Liz Kessler — Meine Liebe ist jetzt

2.November 2019

Die bri­ti­sche Schrift­stel­le­rin Liz Kess­ler, die vor allem durch ihre “Emi­ly”-Roma­ne erfolg­reich wur­de, hat mit “Mei­ne Lie­be ist jetzt” ihr ers­tes Jugend­buch geschrie­ben. Eine Geschich­te über eine ganz beson­de­re Lie­be zu einem Geist und einem Mäd­chen zwi­schen zwei Jungs und zwei Rea­li­tä­ten. Ein rich­tig schö­ner Schmö­ker, der sich zu lesen lohnt! Eine außer­ge­wöhn­li­che Lie­bes­ge­schich­te. Für Jugend­li­che ab 13 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

Als Joe auf dem Boden sei­nes Zim­mers erwacht und nicht nur sein Bett, son­dern auch sei­ne gan­zen Möbel und Sachen ver­schwun­den sind, glaubt er zunächst an einen äußerst üblen Scherz sei­nes Bru­ders. Hat der ein­fach alles aus­ge­räumt, um ihn zu ärgern? Und war er selbst ges­tern fei­ern? Hat er sich die Kan­te gege­ben und erin­nert sich des­we­gen nicht mehr an alles? Alles kommt Joe so komisch vor. Doch als er dann sei­ne Hand nach der Tür­klin­ke aus­streckt und die­se nicht mehr rich­tig grei­fen kann, schwant ihm Böses. Auch als er plötz­lich sei­ne Eltern mit einem Umzugs­wa­gen das Haus ver­las­sen sieht. War­um las­sen sie ihn allein zurück? War­um sieht ihn sein Bru­der, der so merk­wür­digKasimira trau­rig aus­sieht, nicht an, als er ein letz­tes Mal sein Zim­mer betritt und sich ver­ab­schie­det? Was ist pas­siert? Joe stellt schnell fest, dass er ein Geist ist! Dass er tot ist. Und er kann das Zim­mer nicht mehr ver­las­sen. Irgend­et­was scheint ihn noch hier fest­zu­hal­ten. Dann zieht eine neue Fami­lie in das Haus. Die 16-jäh­ri­ge Erin, die in der Ver­gan­gen­heit Schlim­mes erlebt hat, wagt hier mit ihrer Schwes­ter und ihren Eltern einen Neu­an­fang und wohnt ab sofort aus­ge­rech­net in Joes Zim­mer. Und was noch viel hef­ti­ger ist: sie ist die Ein­zi­ge, die ihn sehen kann! “Ich will nicht weg­lau­fen. […] Ich will ein­fach hier­blei­ben, im Wand­schrank sit­zen, mit einem blei­chen, schmud­de­li­gen aber doch irgend­wie hei­ßen Jun­gen reden, der ganz ein­deu­tig ein Geist ist. Was sagt das über mich? “Du siehst gedan­ken­ver­lo­ren aus”, sagt er lei­se. Ich läch­le ihm zu. “Ich über­le­ge nur, wie ich mei­nen Eltern bei­brin­ge, dass ich end­gül­tig ver­rückt gewor­den bin. Die ste­cken mich in die Klap­se.” (Zitat S.81) Lang­sam kom­men Joe und Erin sich näher. Stel­len fest, dass wenn genü­gend Emo­tio­nen im Spiel sind, sie sich sogar berüh­ren kön­nen. Doch dann gesche­hen plötz­lich zwei uner­war­te­te Din­ge: 1. Erins Eltern beauf­tra­gen eine Exor­zis­tin, die den angeb­li­chen “Pol­ter­geist” in Erins Zim­mer ver­trei­ben soll und 2. taucht auf ein­mal Olly auf, der Bru­der von Joe. Eigent­lich will Erin mit ihm gar nichts zu tun haben, will Joe nicht hin­ter­ge­hen. Und doch kommt sie auch ihm näher und auf ein­mal über­schat­tet die Fra­ge nach der Ursa­che von Joes Tod alles…

KasimiraEin wun­der­schö­nes Cover ziert den Buch­de­ckel von “Mei­ne Lie­be ist jetzt”, der Schrift­zug von “Lie­be jetzt” (ver­steck­te Bot­schaft?) ist zudem hap­tisch her­vor­ge­ho­ben und mit Glit­zer­ef­fekt ver­se­hen. Ein wirk­li­cher Hin­gu­cker! Der Erzähl­stil von Liz Kess­ler ist sehr ange­nehm und schön, mit einer kraft­vol­len und aus­drucks­star­ken Spra­che. Sie ver­steht es Gefüh­le zu trans­por­tie­ren und ihre Cha­rak­te­re greif­bar zu machen. Dazu sind auch die unter­schied­li­chen Sicht­wei­sen hilf­reich, nicht nur Erin und Joe berich­ten abwech­selnd in der Ich-Per­spek­ti­ve, son­dern auch Ollys Blick­win­kel gesellt sich spä­ter noch hin­zu. Ein fas­zi­nie­ren­des Bezie­hungs­ge­flecht, das sich vor dem Leser auf­tut. Nur an zwei Stel­len agier­te Erin für mich etwas zu sprung­haft. Woll­te sich eigent­lich von dem jewei­li­gen Jun­gen distan­zie­ren und geht dann doch uner­war­tet näher auf ihn zu. Den­noch liest sich die Geschich­te durch­weg unter­halt­sam, höchst emo­tio­nal und sehr bewe­gend. Und es ist span­nend mehr über Erins Ver­gan­gen­heit zu erfah­ren, aber auch über Joes, der sich nicht mehr an viel erin­nern kann. Das The­ma Mob­bing spielt eine gro­ße Rol­le in “Mei­ne Lie­be ist jetzt”, aber auch die Fra­ge wie sehr man bereit ist sich auf das “Jetzt” ein­zu­las­sen, mit Schuld­ge­füh­len abzu­schlie­ßen und sich mit neu­em Ver­trau­en auf das Leben ein­zu­las­sen. Das Ende des Romans bie­tet noch ein­mal höchs­te Dra­ma­tik und eine Ach­ter­bahn der Gefüh­le!

Fazit: Ein sehr lesens­wer­tes Buch!

Eine gute Lese­al­ter­na­ti­ve zu “Mei­ne Lie­be ist jetzt” ist “Der Kuss des Todes” von Kate Logan. Einen Geist im Schrank ent­deckt, das pas­siert auch in “Solan­ge du da bist” von Marc Levy oLesealternativender auf ähn­li­che Wei­se in “Zwi­schen Him­mel und Lie­be” von Ceci­lia Ahern. Oder lies die “Aura — Ver­liebt in einen Geist”-Rei­he von Jeri Smith-Rea­dy, “Wo immer du bist” von Cylin Bus­by, “Solan­ge du schläfst” von Ant­je Szil­lat oder “In die­ser ganz beson­de­ren Nacht” von Nico­le C.Vosseler. Gut gefiel mir zudem das schon etwas älte­re “Drei Wün­sche hast du frei” von Jack­son Pear­ce und “Jes­si­cas Geist” von Andrew Nor­riss, in wel­chem Mob­bing auch im Mit­tel­punkt steht. Etwas neu­er ist noch “Heaven’s End: Wen die Geis­ter lie­ben” von Kim Kest­ner, das eine Rei­he wer­den wird. Eine Autorin, die sonst auch nur Kin­der­bü­cher geschrie­ben hat und ihr ers­tes Jugend­buch sehr gelun­gen ver­öf­fent­lich­te, ist Tanya Stew­ner mit “Das Lied der Träu­me­rin”, hier steht ein Mäd­chen eben­falls zwi­schen zwei Brü­dern. Gefal­len könn­te dir eben­so “Und mor­gen wirst du blei­ben” von Nica Ste­vens. Ande­re Bücher von Liz Kess­ler fin­dest du hier.

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: Fischer
ISBN: 978-3-7373-4170-7
Erscheinungsdatum: 25.September 2019
Einbandart: Hardcover
Preis: 16,00€
Seitenzahl: 384
Übersetzer: Eva Riekert
Originaltitel: "Haunt me"
Originalverlag: Candlewick

Britisches Originalcover: 
Kasimira




Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(4,5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

--------------------------------------------------
Britisches Cover: Homepage von Liz Kessler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.