Schlagwort Archiv: Märchenerzähler

Antonia Michaelis: Paradies für alle

Antonia Michaelis Paradies für alle3.August 2015

Die bekann­te, deut­sche Kin­der- und Jugend­buch­au­torin Anto­nia Michae­lis hat 2013 ihren ers­ten Roman in einem bel­le­tris­ti­schen Ver­lag vor­ge­legt, der jetzt frisch als Taschen­buch erschie­nen ist: “Para­dies für alle” beschäf­tigt sich mit Unge­rech­tig­keit, Ver­gäng­lich­keit und der außer­ge­wöhn­li­chen Visi­on eines Kin­des: dem Wunsch nach einem Para­dies. Ein unheim­lich ergrei­fen­des, phi­lo­so­phi­sches Buch, vol­ler Atmo­sphä­re und einer schö­nen, beson­de­ren Spra­che. Abso­lu­ter Lese­tipp!! Für Erwa­che­ne und Jugend­li­che ab 16.

Der 9‑jährige David ist nach der Schu­le nicht nach Hau­se gekom­men. Viel­leicht ist er noch bei Freun­den, ver­mu­tet sei­ne Mut­ter Lovis, eine Künst­le­rin, die sich in letz­ter Zeit nicht all­zu viel um ihn küm­mern konn­te, weil sie eine Aus­stel­lung vor­be­rei­tet. Ihr Mann ist Arzt in einer Kli­nik und meis­tens erst spät zu Hau­se. Nach­dem alle Freun­de durch­t­e­le­fo­niert sind und auch die Poli­zei ein­ge­schal­ten wur­de, kommt spät abends plötz­lich der Anruf: David liegt nach einem Fron­tal­zu­sam­men­stoß mit einem Auto im Kran­ken­haus. Der Unfall ereig­ne­te sich jedoch auf der Auto­bahn! Was hat er dort gewollt? Jetzt liegt er mit schwe­ren Ver­let­zun­gen im Koma und nie­mand weiß, ob er jemals wie­der auf­wa­chen wird. Lovis beschließt her­aus­zu­fin­den, was in ihrem Sohn vor sich gegan­gen ist und fin­det eine geheim­nis­vol­le Klad­de unter Davids Bett. Dar­in sein Werk­statt­be­richt über ein beson­de­res Pro­jekt. Denn David war dabei ein Para­dies zu schaf­fen. Lovis beschließtWeiterlesen!

Antonia Michaelis — Im Auge des Leuchtturms

Antonia Michaelis Im Auge des Leuchtturms16.Juli 2015

End­lich wie­der neu­es Lese­fut­ter von der Meis­te­rin des Erzäh­lens: Die deut­sche Autorin Anto­nia Michae­lis ent­führt ihre Leser in “Im Auge des Leucht­turms” an die raue Nord­see auf eine klei­ne Insel nahe Amrum. In ihrem Kri­mi drängt sich die Ver­gan­gen­heit unauf­halt­sam in das wohl sor­tier­te Leben einer Kar­rie­re­frau und bringt die­se dazu, sich hier­mit aus­ein­an­der­zu­set­zen. Sprach­lich bril­lant. Dicht erzählt und sehr atmo­sphä­risch. Für Erwach­se­ne und Jugend­li­che ab 16 Jah­ren.

Die 36-jäh­ri­ge Natha­lie Schwarz, genannt Nada, hat ihr Leben per­fekt im Griff. Zusam­men mit dem homo­se­xu­el­len Frank hat sie eine Restau­rant­ket­te in Ber­lin eröff­net — Häu­ser, die vor Licht nur so erstrah­len und in aller Mun­de sind. 19-Stun­den-Tage sind für sie nor­mal. Urlaub hat sie schon seit über zehn Jah­ren nicht mehr gemacht. Freun­de zu haben, damit hat Nada schon seit Län­ge­rem auf­ge­hört, für die hät­te sie — so wie für ihre Eltern — ohne­hin kei­ne Zeit. Jede Minu­te ihres Lebens ist durch­ge­tak­tet. Sie hat alles bis ins kleins­te Detail geplant und orga­ni­siert alles und jeden. Dazu hel­fen ihr vor allem ihre drei Ter­min­pla­ner und ihre… Weiterlesen!

Antonia Michaelis — Niemand liebt November

Antonia Michaelis Niemand liebt November29.August 2014

End­lich wie­der etwas Neu­es von der deut­schen Autorin Anto­nia Michae­lis. „Nie­mand liebt Novem­ber“ ist ihr neu­es Meis­ter­werk und das kann man wirk­lich behaup­ten! Sprach­lich bril­li­ant und abso­lut über­zeu­gend geschrie­ben. Die­sen Roman kann ich jedem emp­feh­len, der auf höhe­rem Niveau gut unter­hal­ten wer­den möch­te. Eine Geschich­te über das Ver­schwin­den und die Suche nach der Wahr­heit. Für Jugend­li­che ab 16 Jah­ren und vor allem für Erwach­se­ne.

Amber Lark, die sich Novem­ber nennt, hat im Alter von sechs Jah­ren ihre Eltern ver­lo­ren. Sie sind ein­fach ver­schwun­den. Eine Woche lang hat sie in der Woh­nung auf sie gewar­tet und gehofft, dass sie zurück­keh­ren, dann hat sie sich auf­ge­macht, sie zu suchen. In einen Zug ist Novem­ber ein­ge­stie­gen, ehe man sie auf­griff und in ein Kin­der­heim brach­te. Nun ist sie 17 Jah­re alt, als sie aus einer betreu­ten WG abhaut, um sich erneut auf die Suche nach ihren Eltern zu machen. Was mit ihnen geschah, wur­de nie geklärt. Aber Novem­ber hat eine neue Spur gefun­den, die sie… Weiterlesen!