Schlagwort Archiv: Bauernhof

Bettina Belitz — Ein Schimmer von Glück

Kasimira3.September 2020

In “Ein Schim­mer von Glück” zeigt die deut­sche Autorin Bet­ti­na Belitz, dass sie neben opu­len­ter Fan­ta­sy (“Split­ter­herz”-Tri­lo­gie) und groß­ar­ti­gen Lie­bes­ge­schich­ten auch mit Pfer­den etwas anfan­gen kann. Dies ist bereits ihr drit­ter (unab­hän­gig) zu lesen­der Roman, in dem eines die­ser Paar­hu­fer eine ganz beson­de­re Rol­le spielt. Wäh­rend ihre letz­ten bei­den Bücher tat­säch­lich auch für Jungs waren, ist das aktu­el­le Werk dies­mal ein rei­nes Mäd­chen­buch. Eine Geschich­te über Selbst­fin­dung, die Ret­tung eines kran­ken Pfer­des und eine ent­ste­hen­de Lie­be. Gefühl­voll und sehr unter­halt­sam geschrie­ben. Jetzt neu als Taschen­buch erschie­nen. Für Mäd­chen ab 12 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

Die 15-jäh­ri­ge Mira (die eigent­lich Mira­cle heißt) ist gera­de mit ihrer Mut­ter auf dem Weg zum Flug­ha­fen. Seit vier Jah­ren haben sie kei­nen Urlaub mehr gemacht. Doch die heiß ersehn­te Rei­se nach Mal­lor­ca wird durch einen über­ra­schen­den Anruf jäh zunich­te gemacht. Denn Miras Vater (und Exmann ihrer Mut­ter), den sie schon seit Ewig­kei­ten nicht mehr gese­hen hat, hat Mist gebaut. Er hat wohl vor län­ge­rer Zeit einen… Weiterlesen!

Michaela Holzinger — Funkensommer

Michaela Holzinger - Funkensommer3.Februar 2015

Fun­ken­som­mer” der öster­rei­chi­schen Autorin Michae­la Holz­in­ger ist leicht und erfri­schend wie eine Som­mer­bri­se. Eine Geschich­te, die vom Geschmack von Frei­heit erzählt, der Suche nach dem eige­nen Platz im Leben und dem Fin­den der ers­ten gro­ßen Lie­be. Sprach­lich sehr schön erzählt. Jetzt neu als Taschen­buch. Für Jugend­li­che ab 13 und inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

Han­nah ist 16 und lebt mit ihren Eltern und ihrem gro­ßen Bru­der Rapha­el auf einem Bau­ern­hof. Letz­te­rer ist seit einem Jahr völ­lig ver­än­dert. Der 18-Jäh­ri­ge hat­te damals einen epi­lep­ti­schen Anfall und hat nun infol­ge der Behand­lung eine Heu- und Tier­staub­all­er­gie ent­wi­ckelt. Stän­dig ist er schlecht gelaunt. Nun las­tet der Groß­teil der Arbeit, den ihr Bru­der sonst über­nom­men hat, auf Han­nah. Kaum eine freie Minu­te gön­nen ihr die Eltern, da sie es doch nun spä­ter sein wird, die den Hof über­neh­men muss. So ver­passt sie auch ein Dorf­fest, auf das sie eigent­lich gehen woll­te, um sich dort mit Finn zu tref­fen. Finn, in den sie sich ver­liebt hat. Mit dem sie bereits einen Kuss unter den Obst­bäu­men aus­ge­tauscht hat. Und das alles nur, weil eines der Schwei­ne eine uner­war­te­te Geburt hat und Han­nah ers­te Hil­fe leis­ten muss. Schön, dass Finn trotz­dem… Weiterlesen!

David Safier — Muh!

David Safier Muh!1.November 2013

Muh!” von dem deut­schen Autoren David Safier ist eine Tier­ge­schich­te im übli­chen humor­vol­len Safier-Stil aus der Sicht einer ost­frie­si­schen Kuh. Die­se will mit ihren Gefähr­ten nach Indi­en aus­wan­dern und das Glück suchen. Leich­te Unter­hal­tungs­li­te­ra­tur für einen ent­spann­ten Lese­abend! Für Erwach­se­ne und Jugend­li­che ab 15.

Die Kuh Lol­le, die ihren Lover — den Stier Cham­pion — gera­de infla­gran­ti mit der Kuh Susi erwischt, ist ent­setzt. Nicht nur über Cham­pions ein­falls­rei­che Erklä­rung: “Lol­le, es war so…Susi hat der Rücken gejuckt, und da hat sie mich gefragt, ob ich mal krat­zen kann.”, (Zitat aus “Muh!”, 1.Kapitel) son­dern auch von dem, was ihr der ita­lie­ni­sche Kater Gia­co­mo, den sie aus einem Fluss geret­tet hat, ver­kün­det: Men­schen ESSEN Kühe. Nein, wer rech­net denn mit so etwas!? Und da der Bau­ern­hof ver­kauft wur­de, sol­len sämt­li­che Kühe direkt ins Schlacht­haus gebracht wer­den. So plant Lol­le mit ihren zwei bes­ten Freun­din­nen, die unnah­ba­re Hil­de und die nai­ve Kuh Radies­chen, das Wei­te zu suchen. Nach Indi­en wol­len sie, das angeb­lich ein Para­dies für Kühe sein soll. Dum­mer­wei­se beschließt aus­ge­rech­net… Weiterlesen!