Die neuesten Beiträge:

Lucy Christopher — Kiss me, kill me

Lucy Christopher Kiss me, kill me5.Februar 2014

Kiss me, kill me” der bri­tisch-aus­tra­li­schen Autorin Lucy Chris­to­pher ist genau­so geschrie­ben wie ein Thril­ler sein soll­te: es star­tet span­nend von Anfang an und führt sei­ne Leser unauf­halt­sam auf ein furio­ses Fina­le zu. Da macht das Lesen Freu­de! Ein Span­nungs­ro­man über Mord, gefähr­li­che Spie­le und fal­sche Wahr­hei­ten. Für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren und Erwach­se­ne.

Emi­lys Vater steht unter Mord­ver­dacht. Er — ein ehe­ma­li­ger Sol­dat, der unter einer post­trau­ma­ti­schen Stö­rung lei­det — hat ein jun­ges Mäd­chen aus dem Wald getra­gen. Ash­lee. Erwürgt. Laut Gerichts­me­di­zin wur­de sie erwürgt. Vor Gericht plä­diert er für Tot­schlag in Fol­ge eines Flash­backs. Die­se hat­te er schon häu­fi­ger. Aber Emi­ly kann nicht glau­ben, dass ihr Vater wirk­lich dazu fähig ist, einen Men­schen zu töten. Doch nicht ihr Vater! Sie beschließt auf eige­ne Faust sei­ne Unschuld zu bewei­sen. Dabei gerät sie… Weiterlesen!

Michael Grant und Katherine Applegate — Eve & Adam

Michael Grant Katherine Applegate Eve & Adam1.Februar 2014

Der New-York-Times-Best­sel­ler­au­tor Micha­el Grant hat sich für sein neu­es­tes Buch “Eve & Adam” mit der ame­ri­ka­ni­schen Schrift­stel­le­rin Kathe­ri­ne Apple­ga­te zusam­men­ge­tan (die zugleich sei­ne Frau ist). Ein tol­les Autoren­duo, das geschickt die Gren­zen der Gene­tik aus­zu­lo­ten weiß und mit einer Geschich­te auf­war­tet, die sowohl span­nend, als auch roman­tisch ist. Ein wirk­lich gelun­ge­nes Lese­er­leb­nis! Für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

Nach einem unvor­her­ge­se­he­nen Zusam­men­stoß mit der Stra­ßen­bahn, bei der die 17-jäh­ri­ge Eve lei­der den Kür­ze­ren zog, lan­det das Mäd­chen im Kran­ken­haus. Bein ab, Arm äußerst ver­un­stal­tet — und doch will ihre Mut­ter, Mil­li­ar­dä­rin und Grün­de­rin eines rie­si­gen Phar­ma­un­ter­neh­mens, sie sofort in ihre eige­ne Kli­nik ver­le­gen las­sen. Wegen einer bes­se­ren Betreu­ung? Oder hat das Gan­ze noch einen ande­ren Grund? Eve muss fest­stel­len, dass in der Kli­nik jedoch eini­ges nicht mit rech­ten Din­gen zuge­hen zu scheint: so heilt ihr Bein über­na­tür­lich schnell! Und an was genau wird in dem Unter­neh­men eigent­lich geforscht? Der jun­ge Solo, ein Hand­lan­ger ihrer Mut­ter, weiß mehr und… Weiterlesen!

Die Januar-Jugendbuch-Neuheiten — ein Überblick:

Januarnovitäten 201431.Januar 2014

Das Jahr 2014 hat schon längst begon­nen und der Buch­markt über­schwemmt uns mit einer Viel­zahl von Neu­erschei­nun­gen. Wo anfan­gen? Was lohnt sich? Was klingt viel­ver­spre­chend und was ist ein Flop? Wo wur­de ein neu­es The­ma ent­deckt und wo funk­tio­niert Alt­be­währ­tes wie­der rich­tig gut? Hier gibt es einen klei­nen Über­blick über die aktu­el­len Neu­erschei­nun­gen des Monats Janu­ar. Chro­no­lo­gisch nach dem Ver­lag­s­al­pha­bet.

A wie Are­na Ver­lag. A wie Alt­be­währ­tes geht immer gut: des­halb kom­men im Janu­ar eini­ge Titel ein­fach mal mit neu­em Preis und/oder neu­em Cover/Buchformat auf den Markt. Äußerst preis­wert sind nun vier älte­re Titel der fol­gen­den Are­na-Thril­ler:… Weiterlesen!

Siri Goldberg — Entscheide dich, sagt die Liebe

Siri Goldberg Entscheide dich, sagt die Liebe9.Dezember 2013

Eine schön roman­ti­sche Lie­bes­ge­schich­te hat die deut­sche Autorin Siri Gold­berg geschrie­ben: “Ent­schei­de dich, sagt die Lie­be”. Sie ent­führt ihre Leser in das traum­haf­te Vene­dig und macht neben der Lie­be auch die Kunst und vor allem die Musik zum The­ma. Zuwei­len schön kit­schig und genau rich­tig für lan­ge Lese­aben­de! Für Jugend­li­che ab 12 und inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

Nach dem Tod ihres Vaters lässt sich die jun­ge Cla­ra — eine auf­stre­ben­de Pia­nis­tin — in Vene­dig von dem ver­mö­gen­den Pao­lo becir­cen. Eine Woche lang wohnt sie in des­sen Palast. Doch auch des­sen bes­ter Freund Danie­le hat es ihr irgend­wie ange­tan. Doch Cla­ra gehen gera­de ganz ande­re Din­ge durch den Kopf: ihr Vater, ein berühm­ter Diri­gent, hat gro­ße Fra­ge­zei­chen in ihrem Leben hin­ter­las­sen. War­um hat­te er so gro­ße Schul­den? Was ist… Weiterlesen!

Alexia Casale — Die Nacht gehört dem Drachen

Alexia Casale Die Nacht gehört dem Drachen27. Novem­ber 2013

Die bri­tisch-ame­ri­ka­ni­sche Autorin Ale­xia Casa­le hat mit “Die Nacht gehört dem Dra­chen” einen viel­schich­ti­gen und recht phi­lo­so­phi­schen Roman geschrie­ben, der sich mit den The­men Miss­brauch und Ver­trau­en aus­ein­an­der­setzt. Gäbe es eine Kate­go­rie “Das beson­de­re Buch” wür­de ich die­sen Roman dort defi­ni­tiv ein­ord­nen. Er besticht vor allem durch sei­ne sen­si­ble und teil­wei­se sehr poe­ti­sche Erzähl­wei­se. 2014 wur­de er für den Deut­schen Jugend­li­te­ra­tur­preis nomi­niert, in der Kate­go­rie “Preis der Jugend­ju­ry”. Für Jugend­li­che ab 13 Jah­ren und auf jeden Fall auch für Erwach­se­ne!

Evie lebt nun seit eini­gen Jah­ren in einer Pfle­ge­fa­mi­lie. Trotz­dem hat sie es erst jetzt gewagt ihren lie­be­vol­len, neu­en Eltern von ihren stän­di­gen Schmer­zen in der Brust zu erzäh­len. Nach einer Ope­ra­ti­on erhält sie das Stück Kno­chen, das sie seit lan­ger Zeit behin­dert hat. Ihr Onkel Ben schnitzt mit ihrer Hil­fe dar­aus einen Dra­chen, den Evie oft bei sich hat. Nichts sehn­li­cher wünscht sie sich, dass er leben­dig wür­de und ihr die Kraft gibt, die sie drin­gend braucht. Doch eines Nachts spricht der Dra­che tat­säch­lich mit ihr und nimmt sie … Weiterlesen!

Hannah Harrington — Speechless

Hannah Harrington - Speechless

27.November 2013

Ein Buch, hin­ter dem mehr steckt, als man erwar­tet, ist “Speech­less” von der ame­ri­ka­ni­schen Autorin Han­nah Har­ring­ton. Eine Geschich­te über ein Mäd­chen, das ein Schwei­ge­ge­lüb­de ablegt und deren Welt sich kom­plett dadurch ver­än­dert. Fas­zi­nie­rend, glaub­wür­dig und gleich­zei­tig sogar echt roman­tisch! Für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren.

Chel­sea liebt es zu trat­schen. Doch dann bringt sie durch ihre Gesprä­chig­keit nicht nur einen Jun­gen ins Gefäng­nis, son­dern einen ande­ren indi­rekt sogar ins Koma. Jetzt ist Schluss mit Reden. Sie legt ein Schwei­ge­ge­lüb­de ab. Das fin­den nicht alle toll. Sie — die mitt­ler­wei­le Opfer von Mob­bing gewor­den ist — muss ganz neu anfan­gen. Ihre alten Freun­de mei­den sie und erst all­mäh­lich merkt Chel­sea, was ihr wirk­lich wich­tig ist und was für ein Mensch sie sein will…Weiterlesen!

David Safier — Muh!

David Safier Muh!1.November 2013

Muh!” von dem deut­schen Autoren David Safier ist eine Tier­ge­schich­te im übli­chen humor­vol­len Safier-Stil aus der Sicht einer ost­frie­si­schen Kuh. Die­se will mit ihren Gefähr­ten nach Indi­en aus­wan­dern und das Glück suchen. Leich­te Unter­hal­tungs­li­te­ra­tur für einen ent­spann­ten Lese­abend! Für Erwach­se­ne und Jugend­li­che ab 15.

Die Kuh Lol­le, die ihren Lover — den Stier Cham­pion — gera­de infla­gran­ti mit der Kuh Susi erwischt, ist ent­setzt. Nicht nur über Cham­pions ein­falls­rei­che Erklä­rung: “Lol­le, es war so…Susi hat der Rücken gejuckt, und da hat sie mich gefragt, ob ich mal krat­zen kann.”, (Zitat aus “Muh!”, 1.Kapitel) son­dern auch von dem, was ihr der ita­lie­ni­sche Kater Gia­co­mo, den sie aus einem Fluss geret­tet hat, ver­kün­det: Men­schen ESSEN Kühe. Nein, wer rech­net denn mit so etwas!? Und da der Bau­ern­hof ver­kauft wur­de, sol­len sämt­li­che Kühe direkt ins Schlacht­haus gebracht wer­den. So plant Lol­le mit ihren zwei bes­ten Freun­din­nen, die unnah­ba­re Hil­de und die nai­ve Kuh Radies­chen, das Wei­te zu suchen. Nach Indi­en wol­len sie, das angeb­lich ein Para­dies für Kühe sein soll. Dum­mer­wei­se beschließt aus­ge­rech­net… Weiterlesen!

Asa Anderberg Strollo — Verdammt heiß

Asa Anderberg Strollo - Verdammt heiß5.Oktober 2013

Sex sells” - dass ist nicht erst seit dem Erfolg von Shades of Grey” bekannt. Doch war­um nicht auch Jugend­li­che mit die­ser “Weis­heit” zum Buch­kauf locken? Das dach­te sich wohl die schwe­di­sche Her­aus­ge­be­rin Asa Ander­berg Strol­lo, als sie die ero­ti­sche Kurz­ge­schich­ten­samm­lung “Ver­dammt heiß” auf den Markt brach­te. Ein Jugend­buch, das defi­ni­tiv nicht ganz jugend­frei ist! Ab 16 Jah­ren.

In “Ver­dammt heißt” wird nichts zen­siert, aus­ge­blen­det oder roman­ti­siert. Hier geht es um nack­te Tat­sa­chen: Eine Ver­ab­re­dung zum Sex auf der Schul­toi­let­te. Ein über­ra­schen­des One-Night-Stand. Eine Affä­re mit der Bio­lo­gie­leh­re­rin. Ein uner­war­te­tet Drei­er. Ein Tag­traum. Auch Homo­se­xua­li­tät Weiterlesen!

Marie-Aude Murail — Tristan gründet eine Bande

Marie-Aude Murail Tristan gründet eine Bande1.Oktober 2013

Eine zau­ber­haf­te Geschich­te hat die fran­zö­si­sche Best­sel­ler­au­torin Marie-Aude Murail nun für Kin­der ab 8 Jah­ren geschrie­ben: “Tris­tan grün­det eine Ban­de”. Klei­ne Epi­so­den aus dem Leben eines Schul­kin­des, die vor allem von Ehr­lich­keit und Hei­ter­keit geprägt sind. Eine wun­der­vol­le Lek­tü­re. Auch ide­al zum Vor­le­sen für klei­ne­re Kin­der!

Tris­tan und ein paar sei­ner Mit­schü­ler haben es nicht leicht. Der gro­ße, star­ke Oli­vi­er liebt es ande­re Kin­der zu ärgern. Er nimmt Tris­tan sogar eine sei­ner Lieb­lings­brief­mar­ken weg. Da hilft es nur, sich Ver­stär­kung zu suchen. Doch in eine der ande­ren Ban­den, die es an der Schu­le gibt, auf­ge­nom­men zu wer­den, ist gar nicht so leicht. Denn die for­dern Mut­pro­ben: Dem Leh­rer einen Hau­fen Hun­de­ka­cke (aus Plas­tik!) auf den Stuhl legen, fünf­zig Kron­kor­ken sam­meln und eine Bank aus­rau­ben! Wie soll denn das gehen? Spä­tes­tens bei… Weiterlesen!

Angela Mohr — Vergiss nicht, dass du tot bist

Angela Mohr Vergiss nicht, dass du tot bist30.September 2013

Die deut­sche Autorin Ange­la Mohr hat nach “Wach auf, wenn du dich traust” einen neu­en Thril­ler geschrie­ben: “Ver­giss nicht, dass du tot bist”. Eine packen­de Geschich­te über Organ­spen­de und Rache. Für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

End­lich hat Sabi­na ein neu­es Herz bekom­men. So lan­ge schon stand sie auf der Spen­der­lis­te. Zum Schluss ging es ihr wirk­lich schlecht und sie wur­de nur noch von einem Kunst­herz am Leben gehal­ten. Doch jetzt ist es vor­bei mit Sauer­stoff­wa­gen, Kraft­lo­sig­keit und Ein­ge­schränkt­heit: Sabi­na fängt an ihr Leben wie­der zu genie­ßen. Dazu hat sie sich eine Lis­te gemacht, mit Din­gen, die sie nun unbe­dingt tun möch­te! Sich ver­lie­ben, einen Berg bestei­gen, einen Baum pflan­zen. Zum Glück gibt es da Yuri, Sabi­nas bes­te Freun­din, die ihr eif­rig beim Umsät­zen der Lis­te zur Sei­te steht. Aber auch ihr ist es nicht ent­gan­gen, dass Sabi­na sich seit der Trans­plan­ta­ti­on ein wenig ver­än­dert hat. Was bedeu­ten die Biss­spu­ren an ihren Armen, die sie… Weiterlesen!