Schlagwort Archiv: Einbrecher

Gordon Reece — Mucksmäuschentot

Gordon Reece Mucksmäuschentot27.März 2014

Mit “Mucks­mäus­chen­tot” ist von dem bri­ti­schen Autoren Gor­don Reece ist ein packen­der Thril­ler über Mob­bing, Gewalt und deren mög­li­che Fol­gen erschie­nen, der auf jeden Fall zum Nach­den­ken anre­gen wird!  Für Jugend­li­che ab 15 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

Sie nen­nen sich selbst “Mäu­se”: Shel­ley und ihre Mut­ter. Sie leben zurück­ge­zo­gen auf dem Land, Nach­barn kilo­me­ter­weit weg. Am liebs­ten hören sie klas­si­sche Musik und sie lie­ben die Lite­ra­tur. Eben­so wie ihre Mut­ter auf der Arbeit, wur­de Shel­ley lan­ge Zeit in der Schu­le gemobbt. Als drei Mäd­chen sogar ihre Haa­re anzün­de­ten und sie schlim­me Ver­bren­nun­gen im Gesicht erlitt, nahm ihre Mut­ter sie von der Schu­le und Shel­ley bekam seit­dem Unter­richt von zwei Haus­leh­rern. Das rou­ti­nier­te Leben der bei­den fin­det jedoch jäh ein Ende, als ein Ein­bre­cher sie eines Nachts über­rascht und aus­raubt. Er fes­selt sie bei­de an Stüh­le. Shel­ley kann sich jedoch befrei­en. Der Gedulds­fa­den reißt: Als der Ein­bre­cher das Haus ver­lässt, folgt sie ihm mit dem Mes­ser, mit dem er sie zuvor bedroht hat und sticht wütend auf ihn ein. Letz­ten Endes tötet ihn jedoch ihre Mut­ter mit einem Küchen­brett. Doch was nun? Was tun mit einer Lei­che? Es war defi­ni­tiv… Weiterlesen!