Schlagwort Archiv: Chris Kaspar

Chris Kaspar — Pride & Pretty: Einen Tod musst du sterben

Kasimira9.April 2022

End­lich wie­der ein neu­er Thril­ler von der deut­schen Autorin Chris Kas­par“Pri­de & Pret­ty: Einen Tod musst du ster­ben” heißt ihr aktu­el­les Werk und stellt neben Mob­bing und dem Aus­tausch von Gos­sip vor allem Rache in den Vor­der­grund. Ein jun­ges Mäd­chen, das sich in eine ange­sag­te Cli­que ein­schleicht, um Ver­gel­tung zu üben und bald dar­auf erpresst wird. Eine schon etwas anspruchs­vol­le­re Geschich­te, die es in sich hat und immer wie­der raf­fi­nier­te Wen­dun­gen nimmt. Span­nungs­tech­nisch auf höchs­tem Niveau — die­ses Buch wird einen so schnell nicht mehr los­las­sen! Für Jugend­li­che ab 16 Jah­ren und Erwachsene.

Lynn hat es geschafft. Sie, die Neue am Col­le­ge, hat sich in DIE Cli­que der Schu­le ein­ge­schli­chen: die “Pret­ty Pen­nies”, bestehend aus Evie, ihrem Freund Pat und Vin­ce, der ihr Herz höher schla­gen lässt. Doch eigent­lich hat Lynn kei­ne Zeit für amou­rö­se Gefüh­le. “Vin­ce hält mich. Sei­ne Arme sind eine Zwangs­ja­cke, in die ich ich frei­wil­lig habe ein­wi­ckeln las­sen. Ich könn­te mich aus ihr befrei­en, weiß jedoch, dass zu viel davon abhängt, es nicht zu tun. In mir tobt ein Kampf, wie jedes Mal, wenn ich Vin­ce gegen­über­ste­he. Er ist mein Feind, nur mein Herz scheint das anders zu sehen. (Zitat aus “Pri­de & Pret­ty: Einen Tod musst du ster­ben” S.62) Denn sie hat einen Plan. Oder zumin­dest fast. Denn sie will… Weiterlesen!

Chris Kaspar — Watched: Du sollst nicht lügen

16.Januar 2022

Wat­ched: Du sollst nicht lügen” von der deut­schen Autorin Chris Kas­par ist ein Thril­ler, der es in sich hat — er nimmt die sie­ben Tod­sün­den als Mit­tel für eine fes­seln­de Geschich­te. Ein jun­ges Mäd­chen, das von der Gesell­schaft geäch­tet wird, weil sie am Tod eines Jun­gen schuld ist und nun von einem Unbe­kann­ten sie­ben Auf­ga­ben erhält, die den sie­ben Tod­sün­den ent­spre­chen. Wenn sie die­se nicht aus­führt, wird jemand zu Scha­den kom­men. Ein packen­des, mit einer beson­de­ren sar­kas­ti­schen Note erzähl­tes Buch über dunk­le Geheim­nis­se, Schuld und ein per­fi­des Spiel, das mit der Prot­ago­nis­tin getrie­ben wird. Für Jugend­li­che ab 14 und Erwach­se­ne, die raf­fi­niert erzähl­te Thril­ler lieben.

Die 17-jäh­ri­ge Rena ist schuld an Joes Tod. Joe, mit dem sie zusam­men war. “Joe war beliebt, kei­ne Fra­ge. Kapi­tän der Schwimm­mann­schaft, nicht auf den Kopf gefal­len und abso­lu­ter Mäd­chen­schwarm. Aber das ist nicht der Haupt­grund, war­um jeder ihn mag… moch­te, ver­dammt! — son­dern, dass er ein­fach nett war.” (Zitat aus “Wat­ched: Du sollst nicht lügen” S.11) Jetzt wird sie von allen gehasst. Ihre Social-Media-Accounts schaut sie sich nicht mehr an. “Damit ich das Schlacht­feld in den Kom­men­ta­ren unter mei­nen Bil­dern nicht sehe.” (Zitat S.12) Ihre Freun­din­nen sind nicht mehr ihre Freun­din­nen. Doch dann spielt ihr ein Unbe­kann­ter, der sich Luci­fer nennt, ein… Weiterlesen!