Jessica Martinez — Nicht mit mir, Schwesterherz!

Jessica Martinez Nicht mit mir, Schwesterherz!17.September 2014

Die kana­di­sche Autorin Jes­si­ca Mar­ti­nez hat mit „Nicht mit mir, Schwes­ter­herz!“ einen Roman über die Bezie­hung zwei­er Schwes­tern geschrie­ben. Ein nicht immer ein­fa­ches Ver­hält­nis, eine uner­war­te­te Schwan­ger­schaft und eine Rei­se nach Kana­da, die alles ver­än­dert. Ein sen­si­bles Por­trät. Für Jugend­li­che ab 13 Jah­ren.

Ame­li­as Schwes­ter Char­ly sorgt stän­dig für Ärger. Sie zün­det Golf­bäl­le an und schießt sie durch die Nacht. Ent­wen­det der Groß­mutter ihre Vor­rats­glä­ser um damit Kegeln zu spie­len (es gehen alle kaputt!) und beißt sogar im Bio­lo­gie­un­ter­richt in einen Frosch hin­ein, um eine Wet­te zu gewin­nen. Ame­lia ist hin­ge­gen die bra­ve, ver­nünf­ti­ge Toch­ter eines Pas­tors, des­sen Frau vor Jah­ren bei einem Auto­un­fall ums Leben kam. Doch das Mäd­chen ist damals noch zu jung gewe­sen, um sich an ihre Mut­ter zu erin­nern. Seit­dem woh­nen die Schwes­tern mit ihrem Vater bei ihrer stren­gen, reli­giö­sen Groß­mutter, die an Char­lys Eska­pa­den zu ver­zwei­feln droht. Auch Ame­lia lei­det zuwei­len unter ihrer Schwes­ter, zum Bei­spiel hat sie sich von ihrem Freund getrennt, weil es ihr schien, als sei die­ser auch in Char­ly ver­liebt. Noch schlim­mer wird es jedoch, als Char­ly eines Nachts von einer Par­ty nicht nach Hau­se kommt und sich spä­ter her­aus­stellt, dass sie schwan­ger ist! Jessica Martinez Nicht mit mir, Schwesterherz!Um in dem klei­nen Ort als Toch­ter eines Pas­tors nicht zum Gespött der Leu­te zu wer­den, gibt es nur einen Aus­weg: Char­ly muss nach Kana­da zu den unbe­kann­ten Ver­wand­ten ihrer Mut­ter. Und weil eben die Leu­te sonst reden wür­den, muss auch Ame­lia mit. Das passt ihr gar nicht…

Nicht mit mir, Schwes­ter­herz!“ wird durch­gän­gig aus Ame­li­as Sicht erzählt. Die Bezie­hung der Schwes­tern ist berüh­rend beschrie­ben. Hier gibt es kein rei­nes Weiß, kein rei­nes Schwarz, kei­ne rei­ne Lie­be und kei­nen rei­nen Hass, es sind die Grau­tö­ne dazwi­schen, die zäh­len. Jedoch muss ich per­sön­lich sagen, dass die Geschich­te in der ers­ten Hälf­te des Buches doch ein wenig vor sich hin­plät­schert und mich nicht wirk­lich gefes­selt hat. Inter­es­sant ja, aber nicht so, dass ich unbe­dingt wis­sen woll­te, wie es wei­ter­geht. Erst ab der Mit­te wird es all­mäh­lich unter­halt­sa­mer und auch eine Lie­bes­ge­schich­te sorgt für mehr Auf­re­gung. Eine uner­war­te­te Wahr­heit, die am Ende des Romans gelüf­tet wird, gibt der Geschich­te noch mehr Tie­fe. Jedoch war mir der Aus­gang von „Nicht mit mir, Schwes­ter­herz!“ in man­chen Aspek­ten viel zu offen gestal­tet und hät­te ruhig noch ein wenig aus­führ­li­cher sein dür­fen. Aber am bes­ten ein eige­nes Urteil bil­den!

Eine schö­ne Lese­al­ter­na­ti­ve zu „Nicht mit mir, Schwes­ter­herz!“ ist Zer­trenn­lich“ von Sas­kia Sarg­in­son, wel­ches eine zer­bro­che­ne Schwestern­be­zie­hung beschreibt (her­aus­ragLesealternativenend!) und in Puz­zle­stü­cken auf des­sen Ursa­che ein­geht. Wie kom­pli­ziert fami­liä­re Ver­hält­nis­se zwi­schen Schwes­tern sein kön­nen, ist auch in Und auch so bit­ter­kalt“ von Lara Schütz­sack und Das Jahr, nach­dem die Welt ste­hen blieb“ von Cla­re Fur­niss (unheim­lich berüh­rend!) ersicht­lich. Wie viel jemand aus Lie­be für die eige­ne (kran­ke) Schwes­ter tun wür­de, liest sich erfri­schend anders und sehr bewe­gend in Alle mei­ne Leben“ von Sarah Wylie. Im Schat­ten der Schwes­ter ste­hen die Haupt­fi­gu­ren in Bet­ween love and fore­ver“ von Eliza­beth Scott (eines ihrer bes­ten Bücher!) und in Nichts ist so per­fekt wie das Leben” von Chris­ti­ne H. Der­i­so. Eine uner­war­te­te Schwan­ger­schaft fin­det sich in Erzähl mir ein Geheim­nis” von Hol­ly Cup­a­la und Es wird schon nicht das Ende der Welt sein” von Ali Lewis.

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: Boje 
ISBN: 978-3-414-82404-2
Erscheinungsdatum: 16.September 2014
Einbandart: Hardcover
Preis: 14,99€
Seitenzahl: 352
Übersetzer: Sabine Bhose
Originaltitel: "The space between us"
Originalverlag: Simon Pulse (Simon & Schuster)

Kanadisches Originalcover:
Jessica Martinez Nicht mit mir, Schwesterherz!








Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(2,5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

---------------------------------------------------------------------------------
Kanadisches Cover: Homepage von Simon & Schuster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.