Schlagwort Archiv: Gastland

Das neue Thema des Monats Oktober: Frankreich

Die Frank­fur­ter Buch­mes­se…Frankreich neues Thema des Monats Buchmesse

hat die­ses Jahr mit Frank­reich nicht nur ein Gast­land gewählt, son­dern zugleich die fran­zö­si­sche Spra­che in den Mit­tel­punkt gestellt, die auf fünf Kon­ti­nen­ten und in unge­fähr 80 Län­dern gespro­chen wird. Eine gan­ze Men­ge Autoren wer­den daher in Frank­furt erwar­tet, die ihre Bücher in fran­zö­si­scher Spra­che ver­öf­fent­licht haben. Schirm­herr der Ehren­gast­prä­sen­ta­ti­on ist nie­mand gerin­ge­res als der Prä­si­dent Emma­nu­el Macron. Und es wur­de extra zur Frank­fur­ter Buch­mes­se auch flei­ßig über­setzt: 143 Ver­la­ge haben 555 ver­schie­de­ne Titel aus dem Fran­zö­si­schen ins Deut­sche über­tra­gen. Jede Men­ge Lese­stoff also um einen Sprach­raum zu ent­de­cken (nicht zu ver­ges­sen: all das, was bis­her schon über­setzt wur­de wie die Klas­si­ker von Jules Ver­ne, oder “Der klei­ne Prinz” von Antoi­ne de Saint-Exu­pé­ry). Im zeit­ge­nös­si­schen Jugend­buch sticht vor allem die bekann­te fran­zö­si­sche Schrift­stel­le­rin Marie-Aude Murail her­vor, die zu den Stars des Lan­des gehört und bereits zahl­rei­che Roma­ne her­aus­ge­bracht hat. Für “Sim­pel”, das nun auch ver­filmt wur­de, erhielt sie sogar den Deut­schen Jugend­li­te­ra­tur­preis. Für etwas älte­re Leser ist auch die Best­sel­ler­au­torin … Weiterlesen!

Das neue Thema des Monats Oktober: Flandern & die Niederlande

Ehren­gast auf der Frank­fur­ter Buch­mes­se…

Flandern und die Niederlandesind die­ses Jahr Flan­dern & die Nie­der­lan­de. Unter dem Mot­to “Dit is wat we delen“ (“Das ist, was wir tei­len”) wur­de dies­mal nicht nur ein Land auf eine der ein­fluss­reichs­ten, lite­ra­ri­schen Mes­sen der Welt ein­ge­la­den, son­dern ein Sprach­raum. In Flan­dern, dem nörd­li­chen Teil Bel­gi­ens, wird eben­falls nie­der­län­disch gespro­chen. Eine beein­dru­cken­de Anzahl an Neu­erschei­nun­gen ist die­ses Jahr zu ver­zeich­nen. Sind in den letz­ten Jah­ren im Durch­schnitt um die 85 Novi­tä­ten pro Jahr erschie­nen, sind es 2016 mehr als 230 Titel. So vie­le Über­set­zun­gen vor­zu­wei­sen, das ist — laut der Frank­fur­ter Buch­mes­se — bis­her noch kei­nem Gast­land gelun­gen. Aber kein Wun­der — so ist Deutsch­land welt­weit der größ­te Absatz­markt für nie­der­län­disch spra­chi­ge Bücher und ver­fügt über bes­te Bezie­hun­gen zu sei­nen Nach­barn.

Was schrei­ben niederländische/flämische Autoren für Jugend­bü­cher? Auf­fal­lend ist, dass sie … Weiterlesen!