Schlagwort Archiv: Annabel Pitcher

Annabel Pitcher — Schweigen ist Goldfisch

Annabel Pitcher Schweigen ist Goldfisch28.Mai 2016

Schwei­gen ist Gold­fisch” von der bri­ti­schen Schrift­stel­le­rin Anna­bel Pit­cher ist ein Roman über einen Vater, der auf ein­mal kein “ech­ter” Vater mehr ist; ein Mäd­chen, das mit die­sem neu gewon­ne­nen Wis­sen umge­hen muss und dem Mit­tel des Schwei­gens, dem sie sich dazu bedient. Eine Suche nach der eige­nen Iden­ti­tät. Ergrei­fend. Auf eine beson­de­re Art erzählt. Für Jugend­li­che ab 12 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

Man­ches­ter. Tess’ Vater Jack ist Schau­spie­ler. Momen­tan ein wenig erfolg­los, aber die 15-Jäh­ri­ge liebt ihn über alles. Des­halb ver­sucht sie auch für ihn die per­fek­te Toch­ter zu sein. Obwohl Tess anders ist als ande­re Mäd­chen in ihrem Alter: “Ich weiß, wel­cher Pla­net ich bin, und ich habe kei­ne Lust, mich stän­dig ins Son­nen­sys­tem zu drän­geln, wo mein eigent­li­cher Platz doch fest­steht. Die Frau an der Essens­aus­ga­be in mei­ner alten Schu­le hat das sofort begrif­fen. […] “Du bist Plu­to. Am liebs­ten fern vom Gesche­hen.” Sie lächel­te ihr fal­ti­ges Lächeln. “Das ist schon in Ord­nung so.” (Zitat aus “Schwei­gen ist Gold­fisch” S.13) Denn für ihre Eltern ist das nicht so in Ord­nung, dass Tess zu Gleich­alt­ri­gen kei­nen Kon­takt knüp­fen möch­te, dass sie zurück­hal­tend ist und nicht ger­ne im Mit­tel­punkt steht. Und als ihr das offen­sicht­lich wird (im Alter von 11 Jah­ren), schließt sie einen Schwur mit ihrem Hund, dass … Weiterlesen!