Shannon Greenland — Weil du mich liebst

Shannon Greenland - Weil du mich liebst1.Mai 2018

Weil du mich liebst” von der ame­ri­ka­ni­schen Autorin Shan­non Gre­en­land ist ein Roman über eine zar­te Lie­be zwi­schen einem Roadie und einem Rock­star. Eine Lie­be, die von den dunk­len Schat­ten der Ver­gan­gen­heit bedroht wird, die auf dem jun­gen Mäd­chen las­ten. Berüh­rend, roman­tisch und dra­ma­tisch erzählt. Bes­tes Lese­fut­ter für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren und inters­sier­te Erwach­se­ne.

Die 16-jäh­ri­ge Eve ist auf der Flucht. Vor ihrem Vater. Eigent­lich heißt sie gar nicht Eve, son­dern Nesiah, aber die­sen Namen darf sie jetzt nicht mehr behal­ten. Ihre bes­te Freun­din Blu­ma hat ihr einen neu­en Aus­weis besorgt. “In mei­nen Augen sieht der Aus­weis echt aus, aber was weiß ich schon? Sei lie­ber vor­sich­tig damit. Benutz ihn so wenig wie nötig. Geh kein Risi­ko ein. Denk dran, immer nur bar zu zah­len. Eine Sche­re und Haar­fär­be­mit­tel sind in der Tasche.” (Zitat S.11) Daher hat Eve ihre lan­gen, blon­den Haa­re abge­schnit­ten und mit roter Far­be ver­än­dert. Einen Job als Roadie hat sie schnell ergat­tert. Das ist per­fekt. Denn wenn sie immer unter­wegs ist und die Städ­te wech­selt, dann kann ihr VaterShannon Greenland - Weil du mich liebst sie so schnell nicht auf­spü­ren. Das hat ihr auch Blu­ma gera­ten: “Das ist dei­ne Chan­ce auf ein neu­es Leben. Du musst lächeln. Den Leu­ten in die Augen sehen. Und nicht ver­ges­sen, Gide­on hat kei­ne Macht mehr über dich.” (Zitat S.13) Aber genau das ist nicht so ein­fach. Denn Gide­on, ihr Vater, hat ihr Leben geprägt und sie ängst­lich gemacht. Das merkt Eve auch schnell, als sie dem Sän­ger West näher­kommt, den sie auf ihrer Tour durch Ame­ri­ka beglei­tet“Ich glau­be, der Typ flir­tet mit mir. Mit mir hat noch nie jemand geflir­tet. Ich weiß nicht, was ich als Nächs­tes tun oder sagen soll. Ich bin hin- und her­ge­ris­sen. Einer­seits wür­de ich mich am liebs­ten umdre­hen und weg­ge­hen, ande­rer­seits will ich unbe­dingt dablei­ben, so unbe­hol­fen ich mich auch anstel­le.” (Zitat S.17) Für Eve ist alles Neu­land. Auf eine Par­ty gehen. Län­ge­re Zeit mit einem Jun­gen zu spre­chen. Sich gar zu ver­lie­ben. Doch genau das pas­siert ihr mit West. Bei ihm fühlt sie sich sicher und gebor­gen. Aber was ist, wenn ihr Vater sie eines Tages auf­spü­ren wird? Wenn du abhaust und ich fin­de dich, hat er ihr damals gedroht, dann brin­ge ich dich um…

Weil du mich liebst” war­tet mit einem typisch roman­ti­schen Cover auf, das zwar nicht pas­send zu Haar­far­be der Prot­ago­nis­tin ist, wäh­rend sie West ken­nen­lernt (sie färbt sich die Haa­re sogar spä­ter noch blau und schnei­det sie ganz kurz), aber immer­hin pas­send zur Ziel­grup­pe. Der Roman wird durch­ge­hend aus Eves Sicht in der Ich-Per­spek­ti­ve erzählt. Wäh­rend aShannon Greenland - Weil du mich liebstm Anfang das Ken­nen­ler­nen zwi­schen Eve und West noch recht locker und vol­ler Flir­te­rei und von einer wirk­lich sehr behut­sa­men Annä­he­rung geprägt ist, so drän­gen sich nach und nach die Schat­ten der Ver­gan­gen­heit in ihre begin­nen­de Bezie­hung. War­um klebt sie immer ein Kle­be­band auf den Tür­spi­on im Hotel­zim­mer? Was sind das für Nar­ben auf ihrem Rücken? Man weiß am Anfang recht wenig über ihren Vater. Bekommt zwar ihre Flucht geschil­dert, aber sonst nur Andeu­tun­gen vor­ge­setzt: “Die Tür öff­net sich einen Spalt. Tief und gleich­mä­ßig atme ich ein und lang­sam wie­der aus. Er rührt sich nicht, steht nur da und beob­ach­tet mich, ich wie­der­ho­le den tie­fen Atem­zug, ein und lang­sam wie­der aus, und bete, dass er es glaubt. Bete, dass dies nicht einer der Aben­de ist, an denen er beschließt, mich zu züch­ti­gen.” (Zitat S.8ff) Erst all­mäh­lich zeich­net sich das Bild eines reli­giö­sen Fana­ti­kers, der selbst in der Öffent­lich­keit Pre­dig­ten hält und durch ver­schie­de­ne Städ­te tourt. Der sei­ner Toch­ter stren­ge Regeln auf­er­legt hat. Sie durf­te nicht spre­chen, wenn sie nicht jemand dazu auf­ge­for­dert hat. Sie durf­te nur Klei­der tra­gen, nie­mals Hosen. Daher zeigt sich die Lie­bes­ge­schich­te in “Weil du mich liebst” von einer ganz ande­ren Facet­te. Es ist nicht nur ein Ver­lie­ben in jeman­den, das die Haupt­per­son erfährt, son­dern vor allem ein völ­lig neu­es Ken­nen­ler­nen der Lie­be. Auch wenn sich in Eve zu Beginn alles sträubt einem ande­ren Men­schen über­haupt nahe zu kom­men: “Freun­de. Das wer­de ich West vor­schla­gen. […] Doch nach die­sem Vor­satz fra­ge ich mich, wie es wäre, wenn sicShannon Greenland - Weil du mich liebsth tat­säch­lich ein Jun­ge für mich inter­es­siert. Ein Jun­ge, der mich ansieht und mich glück­lich und unbe­schwert macht. Der Gedan­ke bringt mich zum Lächeln. Ich hät­te nie gedacht, dass ich so nor­mal den­ken könn­te, trotz mei­nes gan­zen beschis­se­nen Lebens.” (Zitat S.54ff) Aber je mehr Zeit Eve mit West ver­bringt, des­to mehr wird ihr klar, dass es schwie­rig ist “nur” mit ihm befreun­det zu sein: “Sehn­sucht und Ver­lan­gen ver­mi­schen sich, über­wäl­ti­gen mich, und ich rücke noch näher an ihn her­an, pres­se mich an ihn, bis er wie­der sanft zurück­weicht. Schwer atmend star­ren wir uns an und ich sehe in sei­nem inten­si­ven Blick genau das, was ich füh­le. Sehn­sucht. Ver­lan­gen. Lei­den­schaft. Das hier ist so weit jen­seits von Freund­schaft.” (Zitat S.147) Auch wenn die Schrift in dem Buch mir — im Ver­gleich zu ande­ren Jugend­bü­chern — ein wenig klein vor­kam, habe ich den Roman sehr ger­ne gele­sen. Er ist roman­tisch (ja, okay — manch­mal ein wenig kit­schig), unter­halt­sam und vor allem mit einer gewis­sen Por­ti­on Dra­ma­tik aus­ge­stat­tet.

Fazit: Schö­ne Unter­hal­tung für ent­spann­te Lese­stun­den!

Eine sehr gute Alter­na­ti­ve ist “In dei­nem Licht und Schat­ten” von Loui­sa Reid. Hier sind zwei Zwil­lings­schwes­tern in den Fän­gen eines streng reli­giö­sen Vaters und eine der bei­den ver­liebt sich eben­falls und lernt lang­sam aus ihrer Fami­lie aus­zu­bre­chen und ein nor­ma­les Leben zu füh­ren. Unglaub­lich berüh­rend erzäLesealternativenhlt! Gut könn­te ich mir auch “Das Ende der Lügen” von Lau­ra Sum­mers vor­stel­len. Hier ist der Vater kein reli­giö­ser Fana­ti­ker, aber gewalt­tä­tig gegen­über sei­ner Frau und kon­trol­liert die­se und sei­ne Töch­ter bis ins kleins­te Detail. Auf der Flucht ver­su­chen die Drei ein neu­es Leben anzu­fan­gen, immer geprägt von den Schat­ten der Ver­gan­gen­heit und der Bedro­hung des Vaters, der sich sucht. Eine Lie­bes­ge­schich­te zwi­schen einem Jun­gen und einem Mäd­chen, das sich in den Fän­gen einer Sek­te befin­det, das fin­dest du in fol­gen­den vier Titeln: “Aus­er­ko­ren” von Carol Lynch Wil­liams (sehr bewe­gend!), “Das blaue Mäd­chen” von Moni­ka Feth (das noch ein­mal unter einem ande­ren Titel erschie­nen ist: Du auf der ande­ren Sei­te”), “Aus­er­wählt: Ein Mäd­chen zwi­schen Sek­te und Frei­heit” von Patri­cia Schrö­der und “Esters Angst” von Irma Krauß. Die Schat­ten der Ver­gan­gen­heit, die nach einem jun­gen Mäd­chen grei­fen, das sich eigent­lich gar nicht ver­lie­ben will, fin­dest du zu dem in “Wenn du mich küsst” von Julia­na Stone (wun­der­schön roman­tisch!). Ver­liebt in einen Rock­star? Das pas­siert den Prot­ago­nis­tin­nen in “No going back” von Ste­pha­nie Monahan und in “Flower” von Eliza­beth Craft. Oder lies noch das ers­te Buch, das von Shan­non Gre­en­land ins Deut­sche über­setzt wur­de: “Der bes­te Som­mer mei­nes Lebens”

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: Ravensburger
ISBN: 978-3-473-58519-9
Erscheinungsdatum: 4.April 2018
Einbandart: Broschur
Preis: 12,99€ 
Seitenzahl: 320 
Übersetzer: Maren Illinger
Originaltitel: "Shadow of a girl" 
Originalverlag: Entangled Publishing

Amerikanisches Originalcover:
Shannon Greenland - Weil du mich liebst

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(4,5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

--------------------------------------------
Amerikanisches Cover: Homepage von Shannon Greenland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.