Schlagwort Archiv: Matt de la Pena

Matt de la Peña — Under water

Matt de la Pena - Under water30.Juni 2016

Der ame­ri­ka­ni­sche Autor Matt de la Peña hat mit “Under water” einen Kata­stro­phen­thril­ler geschrie­ben, der es in sich hat. Die Haupt­rol­le spie­len hier­bei ein Kreuz­fahrt­schiff, ein mys­te­riö­ser Selbst­mord und ein Tsu­na­mi. Ein Kampf ums Über­le­ben auf offe­ner See. Span­nungs­ge­la­den, vol­ler Action und Adre­na­lin! Flot­te Unter­hal­tung — beson­ders für Jungs ab 14 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

Der 18-jäh­ri­ge Shy arbei­tet wäh­rend der Feri­en auf einem Kreuz­fahrt­schiff. “Tags­über ist er Hand­tuch­boy am Pool auf dem Lido-Deck. Abends Was­ser­boy. […] Drei acht­tä­gi­ge Rei­sen, plus Trink­geld, abzüg­lich Steu­ern. Genug, um sei­ner Mom aus­zu­hel­fen und sich trotz­dem noch ein paar neue Kla­mot­ten anzu­schaf­fen und viel­leicht mit einem weib­li­chen Wesen essen zu gehen.” (Zitat aus “Under water” S.7) Ein tol­les Mäd­chen hat er bereits ken­nen­ge­lernt: Car­men, die eben­falls Halbme­xi­ka­ne­rin ist. Sie — die bei­de aus der sel­ben Gegend stam­men — ver­eint eine trau­ri­ge Gemein­sam­keit: sie haben bei­de einen Men­schen durch die unheim­li­che (fik­ti­ve) Rome­ro-Krank­heit ver­lo­ren, bei der sich erst die Augen röt­lich fär­ben und die Erkrank­ten dann inner­lichWeiterlesen!