Jenny Han — Ohne dich kein Sommer

Jenny Han Ohne dich kein Sommer

1.März 2014

Mit “Ohne dich kein Som­mer” der ame­ri­ka­ni­schen Autorin Jen­ny Han ist die Fort­set­zung des Buches “Der Som­mer, als ich schön wur­de” (einer Tri­lo­gie) erschie­nen. Jedoch ist die­ser berüh­ren­de Roman auch völ­lig unab­hän­gig zu lesen. Eine Geschich­te über das Erwach­sen­wer­den und die Lie­be. Für Jugend­li­che ab 12 Jah­ren bereits geeig­net.

Seit jeher hat Bel­ly jeden Som­mer mit den Brü­dern Jere­miah und Con­rad (und ihren Fami­li­en) ver­bracht. Susan­nah — die Mut­ter der bei­den Jungs — besitzt in Cou­sins ein Som­mer­haus, direkt am Meer. Für Bel­ly waren die­se gemein­sa­men Feri­en­wo­chen das Schöns­te, was sie im Jahr erleb­te. Con­rad, den sie schon als klei­nes Mäd­chen immer bewun­dert und ange­him­melt hat, hat ihre Lie­be erwi­dert. Im letz­ten Som­mer, als sie sich das ers­te Mal geküsst haben. “Ohne dich kein Som­mer” beginnt damit, dass der Leser weiß, dass sie jetzt nicht mehr zusam­men sind und dass Susan­nah, die schon län­ger an Krebs litt, gestor­ben ist. Alles scheint ver­än­dert zu sein. Doch was ist pas­siert? War­um sind Bel­ly und Con­rad kein Paar mehr? In Rück­blen­den erzählt der Roman, was zwi­schen ihnen pas­siert ist, blen­det sowohl Erin­ne­run­gen an jenen gemein­sa­men Som­mer, als auch Gedan­ken von Jere­miah ein, der doch mehr für Bel­ly zu emp­fin­den scheint, als er vor­gibt. Als Con­rad plötz­lich ver­schwun­den ist, machen sich Bel­ly und Jere­miah zusam­men auf die Suche nach ihm. Der Weg führt zurück nach Cou­sins, dort wo alles begann…

Der Roman ist sehr sen­si­bel erzählt und man kann sich wun­der­bar in das 16-jäh­ri­ge Mäd­chen hin­ein­ver­set­zen. Völ­lig kitsch­frei und mit viel Tie­fe hallt die­se Geschich­te noch lan­ge nach und ver­steht es den Leser zu berüh­ren.

LesealternativenDie “Der Som­mer, als ich schön wur­de”-Tri­lo­gie ist eine der schöns­ten Rei­hen über die ers­te Lie­be und das Erwach­sen­wer­den, die ich ken­ne, also lies unbe­dingt den Fort­set­zungs­band: “Der Som­mer, der nur uns gehör­te”. Jen­ny Han hat außer­dem der befreun­de­ten Autorin Siob­han Vivi­an eine eben­so loh­nens­wer­te Tri­lo­gie geschrie­ben: “Auge um Auge” (Band 1), “Feu­er und Flam­me” (Band 2) und “Asche zu Asche” (Band 3). Oder lies “Zitro­nen­süß”, das ist auch von Jen­ny Han. Eine Alter­na­ti­ve wären eben­falls die Autorin­nen Eliza­beth Scott (z.B. Bet­ween love and fore­ver” oder “Love just hap­pens”) und Sarah Des­sen (z.B. “Just lis­ten” oder “Zu cool für dich”), die einen sehr sen­si­blen Erzähl­stil haben und das Innen­le­ben ihrer Prot­ago­nis­ten her­vor­ra­gend und authen­tisch schil­dern.

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: dtv
ISBN: 978-3-423-62567-8
Erscheinungsdatum: 1.März 2014
Einbandart: Taschenbuch
Preis: 8,95€
Seitenzahl: 320
Übersetzer: Birgitt Kollmann
Originaltitel: "It's not summer without you"
Originalverlag: Simon & Schuster

Amerikanisches Originalcover:
Jenny Han Ohne dich kein Sommer











Amerikanischer Trailer zur ganzen Reihe: 

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

 

---------------------------------------------------------------------------------
Amerikanisches Cover: Homepage von Jenny Han

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.