Siri Goldberg — Entscheide dich, sagt die Liebe

Siri Goldberg Entscheide dich, sagt die Liebe9.Dezember 2013

Eine schön roman­ti­sche Lie­bes­ge­schich­te hat die deut­sche Autorin Siri Gold­berg geschrie­ben: “Ent­schei­de dich, sagt die Lie­be”. Sie ent­führt ihre Leser in das traum­haf­te Vene­dig und macht neben der Lie­be auch die Kunst und vor allem die Musik zum The­ma. Zuwei­len schön kit­schig und genau rich­tig für lan­ge Lese­aben­de! Für Jugend­li­che ab 12 und inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

Nach dem Tod ihres Vaters lässt sich die jun­ge Cla­ra — eine auf­stre­ben­de Pia­nis­tin — in Vene­dig von dem ver­mö­gen­den Pao­lo becir­cen. Eine Woche lang wohnt sie in des­sen Palast. Doch auch des­sen bes­ter Freund Danie­le hat es ihr irgend­wie ange­tan. Doch Cla­ra gehen gera­de ganz ande­re Din­ge durch den Kopf: ihr Vater, ein berühm­ter Diri­gent, hat gro­ße Fra­ge­zei­chen in ihrem Leben hin­ter­las­sen. War­um hat­te er so gro­ße Schul­den? Was istSiri Goldberg Entscheide dich, sagt die Liebe das für ein Gemäl­de, das er in sei­nem Tre­sor ver­steckt hat? Ist es wirk­lich ein ech­ter Klimt? Und war­um weiß Cla­ra nichts davon? Zusam­men mit Danie­le ver­sucht sie hin­ter das Geheim­nis ihres Vater zu gelan­gen…

Ent­schei­de dich, sagt die Lie­be” ist ein rich­tig schö­ner Schmö­ker. Wenn man von ein paar über­kon­stru­ier­ten Bege­ben­hei­ten absieht (Bier­glä­ser, die ziem­lich oft bei Gesprä­chen mit aus­ho­len­den Hand­be­we­gun­gen zu Boden gehen) oder der Tat­sa­che, dass Pao­lo aus­ge­rech­net von Casa­no­va abstammt;-), ist die Lek­tü­re durch­aus dazu in der Lage Lie­bes­ge­schich­te und die Lösung eines alten Fami­li­en­ge­heim­nis­ses (das zurück bis in den zwei­ten Welt­krieg reicht) geschickt mit­ein­an­der zu ver­bin­den. Das Cover ist auch toll gemacht!

Übri­gens Siri Gold­berg hat noch eine ande­re schö­ne, kurz­wei­li­ge Lie­bes­ge­schich­teLesealternativen geschrie­ben: Farn­blü­ten­träu­me, das auch sehr nett zu lesen ist. Von glei­cher roman­ti­scher Art und in dem­sel­ben For­mat erschie­nen sind Insel­me­lo­die” von Kath­rin Jäger und “Sehn­suchts­schim­mern” von Johan­na Samt. Wenn du Bücher lesen möch­test, in denen die Musik im Vor­der­grund steht, dann wären fol­gen­de Titel etwas für: „Nick & Norah – Sound­track einer Nacht“ von Rachel Cohn oder „Live fast, Play dir­ty, get nacked“ von Kevin Brooks. Roma­ne, in denen die Haupt­fi­gu­ren ein Instru­ment spie­len, sind „Ent­schei­de dich, sagt die Lie­be“ von Siri Gold­berg (Kla­vier) und „Vir­tuo­si­ty – Lie­be um jeden Preis“ von Jes­si­ca Mar­ti­nez (Gei­ge). Sehr sehr toll ist auch “Lie­der eines Som­mers” von Cath Crow­ley.

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: Thienemann
ISBN: 978-3-522-20172-8
Erscheinungsdatum: 9.Oktober 2013 
Einbandart: Hardcover
Preis: 16,99€
Seitenzahl: 320
Übersetzer: -
Originaltitel: -
Originalverlag: -
Originalcover: -

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(4 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.