res Buch, eine spek­ta­ku­lä­re Rei­he! Was die Span­nung und die vie­len über­ra­schen­den Wen­dun­gen angeht, so könn­te sich selbst “Tri­bu­te von Panem” hier von noch eine Schei­be abschnei­den!;-) Wer die­se Rei­he als noch nicht kennt: lesen, lesen, LESEN!! Für Jugend­li­che ab 14, jun­ge Erwach­se­ne und Erwach­se­ne!

Sie sind gelan­det. Juni­or und Amy. Auf dem neu­en Pla­ne­ten. Doch die Bedro­hung naht. Nicht nur selt­sa­me Flug­sauri­er atta­ckie­ren die neue Kolo­nie, son­dern auch eine unsicht­ba­re, super intel­li­gen­te Spe­zi­es scheint auf der Zen­tau­ri-Erde zu leben. Selbst das Mili­tär, zu dem auch Amys Vater zählt, der der neue Anfüh­rer ist, kann nicht viel aus­rich­ten. Aller­dings haben Juni­or und Amy auch das Gefühl, dass Colo­nel Mar­tin ihnen… Weiterlesen!

Beth Revis — Godspeed: Die Suche

Beth Revis Godspeed: Die Suche1. August 2014

God­speed: Die Suche” von der ame­ri­ka­ni­schen Autorin Beth Revis ist der zwei­te Teil der “God­speed”-Tri­lo­gie über das Leben in einem Raum­schiff auf dem Weg zu einem neu­en Pla­ne­ten. Roman­tik meets Sci­ence-Fic­tion meets Gesell­schafts­kri­tik. Tem­po­reich und fes­selnd erzählt! Was die Span­nung angeht, setzt der zwei­te Band sogar noch mal eins oben drauf — echt klas­se! Für Jungs (!) und Mäd­chen ab 14 und Erwachsene.

Juni­or muss erken­nen, dass es um das Raum­schiff noch viel schlech­ter steht, als er ange­nom­men hat. Sie flie­gen nicht zu lang­sam und ihnen geht auch nicht der Treib­stoff aus, wie der Ältes­te vor sei­nem Tod immer erzählt hat. Und sie flie­gen auch nicht zu schnell, wie Juni­or in der Ver­samm­lung mit den Tech­ni­kern ver­lau­ten lässt, so dass sie gar nicht mehr brem­sen könn­ten, wenn sie Zen­tau­ris erreicht hät­ten. Nein, sie flie­gen näm­lich über­haupt nicht — schon seit wer weiß wie vie­len Jah­ren haben sie sich gar nicht mehr von der Stel­le bewegt! Das Raum­chiff scheint sogar all­mäh­lich aus­ein­an­der­zu­fal­len. Dann hackt sich auch noch irgend­je­mand in das Sys­tem ein und ruft per Bild­schirm­bot­schaft zu einer Revo­lu­ti­on auf — es gäbe kei­nen Anfüh­rer mehr, sie alle soll­ten sich selbst regie­ren! Zunächst kann Juni­or dem noch Ein­halt gebie­ten, doch dann wer­den die Rufe der Unzu­frie­den­heit immer größer…Weiterlesen!