Die Schafgäääng: Lamm über Bord

Christine und Christopher Russell Die Schafgäääng: Lamm über Bord2.Juli 2015

Ein Hoch auf die Schaf­gä­ääng — Band 3 ist nun als Taschen­buch erschie­nen: “Die Schaf­gä­ääng: Lamm über Bord” von den bri­ti­schen Auto­ren Chris­ti­ne und Chris­to­pher Rus­sell. Vor­le­se- und Selbst­le­se­spaß für die gan­ze Fami­lie! Eine kun­ter­bun­te Mischung aus Aben­teu­er­ge­schich­te, Komö­die und Kri­mi. “Glenn­kill” meets “Shaun das Schaf”. Für Kin­der ab 9 Jah­re. Alle drei Bän­de sind auch völ­lig unab­hän­gig von­ein­an­der zu lesen! Du kennst die fünf Krie­ger­scha­fe noch nicht? Na, dann wird es höchs­te Zeit!

Hier ein all­ge­mei­ner Über­blick über die Her­de: Da gibt es zum einen Linux, ein Lin­coln-Lang­woll­schaf­bock, der wun­der­bar komisch rap­pen kann. Oxo, ein mäch­ti­ger Oxford-Schaf­bock, der meis­tens nur ans Fres­sen denkt. Sal­ly, ein Sou­th­down-Schaf, die ab und zu selt­sa­me Ein­ge­bun­gen hat und die Ein­zi­ge, die die “Bal­la­de vom Vlies” (Schaf­pro­phe­zei­un­gen) aus­wen­dig kennt. Jas­mi­ne, ein hüb­sches, klei­nes Jacobs­schaf, die zudem noch super­ei­tel und stets um ihr Aus­se­hen bemüht ist. Und zum Schluss den Jüngs­ten der Grup­pe: Will, das wali­si­sche Bal­wen­lamm. Er ist sehr intel­li­gent und ver­steht sogar die Spra­che der Men­schen, weil er in der Küche sei­ner Besit­ze­rin Ida White (einer älte­ren Dame) und ihres Enkels Todd auf­wach­sen durf­te. Zusam­men leben die Scha­fe auf der Epping­ham Farm. In “Lamm über Bord” ver­las­sen Ida White und Todd die Farm, um einen Ver­wand­ten in Aus­tra­li­en zu besu­chen. Die fünf Scha­fe kom­men wäh­rend­des­sen bei Idas Schwes­ter Rose unter, die am Meer lebt. Dort geht es ihnen zunächst noch recht gut, sie haben genug zu fres­sen, einen schö­nen Stall und auch ihre neue Besit­ze­rin ist ganz freund­lich zu ihnen. Bis sie alle plötz­lich ein selt­sa­mes Christine und Christopher Russell Die Schafgäääng: Lamm über BordGeräusch hören (das aller­dings nur der See­wind ist, der an den Schif­fen zerrt) und Sal­ly einen Ein­ge­bung erhält: es gibt da jeman­den, der ihre Hil­fe braucht: Tuf­tel­la, das schöns­te Schaf der Welt (was der eit­len Jas­mi­ne gar nicht gefällt!), soll in einem Turm ein­ge­schlos­sen sein und braucht drin­gend Hil­fe. Und das aus­ge­rech­net in Aus­tra­li­en! Also ver­las­sen die Scha­fe ihre Wei­de und machen sich auf den Weg zum nächs­ten Hafen. Welch ein Zufall, das aus­ge­rech­net ein Schiff dort gera­de nach Down Under ablegt. Die unfreund­li­che Ali­ce Bar­ton mit ihrer Assis­sten­tin ist damit gera­de auf dem Weg eine Erb­schaft anzu­tre­ten. Da der Skip­per ver­se­hent­lich annimmt, die Scha­fe sol­len mit an Bord, wer­den die Fünf ein­ge­la­den. Auf hoher See jedoch, nach­dem die Schaf­gä­ääng erst mal ver­se­hent­lich Ali­ces Kabi­ne ver­wüs­tet haben (Jas­mi­ne woll­te mal ein paar Cremes und Par­füms tes­ten!), beschließt die hoch­nä­si­ge Dame, dass der Skip­per sie über Bord wer­fen soll. Ist das etwa schon das Ende der Rei­se? Nicht, wenn man ein Mit­glied der Schaf­gä­ääng ist, denn die las­sen sich immer etwas ein­fal­len…

Lies selbst!Die Schaf­gä­ääng: Lamm über Bord” ist suuuper lus­tig und höchst amü­sant zu lesen — die­se ver­rück­ten, ein­falls­rei­chen Scha­fe muß man ein­fach in sein Herz schlie­ßen! Eine Geschich­te mit wun­der­schö­nen Wort­spie­le­rei­en, in der selbst die unwahr­schein­lichs­ten Zufäl­le mög­lich sind und der Phan­ta­sie kei­ne Gren­zen gesetzt wer­den. Span­nend noch dazu und immer mit einem Hap­py-End. Übri­gens erobern die Krie­ger­scha­fe in die­sem Band neben Aus­tra­li­en auch Neu­see­land!Lesealternativen

Wenn dir die “Schaf­gä­ääng” gefällt, kannst du auch noch die ande­ren Bücher aus der Rei­he lesen (wobei alle unab­hän­gig von­ein­an­der zu lesen sind): Im Auf­trag des Wid­ders” (Band 1), “Ab durch die Wüs­te” (Band 2), Auf die Hufe, fer­tig, los” (Band 4), Kommt ein Lämm­chen geflo­gen” (Band 5). Eine Lese­al­ter­na­ti­ve (eben­falls mit Schaf) wäre auch “Das wil­de Määäh” und Das wil­de Määäh und die Mons­ter-Mis­si­on” von Vanes­sa Wal­der.

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-31404-8
Erscheinungsdatum: 2.Juli 2015
Einbandart: Taschenbuch
Preis: 5,99€
Seitenzahl: 240
Übersetzer: Eva Plorin
Originaltitel: "Warrior Sheep: Down Under"
Originalverlag: Sourcebooks Jabberwocky

Britisches Originalcover:
Christine und Christopher Russell Die Schafgäääng: Lamm über Bord











Interview mit Christine und Christopher Russell (englisch):
 

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

---------------------------------------------------------------------------------
Britisches Cover: Hompepage von Warrior Sheep

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.