Jenny Han — Der Sommer, der nur uns gehörte

 Jenny Han Der Sommer, der nur uns gehörte1.Juli 2014

Der Som­mer, der nur uns gehör­te” von der ame­ri­ka­ni­schen Autorin Jen­ny Han ist der drit­te und letz­te Teil der Rei­he um die jun­ge Bel­ly und die zwei Brü­der Con­rad und Jere­miah. Ein anrüh­ren­des, wun­der­ba­res Buch, das Ein­blick in das (Liebes-)Leben eines jun­gen Mäd­chens gibt — gefühl­voll, warm­her­zig und abso­lut tref­fend! Für Jugend­li­che ab 12 und inter­es­sier­te Erwasch­se­ne.

Die 18-Jäh­ri­ge Bel­ly ist nun schon seit zwei Jah­ren mit Jere­miah zusam­men. Sie geht auf das­sel­be Col­le­ge wie er und hat zusätz­lich zu Tay­lor noch eine wei­te­re gute Freun­din gefun­den. Bis sie eines Tages auf einer Par­ty ein Gespräch zwei­er Mäd­chen belauscht und ent­setzt fest­stel­len muss, dass Jere­miah sie in einer Woche, in der sie wegen eines Streits eine Bezie­hungs­pau­se ein­ge­legt hat­ten, mit einer ande­ren betro­gen hat! Bel­ly stellt Jere­miah zur Rede, der die­sen Aus­rut­scher nicht abstrei­ten kann. Den­noch beteu­ert er sie über alles zu lie­ben. Als er ihr auch noch einen Hei­rats­an­trag macht, ver­söh­nen sich die Zwei und beschlie­ßen ihre Fami­li­en, die sie kurz dar­auf im Feri­en­haus in Cou­sins tref­fen wer­den, dar­über zu infor­mie­ren. Doch was wird Con­rad wohl dazu sagen? Und war­um tau­chen gera­de jetzt die­se lan­ge ver­dräng­ten Gefüh­le für ihn wie­der auf? Bel­ly muß sich ent­schei­den…

Ein wun­der­ba­res Buch — ein krö­nen­der Abschluss der Rei­he! Jen­ny Han ver­steht es ein­fach ihre Leser zu begeis­tern. Völ­lig kli­schee­frei erzählt sie aus Bel­lys Leben. Mal spielt die Hand­lung in der Rea­li­tät, mal durch­zie­hen Erin­ne­run­gen den Text. Dadurch schafft die Autorin meh­re­re Ebe­nen und zugleich ein viel­sei­ti­ges Bild ihrer lie­be­voll gezeich­ne­ten Cha­rak­te­re. Vor allem das Ende von “Der Som­mer, der nur uns gehör­te” ver­ur­sacht rich­tig Herz­klop­fen! Man mag das Buch kaum aus der Hand legen und der Geschich­te, die solch eine Dra­ma­tik ent­ste­hen lässt, unbe­dingt bis ganz zum Schluss fol­gen. Und dann — wenn das Ende erreicht und der Buch­de­ckel weh­mü­tig zuge­schla­gen wird — bleibt eigent­lich nur ein Gedan­ke: scha­de, dass die­se her­aus­ra­gen­de Rei­he zu Ende ist!Lesealternativen

Du möch­test noch ein Buch lesen, das eben­falls sehr sen­si­bel und schön geschrie­ben ist? Dann lies: Sam und Emi­ly” von Hol­ly Gold­berg Slo­an oder Gut. Bes­ser. Das Bes­te auf der Welt” von Johan­na Lind­bäck. Wenn dir der Erzähl­stil von Jen­ny Han gefällt, kannst du auch noch Zitro­nen­süß” (ab 12) von ihr lesen. Sie hat noch eine wei­te­re Tri­lo­gie mit einer befreun­de­ten Autorin (Siob­han Vivi­an) geschrie­ben: Auge um Auge”, Feu­er und Flam­me” und Asche zu Asche”, die ist auch wirk­lich klas­se!

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: dtv
ISBN: 978-3-423-62581-4
Erscheinungsdatum: 1.Juli 2014
Einbandart: Taschenbuch
Preis: 8,95€
Seitenzahl: 336
Übersetzer: Birgitt Kollmann
Originaltitel: "We'll always have summer"
Originalverlag: Simon & Schuster

Amerikanisches Originalcover:
Jenny Han Der Sommer, der nur uns gehörte










Amerikanischer Trailer:
 

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

 

---------------------------------------------------------------------------------
Amerikanisches Cover: Homepage von Jenny Han

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.