Lygia Day Peñaflor — All of this is true: Ruhm kann tödlich sein

Lygia Day Peñaflor All of this is true Ruhm kann tödlich sein3.Noember 2018

All of this is true: Ruhm kann töd­lich sein” von der ame­ri­ka­ni­schen Autorin Lygia Day Peñaf­lor ist ein Roman über eine berühm­te Schrift­stel­le­rin, die eine Cli­que jun­ger Mäd­chen in ihr Leben lässt, über Geheim­nis­se, Erfolg und die gefähr­li­chen Fol­gen, die sich aus all dem erge­ben kön­nen. Auf eine ganz beson­de­re Art und Wei­se erzählt. Fas­zi­nie­rend. Unter­halt­sam. Anders. Für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

Miri, Soleil und Pen­ny. Befreun­det seit der sieb­ten Klas­se. Zusam­men orga­ni­sie­ren sie regel­mä­ßig Par­tys, für die sie sogar Ein­tritts­gel­der kas­sie­ren. “…unse­re Par­tys waren sen­sa­tio­nell. Die letz­te, die wir auf die Bei­ne gestellt hat­ten, war ein Casi­no­abend. Es gab Spiel­ti­sche und Scho­ko-Poker­spiel­mar­ken. Das kann die nächs­ten Jah­re kei­ner top­pen.” (Zitat aus “All of this is true: Ruhm kann töd­lich sein” S.8) Doch dann kom­men sie auf einer Lesung uner­war­tet ihrer Lieb­lings­au­torin Fati­ma Ro näher. Fati­ma Ro, für die sie alle Drei schwär­men: “Dass sie attrak­tiv ist, ist ja wohl klar. Aber wenn man sie trifft, ist es eher ihre Aus­strah­lung als ihr Aus­se­hen. Sie hat die­se unglaub­li­che Selbst­be­herr­schung, dass man gar nicht anders kann, als sie ein­fach bloß… anstar­ren.” (Zitat S.15) Auch Jonah, der neue Mit­schü­ler, mit dem Lygia Day Peñaflor All of this is true Ruhm kann tödlich seindie drei Mäd­chen sich ange­freun­det haben, ist mit dabei. Und der Kon­takt beschränkt sich nicht nur auf die­se eine Lesung. Plötz­lich lädt Fati­ma Ro sie in ihr Haus ein, besucht sie an ihrer Schu­le und wird Teil ihrer Cli­que: Als sie uns unter ihre Fit­ti­che genom­men hat, wur­de mir ganz plötz­lich klar… wur­de uns allen klar, dass wir uns danach sehn­ten, an etwas Gro­ßem teil­zu­ha­ben. Unse­re Freund­schaft mit Fati­ma Ro — ich mei­ne, tat­säch­lich zu ihrem engs­ten Kreis zu gehö­ren -, das war’s.” (Zitat S.9) Die Mäd­chen grün­den sogar einen Lite­ra­tur­club, in dem sie sich mit Fati­mo Ros Roman “Under­tow” inten­siv aus­ein­an­der­set­zen. Sie fan­gen zudem an die Theo­rie der zwi­schen­mensch­li­chen Bezie­hun­gen, die die Autorin ent­wi­ckelt hat, zu ver­brei­ten. Die­se besagt, dass man sich nur völ­lig auf­ge­schlos­sen begeg­nen kann, wenn man sei­ne tiefs­ten Geheim­nis­se mit­ein­an­der teilt. Nur so kann man “echt” sein und selbst zu Frem­den eine uner­war­tet inten­si­ve Bezie­hung auf­bau­en. Als jedoch ein tief gehü­te­tes Geheim­nis auf ein­mal an die Öffent­lich­keit gerät, über­schla­gen sich die Ereig­nis­se…

Lygia Day Peñaflor All of this is true Ruhm kann tödlich seinAll of this is true: Ruhm kann töd­lich sein” ist in einer inter­es­san­ten Erzähl­art geschrie­ben. Und zwar gibt es kei­nen nor­ma­len Hand­lungs­strang, son­dern nur eine Zusam­men­set­zung unter­schied­li­cher Tei­le in Form von Inter­views (Pen­ny und Miri wer­den von einem Repor­ter befragt), Text­nach­rich­ten, E-Mails und Tage­buch­ein­trä­gen (von Soleil), die im Rah­men einer mehr­tei­li­gen Zei­tungs­stre­cke ver­öf­fent­licht wer­den. Und dazwi­schen — gra­fisch her­vor­ge­ho­ben — Aus­zü­ge aus Fati­ma Ros Roman. Rück­blen­dend wird in den Berich­ten der Mäd­chen alles von Anfang an auf­ge­rollt, wie es war die Autorin ken­nen­zu­ler­nen, wie sehr sie ihr aller Leben ver­än­dert hat und was danach geschah. Denn — und das weiß man bereits zu Beginn: Jonah wur­de auf­grund des­sen, was Fati­ma geschrie­ben hat, auf dem Park­platz der Schu­le bewusst­los geschla­gen und liegt jetzt im Koma.” (Zitat S.12) Was ist gesche­hen? Was hat sie geschrie­ben und war­um wur­de er ver­prü­gelt? Hier gehen Rea­li­tät und Fik­ti­on des Romans zuwei­len geschickt inein­an­der über, da Fati­ma Ro die Ereig­nis­se in ihrem neu­en Buch, das sie schreibt, direkt aus dem LLygia Day Peñaflor All of this is true Ruhm kann tödlich seineben der Jugend­li­chen greift. Die Geschich­te ist sehr mitreißend, auch wenn es zwi­schen­drin mal ein paar Län­gen gibt und bie­tet noch eine inter­es­san­te Wen­dung (die ich aller­dings schon erah­nen konn­te;-)). Dem Ende des Romans ste­he ich aller­dings eher etwas skep­tisch gegen­über. Es macht nach­denk­lich, war mir aber doch in man­chem etwas zu offen und unaus­ge­reift. Das Nach­wort der Autorin aller­dings: bril­lant!

Auf­grund einer gewis­sen hef­ti­gen Hin­ter­grund­the­ma­tik und dezen­ten, ero­ti­schen Pas­sa­gen wür­de ich das Buch aller­dings — nicht wie vom Ver­lag ange­ge­ben ab 12 Jah­ren — son­dern erst ab 14 Jah­ren emp­feh­len.

Fazit: Fes­selnd und mal was ganz anders durch die Erzähl­per­spek­ti­ve. Aber lei­der mit einem unbe­frie­di­gen­den Ende.

Eine der wohl bes­ten Alter­na­ti­ven zu “All of this is true: Ruhm kann töd­lich sein” Lesealternativenist “Schild­krö­ten­we­ge oder Wie ich beschloss, alles anders zu machen” von Mat­thew Quick, das erzäh­le­risch rich­tig gelun­gen ist. Hier spielt eben­so ein Autor eine gro­ße Rol­le, der zwei Jugend­li­che durch sei­nen Roman “Der Kau­gum­mi-Kil­ler” so der­ma­ßen beein­flusst, dass sie einen völ­lig ande­ren Weg in ihrem Leben gehen und ähn­lich wie Soleil, Miri und Pen­ny der Ver­wirk­li­chung einer beson­de­ren Theo­rie nach­ge­hen, für die sie einen hohen Preis bezah­len müs­sen. Sehr gut könn­te ich mir neben “One of us is lying” von Karen M.McManus und der “Gos­sip Girl”-Rei­he von Ceci­ly von Zie­ge­sar auch “Und du kommst auch drin vor” von Ali­na Bron­sky gut vor­stel­len. In die­sem erkennt sich die Haupt­fi­gur nach einer Autoren­le­sung in einem Buch wie­der und beschließt die­ser Sache auf den Grund zu gehen. Wenn du des Eng­li­schen mäch­tig bist, kannst du auch “Unscrip­ted Joss Byrd” lesen — dies war das ers­te Buch von Lygia Day Peñaf­lor, das bis­her noch nicht ins Deut­sche über­setzt wur­de.

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: Arena
ISBN: 978-3-401-60451-0
Erscheinungsdatum: 19.Oktober 2018
Einbandart: Broschur
Preis: 16,00€ 
Seitenzahl: 400 
Übersetzer: Anne Markus
Originaltitel: "All of this is true"
Originalverlag: Harper Teen

Amerikanisches Originalcover: 
Lygia Day Peñaflor All of this is true Ruhm kann tödlich sein











Trailer zum Buch (auf Englisch):
 

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(3,5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

-----------------------------------------
Amerikanisches Cover: Homepage von Lygia Day Peñaflor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.