Kathy Tailor — Disappeared

21.Oktober 2019

Disap­peared” ist das ers­te Buch der deut­schen Autorin Kathy Tailor. Ein Thril­ler, der in ein abge­le­ge­nes Inter­nat ent­führt, in wel­chem das plötz­li­che Ver­schwin­den eines Mäd­chens gro­ße Rät­sel auf­gibt. Eine Geschich­te über Intri­gen, Geheim­nis­se und eine ver­bo­te­ne Lie­be zu einem Leh­rer. Unter­halt­sam und span­nend. Für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren und für inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

Vor gut einem hal­ben Jahr ist Frey­as Mut­ter gestor­ben. Sie hat­te einen Herz­in­farkt und lag danach im Koma, aus wel­chem sie nie wie­der erwach­te. Seit­dem hat Freya immer wie­der hef­ti­ge Alp­träu­me. Die­se hal­ten auch an, als sie in das Inter­nat Hohen­hau­sen kommt. Ihr Vater, der sich — um sei­ne Trau­er zu ver­ar­bei­ten — lie­ber in Arbeit stürzt und wenig Zeit für sei­ne Toch­ter hat, hält es für das Bes­te und hat sie dort­hin geschickt. Freya freun­det sich mit ihrer Zim­mer­nach­ba­rin und Außen­sei­te­rin Ter­ri an. Die Zicken der Schu­le Maria und Anna, allen vor­an die ein­ge­bil­de­te Cora, deren Vater viel Ein­fluss hat, lernt sie eben­falls schnell ken­nen. Doch dann ver­schwin­det Maria, die in letz­ter Zeit mit schlech­ten Noten und viel Schul­schwän­ze­rei von sich Reden mach­te, plötz­lich spur­los. Die bei­den Dorf­po­li­zis­ten, die zu ermit­teln begin­nen, erschei­nen nicht sehr moti­viert. Und so beschließt Freya der Sache nach­zu­ge­hen und taucht in ein Geflecht aus Lügen und Intri­gen ein. Als sie sich dann auch noch in ihren Leh­rer ver­liebt und die­sem uner­war­tet näher kommt, muss sie bald fest­stel­len, dass es eini­gen ihrer Mit­schü­lern gar nicht gefällt, dass sie über­all her­um­schnüf­felt…

KasimiraDer Thril­ler mit dem fas­zi­nie­rend in Sze­ne gesetz­ten Buch­sta­ben des Titels beginnt mit einem geheim­nis­vol­len Pro­log einer unbe­kann­ten Per­son: Mein Bauch ist vol­ler Scher­ben. So fühlt es sich an. Sie schnei­den mir tief in die Ein­ge­wei­de. Zer­rei­ßen mich von innen. Ich bin nicht mehr der Mensch, der ich mal war. Das alles hat mich so ver­än­dert. Und so kaputt gemacht. […] Wenn es so wei­ter­geht, wer­de ich bald tot sein.” (Zitat aus “Disap­peared” S.5) Das Buch selbst wird haupt­säch­lich in per­so­na­ler Erzähl­wei­se aus Frey­as Sicht erzählt, nur ein paar weni­ge Kapi­tel schil­dert Mari­as Erleb­nis­se in der Ich-Per­spek­ti­ve. Die Ver­mu­tung liegt nahe, dass auch der Pro­log ihre Sicht­wei­se schil­dert, doch über die Hin­ter­grün­de ihres Ver­schwin­dens ist man in dem Thril­ler lan­ge Zeit am Rät­seln, auch wenn immer wie­der neue Spu­ren durch Mari­as Sicht ein­ge­streut wer­den. Die Span­nung ist am Anfang noch auf mitt­le­rem Erzähl­ni­veau, wächst dann aber zuneh­mend an und lässt einen schließ­lich im letz­ten Drit­tel das Buch kaum aus den Hän­den legen. Trotz­dem tauch­ten lei­der immer wie­der ein paar Stel­len auf, die mir per­sön­lich zu kon­stru­iert oder auch zu wenig authen­tisch erschie­nen. Ein paar sehr vie­le Pro­blem­the­men sind zudem in die Geschich­te mit ein­ge­bun­den. Schön ist aller­dings die sen­si­bel ange­schnit­te­ne Trau­er- und Schuld­ver­ar­bei­tung des Todes von Ellies Mut­ter. Hier gelingt es der Autorin Par­al­le­len zu zie­hen zwi­schen Ellies tat­säch­lich Erleb­tem und dem der Ver­gan­gen­heit. Nur am Ende wird es lei­der nicht mehr auf­klä­rend auf­ge­grif­fen. Den Aus­gang des Buches habe ich tat­säch­lich in einem Aspekt so erwar­tet, wur­de dann aber doch noch ein­mal über­rascht. Cha­peau!

LesealternativenDu magst Bücher, die in Inter­na­ten spie­len, in denen Mäd­chen ver­schwin­den oder tot auf­ge­fun­den wer­den? Dann gibt es eine Men­ge an Lese­al­ter­na­ti­ven für dich: “Aschen­put­tel­fluch” von Kry­sty­na Kuhn (schon etwas älter), die “Night School”-Rei­he von C.J.Daugherty, “Schrei” von Eric Berg (ner­ven­zer­rei­ßend!), “Krä­hen­mann” von Corin­na Bomann (nichts für schwa­che Ner­ven!) und “Wie ein Flü­gel­schlag” von Jut­ta Wil­ke (über­aus gelun­gen). Neu­erschei­nun­gen aus die­sem Jahr sind “Sali­gia: Spiel der Tod­sün­den” von Swant­je Opper­mann und “Elling­ham Aca­de­my: Was geschah mit Ali­ce?” von Mau­re­en John­son.

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: Oetinger
ISBN: 978-3-8415-0601-6
Erscheinungsdatum: 23.September 2019
Einbandart: Taschenbuch
Preis: 12,00€
Seitenzahl: 320
Übersetzer: -
Originaltitel: -
Originalverlag: -
Originalcover: -

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(4 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.