Schlagwort Archiv: Berg

Wendy Orr — Raven: Der Berg der Gefahren

Wendy Orr Raven Der Berg der Gefahren10.Februar 2016

Die kana­di­sche Autorin Wen­dy Orr hat mit “Raven: Der Berg der Gefah­ren” eine rich­tig schö­ne Aben­teu­er­ge­schich­te geschrie­ben. Über einen Fami­li­en­aus­flug in den Ber­gen, der außer Kon­trol­le gerät und ein tap­fe­res, jun­ges Mäd­chen, das über sich hin­aus­wächst. Sehr span­nend und unter­halt­sam erzählt. Für Jugend­li­che ab 11 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

Die 11-jäh­ri­ge Raven und ihre älte­re Schwes­ter Lily sind mit ihrer Mut­ter und ihrem Stief­va­ter Scott umge­zo­gen. In die frü­he­re Hei­mat von Scott. Nahe den kana­di­schen Rocky Moun­tains. Auf einen die­ser Ber­ge will Scott nun an einem drei-Tages-Aus­flug mit ihnen stei­gen: “…Cam­pen und Wan­dern in den Ber­gen, ein neu­er Beginn für unse­re brand­neue Fami­lie.” (Zitat aus “Raven: Der Berg der Gefah­ren” S.8) Ravens Mut­ter muss lei­der spon­tan arbei­ten und ist nicht mit von der Par­tie. Der Beginn des Aus­flugs ereig­net sich zunächst — abge­se­hen von klei­nen Riva­li­tä­ten zwi­schen Raven und ihrer Schwes­ter — als sehr har­mo­nisch: sie angeln ihren ers­ten Fisch, schla­fen unterm Ster­nen­him­mel und ent­de­cken die ver­schie­dens­ten Tie­re und Pflan­zen. Sogar eine Bären­mut­ter mit ihren zwei Klei­nen sind dabei. Scott erklärt den Kin­dern genau, wie sie sich gegen­über Bären ver­hal­ten müs­sen. Sicher­heits­hal­ber hat er sogar Bären­spray dabei, den jeder zur Ver­tei­di­gung bei sich trägt. Als sie sich dem aus­wähl­ten Berg nähern, bemerkt Scott jedoch, dass die Wie­se davor sich etwas ver­än­dert hat: rie­si­ge Geröll­hau­fen Weiterlesen!

Dan Gemeinhart — Die wirkliche Wahrheit

Dan Gemeinhart Die wirkliche Wahrheit4.November 2015

Der deutsch-ame­ri­ka­ni­sche Autor Dan Gemein­hart hat mit “Die wirk­li­che Wahr­heit” einen Roman über einen krebs­kran­ken Jun­gen, einen letz­ten Wunsch, Freund­schaft und den treus­ten Hund der Welt geschrie­ben. Ein Road­mo­vie. Eine Suche. Eine dra­ma­ti­sche und zutiefst berüh­ren­de Geschich­te. Lese­tipp! Für Jugend­li­che ab 12 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

Wen­at­chee. Bun­des­staat Washing­ton. Der 12-jäh­ri­ge Mark ist von zu Hau­se abge­hau­en. “Der Berg rief nach mir. Ich muss­te ein­fach weg­lau­fen. Ich konn­te nicht anders.” (Zitat aus “Die wirk­li­che Wahr­heit” S.9). Der Mount Rai­nier ist sein Ziel, 4392 Meter hoch. Auf ihn hin­auf möch­te er. Auch wenn dies bei­na­he unmög­lich ist. Es sind 263 Mei­len, die ihn von sei­nem Ziel tren­nen. Und eine Krank­heit, die sich Krebs nennt. “Irgend­wo da drau­ßen in der Dun­kel­heit war Jes­sie, mei­ne bes­te Freun­din. Und mei­ne Mut­ter und mein Vater. Ihre Gesich­ter tauch­ten ver­schwom­men vor mir auf. Sie wuss­ten nicht, dass ich fort­ging. Und sie wuss­ten auch nicht, wo ich hin­woll­te. Sie wür­den mich nicht fin­den kön­nen. Sie wür­den mir nicht hel­fen kön­nen.” (Zitat S.13) Nie­mand kann Mark mehr hel­fen. Denn er wird ster­ben. Auf dem Weg zum Mount Rai­nier wird er mit eini­gen Pro­ble­men kon­fron­tiert: Er muss die Poli­zei aus­trick­sen, die ihm… Weiterlesen!

Arno Strobel — Abgründig

Arno Strobel Abgründig26.April 2014

Der bekann­te deut­sche Kri­mi-Autor Arno Stro­bel hat nun sein ers­tes Jugend­buch auf den Markt gebracht: “Abgrün­dig”, erschie­nen im Loewe Ver­lag. Schon das Cover mit den fühl­bar her­aus­ste­chen­den, roten Buch­sta­ben macht hier neu­gie­rig. Eine Geschich­te, die mit einem Aben­teu­er in den Ber­gen beginnt und blu­tig endet. Unter­halt­sam und äußerst span­nend erzählt! Für Jugend­li­che ab 13 Jah­ren.

Der 16-jäh­ri­ge Tim geht für ein Tage in ein Klet­ter­camp. Aben­teu­er pur ist jedoch eher für die klei­ne­ren Kin­der ange­sagt, für die die mick­ri­gen Lern­fel­sen noch eine Her­aus­for­de­rung dar­stel­len. Des­halb schlägt der Ange­ber und Chir­ur­gen­sohn Ralf schnell vor mit einer Grup­pe von Jugend­li­chen selbst auf Berg­wan­de­rung zu gehen: ohne, dass die Betreu­er es wis­sen. Abge­taucht wird im Mor­gen­grau­en und es sind sogar ein paar Mäd­chen mit dabei. Vor allem Lena hat es Tim ange­tan, der er schnell näher kommt. Doch der Auf­stieg ohne Aus­rüs­tung — Ralf mein­te, dass sie davon nichts bräuch­ten — ist beschwer­lich, noch dazu, als das Wet­ter plötz­lich umschlägt. Ein star­kes Gewit­ter Weiterlesen!