Schlagwort Archiv: Journalistin

Camryn Garrett — Off the record: Unsere Worte sind unsere Macht

Kasimira26.Dezember 2021

Off the record: Unse­re Wor­te sind unse­re Macht” ist das ers­te Buch der ame­ri­ka­ni­schen Autorin Cam­ryn Gar­rett, das ins Deut­sche über­setzt wur­de (übri­gens von Isa­bel Abe­di). Eine Autorin, die als Jugend­li­che selbst jour­na­lis­tisch tätig war, setzt ein Mäd­chen in den Mit­tel­punkt, das einen Zeit­schrif­ten­wett­be­werb gewinnt und die Pres­se­rei­se eines neu­en Films beglei­ten darf, um ein Por­trät über einen der Film­stars zu schrei­ben. Dabei stößt sie auf Fäl­le von sexu­el­ler Beläs­ti­gung und muss ent­schei­den, ob sie schwei­gen oder den Mut haben wird, ihre Wor­te zu nut­zen und die Wahr­heit zu sagen. Ein #metoo-Roman, der hoch­bri­sant, manch­mal ein biss­chen über­frach­tet, aber doch sehr unter­halt­sam, bewe­gend und wich­tig ist. Für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwachsene.

Die 17-jäh­ri­ge Josie hat an einem Talent­wett­be­werb der Zeit­schrift Deep Focus teil­ge­nom­men. “Seit über vier­zig Jah­ren ist Deep Focus das schla­gen­de Herz popu­lä­rer Kul­tur. Alle, die irgend­wie berühmt sind, waren schon mal auf dem Titel­blatt.” (Zitat aus “Off the record: Unse­re Wor­te sind unse­re Macht” S.36). Wenn sie gewin­nen soll­te, darf sie die Titel­sto­ry ver­fas­sen! Josie, die selbst Schwarz ist, hat einen Arti­kel überWeiterlesen!

Jutta Wilke — Herzschlagzeilen

Jutta Wilke Herzschlagzeilen24.Februar 2014

Die deut­sche Autorin Jut­ta Wil­ke hat einen flot­ten, pfif­fig erzähl­ten Roman geschrie­ben: “Herz­schlag­zei­len”. Über den Wunsch eines jun­ge Mäd­chens Jour­na­lis­tin zu wer­den, die Ent­de­ckung der ers­ten Lie­be und eine geplan­te Ent­füh­rung, die es zu ver­hin­dern gilt. Mit viel Humor und einer gro­ßen Por­ti­on Selbst­iro­nie. Für Jugend­li­che ab 13 Jahren.

Isa will unbe­dingt Jour­na­lis­tin wer­den. Schon seit län­ge­rem schreibt sie für die Schü­ler­zei­tung “Brenn­punkt”, jetzt darf sie für ein Prak­ti­kum sogar für den “Stadt­an­zei­ger” arbei­ten. Bei einer Kin­der­gar­ten­er­öff­nung trifft sie auf Marc, den Sohn des Bür­ger­meis­ters, den sie unab­sicht­lich in eine miss­li­che Lage bringt. Durch Zufall erfährt sie, dass aus­ge­rech­net er an sei­nem Geburts­tag ent­führt wer­den soll. Das wäre die Sto­ry, auf die sie gewar­tet hat! Damit könn­te sie ihren Durch­bruch schaf­fen. Um sei­ne Ent­füh­rung zu ver­hin­dern und ihm gleich­zei­tig näher zu kom­men, schmie­det sie mit ihrer bes­ten Freun­din Nina einen Plan. Und tat­säch­lich — Marc zeigt Inter­es­se an ihr! Das gefällt jedoch… Weiterlesen!