Schlagwort Archiv: One-Night-Stand

Michaela Kastel — C’est la fucking vie

Kasimira6.April 2020

Was die öster­rei­chi­sche Autorin Michae­la Kas­tel da mit ihrem Roman “C’est la fuck­ing vie” geschrie­ben hat, ist außer­ge­wöhn­lich! Eine zer­stö­re­ri­sche, hef­ti­ge, ver­zwei­fel­te, lebens­pul­sie­ren­de Lie­bes­ge­schich­te, die sei­nes­glei­chen sucht. Im Mit­tel­punkt ein jun­ges Mäd­chen, das exzes­siv ihr Leben lebt, sich nie­mals ver­liebt, son­dern nur von einer Bett­ge­schich­te zu nächs­ten flüch­tet. Das sich nun der Lie­be und der Wahr­heit stel­len muss, als ihr bes­ter Freund mehr von ihr will. Frei­heit oder Bezie­hung? Ein Roman wie ein Tanz auf einem Draht­seil — in unvor­stell­ba­rer Höhe und ohne Sicher­heits­netz. Inten­siv. Unver­gess­lich. Ein­ma­lig. Und abso­lut lesens­wert! Für Jugend­li­che ab 16 Jah­ren und Erwach­se­ne.

Die 17-jäh­ri­ge San­dra, genannt San­ni, weiß genau was sie vom Leben will: Spaß, unver­gess­li­che Erin­ne­run­gen sam­meln, sich trei­ben las­sen und ein­fach nur genie­ßen. Mit­neh­men was geht. Ohne nach­zu­den­ken. Ohne Kom­pro­mis­se. Ein­fach mal ihren bes­ten Freund Niko küs­sen, wenn ihr auf einer Par­ty danach ist? Klar, war­um nicht. “Das ist Leben. Die­ser Kuss, die­ses Glück, wir bei­de inein­an­der ver­schlun­gen. Es soll ewig dau­ern. Hier, jetzt, in die­ser wun­der­schö­nen hei­ßen Som­mer­nacht ohne Sor­gen. Das sind die Momen­te, dieWeiterlesen!

Lauren Strasnick — Anders als sie

Lauren Strasnick Anders als sie3.August 2012

Mit dem Roman “Anders als sie” hat die ame­ri­ka­ni­sche Autorin Lau­ren Stras­nick ein Jugend­buch über die Suche nach der eige­nen Iden­ti­tät geschrie­ben, über Lie­be und Ent­täu­schun­gen, Schuld und den Wert der Freund­schaft. Zudem ist dies ein Buch, das vom Abschied­neh­men erzählt, sowohl von dem Ende der High­school, als auch dem Abschied von einem gelieb­ten, ver­stor­be­nen Men­schen. Für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren.

Am Strand in einem knall­ro­ten Auto hat Hol­ly das ers­te Mal mit Paul geschla­fen. Das ers­te Mal in ihrem Leben. Paul, den sie kaum kennt, hat sie hin­ter­her sogar nach Hau­se gefah­ren. Doch Hol­ly ist klar, dass es ein One-Night-Stand war, denn Paul hat eine Freun­din: Saskia. Saskia ist das genaue Gegen­teil von Hol­ly. “Ein blon­des, schlan­kes Spie­ßer­töch­ter­chen”, so die Mei­nung von Nils, Hol­lys ältes­tem und bes­ten Freund, mit dem sie lei­der nicht über das Gesche­he­ne spre­chen kann, seit er vor eini­ger Zeit die Welt der Mäd­chen für sich ent­deckt hat und wochen­wei­se sei­ne Freun­din­nen aus­tauscht. Irgend­et­was hat sich ver­än­dert seit­dem zwi­schen ihnen. Und auch sonst ist vie­les in Hol­lys Leben anders gewor­den, seit ihre Mut­ter vor einem hal­ben Jahr an Brust­krebs erkrank­te und starb. Sie lebt nun allein mit ihrem Vater und ihrem Hund. Sie schaut sich mit ihrem Vater Fern­seh­shows an, die sie nicht aus­ste­hen kann, nur um ihn glück­lich zu machen. Doch selt­sa­mer­wei­se zeigt Paul plötz­lich Inter­es­se an… Weiterlesen!