Schlagwort Archiv: Im Tal der roten Orchidee

Christine Lehmann — Im Tal der roten Orchidee

Christine Lehmann Im Tal der roten Orchidee7.November 2014

End­lich mal wie­der etwas Neu­es von der Stutt­gar­ter Autorin Chris­ti­ne Leh­mann! „Im Tal der roten Orchi­dee“ heißt ihr neu­es­tes Werk und ent­führt sei­ne Leser nach Kap­stadt in Süd­afri­ka. Eine Geschich­te über Kul­tur, Land und Leu­te, über Ras­sis­mus und Lie­be. Ein rich­tig schö­ner Schmö­ker für ent­spann­te Lese­stun­den! Für Jugend­li­che ab 13 Jah­ren und Erwach­se­ne.

Isa ist 18 Jah­re. Mit ihrer Fami­lie ist sie gera­de erst nach Kap­stadt gezo­gen. Das Mäd­chen fühlt sich nir­gend­wo recht zu Hau­se. Kein Wun­der bei einer Mut­ter, die in der Film­pro­duk­ti­on tätig ist und oft ihren Wohn­ort ver­la­gern muss. Lan­ge Zeit haben sie in Lon­don gelebt, dann in Paris, sogar in Russ­land für eine Wei­le. Zuletzt kurz in Mün­chen. Da ist es nicht erstaun­lich, dass ihre zwei Jah­re jün­ge­re Schwes­ter bes­ser Fran­zö­sisch und Eng­lisch als Deutsch spricht. In Deutsch­land hin­ge­gen, wo die Mäd­chen auch gebo­ren wur­den, hat es Isa beson­ders gut gefal­len. Daher möch­te sie in einem Jahr, wenn sie ihr Abitur in Kap­stadt gemacht hat, in die­ses Land auch wie­der zurück­keh­ren. Hei­misch füh­len und Freund­schaf­ten schlie­ßen lohnt sich daher nicht mehr. War­um Gefüh­le inves­tie­ren, wenn sie… Weiterlesen!