Lindsay Galvin — Abgründige Geheimnisse

Kasimira8.Dezember 2019

Abgrün­di­ge Geheim­nis­se” ist das Debüt der bri­ti­schen Autorin Lind­say Gal­vin. Ein Umwelt­thril­ler der beson­de­ren Art. Über eine tro­pi­sche Insel, Expe­ri­men­te an Men­schen und die Krebs­for­schung. Inmit­ten zwei Schwes­tern, von denen eine auf etwas Unfass­ba­res stößt. Mit­rei­ßend und geheim­nis­voll geschrie­ben. Ein Buch, bei dem man etwas ganz ande­res bekommt, als man erwar­tet. Für Jugend­li­che ab 13 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

Die 14-jäh­ri­ge Aster und ihre drei Jah­re jün­ge­re Schwes­ter Pop­py befin­den sich auf dem Flug nach Neu­see­land. Beglei­tet von einer Anstands­da­me und Bekannt­schaft machend mit dem sym­pa­thi­schen Sam, einem Sitz­nach­barn, lan­den sie schließ­lich in Gis­bor­ne, wo ihre Tan­te Iona sie abholt. “Wir haben Mums Schwes­ter seit Jah­ren kaum zu Gesicht bekom­men. Und konn­ten sie auch nicht errei­chen, als Mum im Ster­ben lag, weil sie zur sel­ben Zeit ande­re Krebs­pa­ti­en­ten behan­delt hat.” (Zitat aus “Abgrün­di­ge Geheim­nis­se” S.18) Jetzt nach dem Tod der Mut­ter hat Iona das Sor­ge­recht der bei­den erhal­ten und hat die Mäd­chenKasimira zu sich geholt. “Neu­see­land ist so weit von zu Hau­se ent­fernt, dass wir nie auch nur zu Besuch waren, und jetzt sol­len wir für immer blei­ben. Aber Iona wohnt nun ein­mal hier, und ohne sie müss­ten Pop­py und ich zu Pfle­ge­fa­mi­li­en.” (Zitat S.19) Anstatt jedoch in dem erwar­te­ten Haus unter­zu­kom­men, lädt Iona die bei­den ein, sie in ein weit abge­le­ge­nes, ein­ge­zäun­tes Camp zu beglei­ten. Denn ihre Tan­te ist Onko­lo­gin — Krebs­for­sche­rin — und arbei­tet momen­tan an einem beson­de­ren Pro­jekt. “Seit eini­ger Zeit unter­su­che ich mit einer Grup­pe Stu­den­ten, wel­che gesund­heit­li­chen Vor­tei­le die Lebens­wei­se frü­her Kul­tu­ren uns viel­leicht zu bie­ten hat.” (Zitat S.23ff) In ein­fachs­ten Ver­hält­nis­sen, ohne Strom und sons­ti­gem Schnick­schnack leben die Stu­den­ten, die aus aller Welt zu kom­men schei­nen, in dem Öko­camp. Doch eini­ge Din­ge dort sind recht merk­wür­dig. Wer ist der Mann, mit dem Iona einen hef­ti­gen Streit hin­ter Kasimiraver­schlos­se­nen Türen führt? Was ist das für eine merk­wür­di­ge Imp­fung, die die Mäd­chen erhal­ten? Und war­um spre­chen die ande­ren Camp­be­woh­ner kaum mit ihnen? Auf einer Aus­flugs­fahrt mit einem Boot, die sie als Grup­pe gemein­sam unter­neh­men, geschieht etwas völ­lig Uner­war­te­tes… und als Aster wie­der erwacht, liegt sie am Strand einer tro­pi­schen, klei­nen Insel. Und Pop­py ist spur­los ver­schwun­den…

Das Cover von “Abgrün­di­ge Geheim­nis­se” ist ein ech­ter Hin­gu­cker und macht schon von außen neu­gie­rig auf das, was sich in den Untie­fen der Geschich­te ver­birgt. So wirk­lich viel konn­te ich mir ange­sichts des Klap­pen­tex­tes nicht vor­stel­len. Der Roman selbst wird in fünf Tei­le erzählt, die die Über­schrif­ten “Stran­den” (Teil 1), “Trei­ben” (Teil 2), “Sin­ken” (Teil 3), “Ertrin­ken” (Teil 4) und “Auf­tau­chen” (Teil 5) tra­gen. Zu Beginn wird direkt von Asters Erwa­chen auf der Insel berich­tet (“Jetzt”), wor­auf­hin dann das 1.Kapitel mit “Vor­her” folgt und von Aster und Pop­pys Hin­flug nach Neu­see­land erzählt. Es ist Aster, deren Ich-Per­spek­ti­ve den Leser durch die Geschich­te beglei­tet und schließ­lich auch Sams per­so­na­le Sicht­wei­se, die noch hin­zu­kommt. Er, der sich auf die Suche nach den bei­den Mäd­chen macht, weil sie ihm von dem Camp erzählt haben und schließ­lich KasimiraNach­for­schun­gen betreibt, was mit ihnen pas­siert ist. Das Buch kommt mit vie­lem sehr geheim­nis­voll her­über. Schon allein her­aus­zu­fin­den, was Iona vor hat, aber auch Andeu­tun­gen über Asters Angst­stö­rung, die zuwei­len zuta­ge tritt, liest sich sehr unter­halt­sam. Auch die Bezie­hung der bei­den Schwes­tern unter­ein­an­der wird sehr authen­tisch dar­ge­stellt. Aster, die sich zwar Sor­gen um Pop­py macht, aber auch weiß, dass sie kein rich­ti­ger Mut­ter-Ersatz ist, genau­so wenig wie ihre Tan­te: “Ich höre sie erneut am Dau­men sau­gen und knei­fe die Augen zu. Eine ver­zwei­fel­te Angst über­fällt mich, dass Pop­py etwas Schlim­mes zusto­ßen wird, weil ich unfä­hig bin, mich anstän­dig um sie zu küm­mern. Iona wird nie­mals unse­re Mum erset­zen kön­nen, aber ich brau­che sie.” (Zitat S.41) Das Geheim­nis selbst, dass man schließ­lich ent­deckt, aber auch die Umstän­de, wie all dies her­bei­ge­führt wur­de, fand ich per­sön­lich zuwei­len etwas befremd­lich. Nicht alle Details kom­men glaub­wür­dig her­über. Span­nend und wis­sen­schaft­lich aus­ge­ar­bei­tet ist es den­noch irgend­wie. Auch wenn die (Neben-)Charaktere emo­ti­ons­tech­nisch manch­mal etwas auf der Stre­cke blei­ben. Das Ende ist ein wenig zu schnell abge­han­delt, da hät­te ich mir noch etwas mehr gewünscht.

Fazit: Eine unge­wöhn­li­che Geschich­te, auf die man sich ein­las­sen muss.

LesealternativenDich fas­zi­nie­ren Span­nungs­ro­ma­ne, die auf einer tro­pi­schen Insel spie­len? Dann greif auf jeden Fall zu “Iso­la” von Isa­bel Abe­di oder “Abgrün­dig” von Arno Stro­bel. Medi­zi­ni­sche Expe­ri­men­te, die teils im Ille­ga­len durch­ge­führt wer­den? Das fin­dest du zum Bei­spiel in “Mind games” von Frie­de­ri­ke Schmöe (rasant geschrie­ben!) und in “Side effect” von Lukas Erler. Sehr gut könn­te ich mir auch “Ruf der Tie­fe” und “Floaters” von Kat­ja Bran­dis oder die “Code Gene­sis”-Rei­he von Andre­as Gru­ber vor­stel­len. Ande­re Wis­sen­schafts­thril­ler sind “Repeat” von Dani­el West­land, “Infi­ni­ty” von Gabrie­le Gfre­rer und “Pro­ject Jane: Ein Wort ver­än­dert die Welt” von Lynet­te Noni. 

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: Chicken House
ISBN: 978-3-551-52114-9
Erscheinungsdatum: 15.Oktober 2019
Einbandart: Hardcover
Preis: 16,00€
Seitenzahl: 352
Übersetzer: Fabienne Pfeiffer
Originaltitel: "The secret deep"
Originalverlag: Chicken House

Britisches Originalcover: 
Kasimira











Lindsay Galvin spricht über ihr Buch (auf Englisch):
 

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(3,5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

-------------------------------------
Britisches Cover: Homepage von Lindsay Galvin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.