Neal Shusterman — Vollendet

Neal Shusterman Vollendet21.August 2014

Ein mora­lisch äußerst dis­ku­ta­bles Buch ist “Voll­endet” von dem ame­ri­ka­ni­schen Auto­ren Neal Shus­ter­man. In dem dys­to­pi­schen Roman wur­de eine Mög­lich­keit gefun­den, die Abtrei­bung noch Jah­re nach der Geburt zu voll­zie­hen! Span­nend und äußerst dra­ma­tisch erzählt. Der ers­te Teil einer Tri­lo­gie. Für Erwach­se­ne und Jugend­li­che ab 14 Jah­ren.

Eine Welt in der Zukunft. Die Abtrei­bungs­geg­ner und die Befür­wor­ter haben eine gemein­sam ver­tret­ba­re Lösung gefun­den: denn mit­tels tech­ni­scher Fort­schrit­te ist es nun mög­lich, dass die Eltern bei ihren 13–18 jäh­ri­gen Kin­dern eine nach­träg­li­che Abtrei­bung voll­zie­hen kön­nen. Die­se geschieht durch eine soge­nann­te Umwand­lung: die “abge­trie­be­ne” Per­son wird in ihre Ein­zel­tei­le zer­teilt: Orga­ne, Hän­de, Bei­ne, alles wird an ande­re des­sen bedürf­ti­ge (zah­lungs­kräf­ti­ge) Men­schen wei­ter­ver­teilt. Man lebt sozu­sa­gen wei­ter, nur eben nicht mehr in einem Stück. Erzählt wird die­ser Roman aus ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven, haupt­säch­lich aber aus denen drei­er Jugend­li­chen, die umge­wan­delt wer­den sol­len und auf der Flucht sind…

Neal Shusterman VollendetCon­nor ist 16. Ein Pro­blem­kind, das bereits viel Mist gebaut hat in sei­nem Leben und schnell mal die Beherr­schung ver­liert. Jetzt hat er auf ein­mal das For­mu­lar auf dem Schreib­tisch sei­ner Eltern ent­deckt, auf dem sei­ne Umwand­lung beschlos­sen wur­de. Nach­dem er sei­nen Eltern — die ihm natür­lich nichts von ihrer Ent­schei­dung erzählt haben — noch ein­mal so rich­tig schön ein schlech­tes Gewis­sen berei­tet hat, indem er sich aus­nahms­wei­se vor­bild­lich ver­hält, packt er sei­ne Sie­ben­sa­chen und tritt die Flucht an.
Risa ist ein Wai­sen­kind. Sie spielt für ihr Leben gern Kla­vier und ist rich­tig talen­tiert und ehr­gei­zig. Bis sie eines Tages zum Direk­tor geru­fen wird, wo man ihr ver­kün­det, dass sie lei­der Teil einer 5%igen Dezi­mie­rung des Über­schus­ses an Wai­sen­kin­dern sein wird, sprich, sie umge­wan­delt wer­den soll. Mit einem Bus wird sie bald dar­auf in Rich­tung Ern­te-Camp gefah­ren, in dem alles Wei­te­re statt­fin­den soll.
Lev wird 13 und fei­ert mit sei­ner gesam­ten Fami­lie, sei­ner Ver­wandt­schaft und all sei­nen Freun­den ein rie­sen­gro­ßes Fest. Sein Zehnt-Opfer-Fest. Denn er ist das 10. Kind einer reli­giö­sen Fami­lie, das nun end­lich sei­ner höhe­ren Bestim­mung fol­gen darf und umge­wan­delt wird. Zwar ist sein Bru­der völ­lig ent­setzt über die­ses Abschieds­fest und des­sen damit ver­bun­de­nem Ende, aber Lev freut sich eigent­lich auf die Ehre, die ihm zuteil wird. Auf der Fahrt zum Ern­te-Camp wird Lev jedoch über­ra­schend als Gei­sel genom­men: von Con­nor, der über die Auto­bahn hetzt und auf sei­ner Neal Shusterman VollendetFlucht von der Poli­zei ver­folgt wird. Bei dem ent­ste­hen­den Cha­os kommt auch ein Bus von der Fahr­bahn ab. Jener Bus, in dem Risa sitzt und aus dem auch sie flüch­ten unbe­dingt will. Somit sind sie bald zu dritt auf der Flucht: drei Wand­ler, von denen jedoch nur Zwei ihrem Schick­sal ent­kom­men wol­len, denn Lev sucht eigent­lich nur eine Gele­gen­heit dazu, die ande­ren bei­den zu ver­ra­ten. Er möch­te ja schließ­lich frei­wil­lig umge­wan­delt wer­den…

Span­nend und action­reich auf nahe­zu jeder Sei­te! Toll sind die Beschrei­bun­gen der Welt, in der die Jugend­li­chen in “Voll­endet” nun leben: Niko­tin und Kof­fe­in sind mitt­ler­wei­le ille­ga­le Dro­gen. Alte Strom­mas­ten lie­gen noch her­um, die schon längst nicht mehr gebraucht wer­den. I-Pads und MP3-Play­er sind nur noch in Trö­del­ge­schäf­ten zu fin­den. Inter­es­sant sind auch die neu­en Begrif­fe von gewis­sen Din­gen, die manch­mal nur ein­ge­streut und erst spä­ter erklärt wer­den und sehr neu­gie­rig machen. Du willst wis­sen, was zum Bei­spiel “stor­chen” bedeu­tet oder war­um in der Schu­le alle in Panik aus­bre­chen, wenn sie einen “Klat­scher” sehen? Na, dann lies die­ses Buch!

LesealternativenWenn dir “Voll­endet” gefal­len hat und du natür­lich wis­sen willst, wie es wei­ter­geht mit Con­nor, Risa und Lev, dann lies noch den zwei­ten Teil “Voll­endet: Der Auf­stand” und den drit­ten Teil “Voll­endet: Die Rache”Es gibt sogar noch einen vier­ten, aller­dings bis­her nur auf Eng­lisch: “Undi­vi­ded”. Ein ähn­lich pro­vo­kan­tes The­ma fin­dest du bei “Lost Girl: Das Leben der Ande­ren” von San­gu Man­dan­na. Rich­tig toll ist für Jungs auch die “Méto”-Rei­he von Yves Gré­vet (Band 1: “Das Haus”, Band 2: “Die Insel”, Band 3: “Die Welt”) und für Mäd­chen die “Amor”-Tri­lo­gie von Lau­ren Oli­ver (Band 1: “Deli­ri­um”, Band 2: “Pan­de­mo­ni­um”, Band 3: “Requi­em”).

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: Fischer Sauerländer
ISBN: 978-3-7335-0029-0
Erscheinungsdatum: 21.August 2014
Einbandart: Taschenbuch
Preis: 8,99€
Seitenzahl: 432
Übersetzer: Ute Mihr, Anne Emmert
Originaltitel: "Unwind"
Originalverlag: Simon & Schuster

Amerikanisches Originalcover:
Neal Shusterman Vollendet











Deutscher Trailer:
 
Englischer Trailer:
 

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(4,5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

---------------------------------------------------------------------------------
Amerikanisches Cover: Homepage von Neal Shusterman

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.