Schlagwort Archiv: App

Kerstin Gulden — Fair Play: Spiel mit, sonst verlierst du alles!

Kasimira25.April 2021

Fair Play: Spiel mit, sonst ver­lierst du alles!” ist das ers­te Jugend­buch der deut­schen Autorin Kers­tin Gul­den. Es stellt ein inter­es­san­tes Expe­ri­ment in den Vor­der­grund: eine Schul­klas­se nimmt an einem Wett­be­werb teil und ent­wi­ckelt eine App, die jeder Schü­ler sich her­un­ter­la­den kann, um ein umwelt­freund­li­ches Leben zu füh­ren. Über­zieht man sein Punk­te­kon­to mit all­zu vie­len umwelt­schäd­li­chen Aktio­nen, leuch­tet es rot und jeder kann es sehen! Ein Pro­jekt, das durch ent­ste­hen­de Grup­pen­dy­na­mi­ken, Aus­gren­zung und Mani­pu­la­ti­on all­mäh­lich außer Kon­trol­le gerät… Ein span­nen­der und mit einem bri­san­ten und wich­ti­gen The­ma aus­ge­stat­te­ten Thril­ler, der für eini­gen Gesprächs­stoff sorgt. Ide­al auch als Klas­sen­lek­tü­re oder für eine Buch­vor­stel­lung. “Die Wel­le” meets “Ere­bos”, plus eine gro­ße Por­ti­on Umwelt­schutz! Für Jugend­li­che ab 13 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwachsene.

Es ist die Idee der 17-jäh­ri­gen Kera. Eine Idee, die eine gan­ze Klas­se, eine gan­ze Schu­le auf den Kopf stel­len wird. Denn ihre Klas­se nimmt an einem För­der­wett­be­werb des Ber­li­ner Senats für die gym­na­sia­le Ober­stu­fe teil. The­ma: Wie man die Umwelt­kri­se lösen kann. Das Pro­jekt muss über drei Mona­te hin­weg lau­fen. “Das ist unser Expe­ri­ment!”, sage ich und mein Herz schlägt immer schnel­ler. “Wir machen sie sicht­bar. Auf unse­ren Social-Media-Sei­ten. Wenn mit einem Blick zu erken­nen ist, wie sehr jeder Ein­zel­ne von uns die Umwelt belas­tet… rei­ßen wir uns dann zusam­men?” (Zitat S.14) Wil­de Dis­kus­sio­nen bre­chen aus, doch ein Mit­schü­ler, der tat­säch­lich das tech­ni­sche Know-How besitzt, traut sichWeiterlesen!

Karen M. McManus — One of us is lying

Kasimira13.Januar 2020

Die ame­ri­ka­ni­sche Autorin Karen M. McMa­nus hat es mit ihrem Debüt “One of us is lying” auf Anhieb auf die New York Times Best­sel­ler­lis­te geschafft. Ein Thril­ler über einen Mord an einer High­school, vier Ver­däch­ti­ge und dunk­le Geheim­nis­se, die ans Licht zu kom­men dro­hen. Flott erzählt und sehr unter­halt­sam. Jetzt neu als Taschen­buch erschie­nen. Für Jugend­li­che ab 13 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwachsene.

Bay­view. Texas. Sie haben eigent­lich nichts groß mit­ein­an­der zu tun. Und wer­den gezwun­gen sich an einem gemein­sa­men Ort auf­zu­hal­ten. Beim Nach­sit­zen. Fünf Jugendliche:
Bron­wyn. Ihres Zei­chens Mus­ter­schü­le­rin. “Stän­dig nimmt sie an irgend­wel­chen Pro­jekt­grup­pen teil oder grün­det selbst wel­che, an denen dann ande­re teil­neh­men. Natür­lich ist sie immer die­je­ni­ge, die alles orga­ni­siert.” (Zitat S.34) Sie schreibt Traum­no­ten und wird mit Sicher­heit nach Yale gehen. So wie es in ihrer gan­zen Fami­lie bereits seit Jah­ren Tra­di­ti­on ist.
Nate. Einen Hei­li­gen­schein trägt er nun wirk­lich nicht. “Nate bringt sich seit der fünf­ten Klas­se prak­tisch stän­dig in irgend­wel­che Schwie­rig­kei­ten […] Aus der Gerüch­te­kü­che weiß ich, dass erWeiterlesen!