Alle Themen des Monats

Hier fin­dest du alle The­men des Monats zusam­men­ge­fasst. Chro­no­lo­gisch nach Erschei­nungs­da­tum. Viel­leicht ist ja etwas Inter­es­san­tes für dich dabei?

Das neue Thema des Monats April: Trauer

Inter­es­san­ter­wei­se beschäf­ti­gen sich…

Ava Reed - Die Stille meiner Worte…die­ses Früh­jahr über­ra­schend vie­le Neu­erschei­nun­gen mit dem The­ma Trau­er. Dass Men­schen ster­ben, das pas­siert lei­der immer wie­der. Dass Prot­ago­nis­ten mit die­sem Leid kon­fron­tiert wer­den, das ist ein schwe­res Los. Wie geht man damit um? Wie ver­ar­bei­tet man den Tod eines nahen Ange­hö­ri­gen? Wenn der Vater gestor­ben ist, wie zum Bei­spiel in “Mein Herz in allen Ein­zel­tei­len” von Julie Bux­baum und die Haupt­per­son ein­fach nicht mehr wei­ter­ma­chen kann wie bis­her? Wenn der klei­ne Bru­der ertrun­ken ist wie in “Das tie­fe Blau der Wor­te” von Cath Crow­ley. Eines der schmerz­volls­ten Bücher ist aller­dings defi­ni­tiv “Die Stil­le mei­ner Wor­te” von Ava Reed. Sprach­lich her­aus­ra­gend erzählt, muss sich die Prot­ago­nis­tin nicht nur mit dem Ver­lust der Zwil­lings­schwes­ter aus­ein­an­der­set­zen, son­dern auch mit der Schuld an deren Tod. In ande­ren unten erwähn­ten Büchern spielt der Tod … Weiterlesen!

Das neue Thema des Monats März: Grün…

Grün, grün, grün sind alle mei­ne…

Grün grün grün…Bücher. Grün, grün, grün ist alles, was ich les. Der März ist gekom­men, die Tem­pe­ra­tu­ren stei­gen gemäch­lich und es wird wie­der GRÜN. Daher stür­zen wir uns nun ins Lese­ge­tüm­mel und wäh­len die nächs­te Lek­tü­re ein­mal ganz alt­mo­disch nach der FARBE aus! Oh Schreck, oh Schreck, was erwar­tet uns da? Ein kun­ter­bun­ter Mix aus Thril­ler, Hor­ror­lek­tü­re, tri­via­lem Kitsch, Com­ing-of-Age-Roman, span­nen­dem Abenteuerbuch,und hoch­li­te­ra­ri­schem Erguss — bei die­sem Sam­mel­su­ri­um ist alles ver­tre­ten. Da kann man sich die Augen, die Ohren oder den Mund zu hal­ten, da passt inhalt­lich nicht viel zusam­men, nur die Optik reißt es her­aus und lässt einen Farb­trend erken­nen, der ein­deu­tig ist. Ein­deu­tig grün. Und so holen wir uns den Früh­ling schon mal ins hei­mi­sche Lese­zim­mer und machen … Weiterlesen!

Das neue Thema des Monats Februar: Die besten Thriller

Ner­ven­zer­rei­ßen­de Span­nung…

Das neue Thema des Monats Januar: Die besten Thrillerfin­dest du in die­sem The­ma des Monats. Denn Thril­ler schrei­ben jede Men­ge Auto­ren. Doch nicht alle kön­nen es auch so, dass du buch­stäb­lich an den Sei­ten klebst und dein Buch nicht mehr aus den Hän­den legen möch­test. In die­sem Spe­cial habe ich daher die Thril­ler her­aus­ge­grif­fen, bei denen du dir einer schlaf­lo­sen Nacht sicher sein kannst. Bei denen du über­ra­schen­de Wen­dun­gen und Ner­ven­kit­zel erwar­ten darfst. Inter­es­san­ter­wei­se gibt es neben amerikanische/englischen Schrift­stel­lern beson­ders vie­le deut­sche Auto­ren, die rich­tig gute Thril­ler schrei­ben, wie zum Bei­spiel Eli­sa­beth Herr­mann, Eric Berg oder Janet Clark (die alle drei übri­gens auch für Erwach­se­ne schrei­ben). Aber auch ein nor­we­gi­scher Autor und … Weiterlesen!

Das neue Thema des Monats Januar: Die Toptitel des Frühjahrs 2018

Es geht schon wie­der los…Das neue Thema des Monats Januar: Die Toptitel des Frühjahrs 2018

die neue Ein­kaufs­sai­son beginnt im Buch­han­del! Zwei Mal im Jahr wer­den die Buch­händ­ler Deutsch­lands mit Ber­gen von Vor­schau­en über­häuft. Jeder Ver­lag möch­te sei­ne Titel an den Mann/an die Frau brin­gen und wirbt dafür in den höchs­ten Tönen. Dafür spricht allein schon das Cover jeder Vor­schau — denn die meis­ten gro­ßen Kin­der- und Jugend­buch­ver­la­ge wäh­len einen Schwer­punkt­ti­tel, der jenen Ein­band ziert. Das ist ein Buch, von dem sich der Ver­lag beson­ders viel ver­spricht. Das inhalt­lich über­zeugt und von dem sie sich wün­schen, dass es vie­le Leser fin­den wird. Was erwar­tet die Leser also im aktu­el­len Früh­jahrs­pro­gramm? Was sind die Top­ti­tel der Ver­la­ge? In die­sem Spe­cial … Weiterlesen!

Das neue Thema des Monats Dezember: Meine Bücher des Jahres 2017

Hier sind sie…

Das neue Thema des Monats Dezember Meine Bücher des Jahres 2017…die tolls­ten, ergrei­fends­ten, roman­tischs­ten, span­nends­ten Bücher, die uns das Jahr 2017 beschert hat. Mei­ne per­sön­li­chen Lese­high­lights, her­aus­ge­grif­fen aus der gro­ßen Fül­le an Neu­erschei­nun­gen, mit der wir Leser jedes Jahr über­flu­tet wer­den. Nicht alle Titel, die inter­es­sant und ver­hei­ßungs­voll klin­gen, sind es letzt­end­lich auch. So man­ches Buch kann auch zum Rein­fall mutie­ren. Doch in die­sem Bei­trag fin­det sich nur die “Crè­me de la Crè­me” der Jugend­li­te­ra­tur. Bücher, die sich zu ent­de­cken loh­nen und die auch ein schö­nes Plätz­chen unter dem Weih­nachts­baum ver­dient haben. Denn die Hoch­sai­son des Buch­han­dels ist bekannt­lich … Weiterlesen!

Das neue Thema des Monats November: Anspruchsvolle Jugendliteratur

Es gibt sie noch… 

Das neue Thema des Monats November: Anspruchsvolle Jugendliteraturdie anspruchs­vol­le­ren, lite­ra­risch ange­hauch­ten Bücher! Abseits des 0–8-15-Mainstreams haben sie sich ver­steckt und wer­den nun aus den ver­staub­ten Ecken gezerrt. Denn so man­che Per­le wird in den Mas­sen der Neu­erschei­nun­gen über­se­hen und ent­geht jenen Leser, die Freu­de haben sich mit beson­de­ren The­men aus­ein­an­der­zu­set­zen. Zudem wird man oft belohnt mit einer wun­der­schö­nen Spra­che: Sät­ze, die man sich am liebs­ten unter­strei­chen möch­te. For­mu­lie­run­gen, die über­ra­schen und ger­ne noch ein zwei­tes Mal gele­sen wer­den wol­len. Denn Roma­ne mit Anspruch tun vor allem eines — sie gehen in die Tie­fe! Sie bie­ten dop­pel­te Böden und Spiel­raum für viel Eigen­in­ter­pre­ta­ti­on. Daher sind sie ide­al … Weiterlesen!

Das neue Thema des Monats Oktober: Frankreich

Die Frank­fur­ter Buch­mes­se…Frankreich neues Thema des Monats Buchmesse

hat die­ses Jahr mit Frank­reich nicht nur ein Gast­land gewählt, son­dern zugleich die fran­zö­si­sche Spra­che in den Mit­tel­punkt gestellt, die auf fünf Kon­ti­nen­ten und in unge­fähr 80 Län­dern gespro­chen wird. Eine gan­ze Men­ge Auto­ren wer­den daher in Frank­furt erwar­tet, die ihre Bücher in fran­zö­si­scher Spra­che ver­öf­fent­licht haben. Schirm­herr der Ehren­gast­prä­sen­ta­ti­on ist nie­mand gerin­ge­res als der Prä­si­dent Emma­nu­el Macron. Und es wur­de extra zur Frank­fur­ter Buch­mes­se auch flei­ßig über­setzt: 143 Ver­la­ge haben 555 ver­schie­de­ne Titel aus dem Fran­zö­si­schen ins Deut­sche über­tra­gen. Jede Men­ge Lese­stoff also um einen Sprach­raum zu ent­de­cken (nicht zu ver­ges­sen: all das, was bis­her schon über­setzt wur­de wie die Klas­si­ker von Jules Ver­ne, oder “Der klei­ne Prinz” von Antoi­ne de Saint-Exu­pé­ry). Im zeit­ge­nös­si­schen Jugend­buch sticht vor allem die bekann­te fran­zö­si­sche Schrift­stel­le­rin Marie-Aude Murail her­vor, die zu den Stars des Lan­des gehört und bereits zahl­rei­che Roma­ne her­aus­ge­bracht hat. Für “Sim­pel”, das nun auch ver­filmt wur­de, erhielt sie sogar den Deut­schen Jugend­li­te­ra­tur­preis. Für etwas älte­re Leser ist auch die Best­sel­ler­au­to­rin … Weiterlesen!

Das neue Thema des Monats September: Amoklauf…

Eine Schre­ckens­tat…

Amoklauf…die nie­mand so schnell ver­ges­sen wird. Man sitzt in der Schu­le, betei­ligt sich am Unter­richt oder hört gelang­weilt zu. Man schreibt gera­de eine Klas­sen­ar­beit oder ver­sucht eif­rig sein Nicht­wis­sen durch Abschrei­ben vom Neben­sit­zer zu kom­pen­sie­ren, als plötz­lich die­se Geräusch ertö­nen, die man eigent­lich nur aus Kri­mis im Fern­se­hen kennt und die auf ein­mal zur gna­den­lo­sen Rea­li­tät gewor­den sind: Schüs­se. Töd­li­che Schüs­se. Ein Blut­bad, das ange­rich­tet wird von einem Täter, des­sen ein­zi­ge Mög­lich­keit es geblie­ben zu sein scheint, wild oder auch ziel­ge­rich­tet um sich zu schie­ßen. War­um? Den Hin­ter­grün­den einer sol­chen Tat wird in Jugend­bü­chern oft sehr genau nach­ge­gan­gen. Das Motiv des Täters, aber auch der Umgang mit den Gescheh­nis­sen. Und das Ereig­nis selbst. Gleich zwei Neu­erschei­nun­gen beschäf­ti­gen sich in die­ser Sai­son mit … Weiterlesen!

Das neue Thema des Monats August: Sexualität…

Von Bien­chen und Blüm­chen…

…ist auch in Jugend­bü­chern manchmThema des Monats Erotikal die Rede. Wenn es ums Erwach­sen­wer­den geht, wenn ers­te Erfah­run­gen gemacht wer­den, ers­te Küs­se, ers­te Berüh­run­gen aus­ge­tauscht wer­den und wenn Inti­mi­tät ent­steht, die jen­seits allem Theo­re­ti­schen liegt. Hier­bei gibt es zwei Arten von Jugend­bü­chern: Die einen, die an die­sen Stel­len dezent aus­blen­den und ihre Leser nicht “über­for­dern” wol­len. Und dann gibt es noch die ande­ren, die en détail ALLES zei­gen. Die frei­zü­gig und offen über Sexua­li­tät berich­ten, die nichts weg­las­sen oder ver­tu­schen. Die Jugend­li­che eben auch Ein­bli­cke geben, in … Weiterlesen!

Das neue Thema des Monats Juli: Horror!

Jetzt wird’s gru­se­lig…

Das neue Thema des Monats Horror…denn in die­sen Büchern wird defi­ni­tiv etwas pas­sie­ren! Bist du bereit für jede Men­ge Ner­ven­kit­zel, dra­ma­ti­sche Momen­te und kal­te Schau­er, die dir über den Rücken lau­fen? Ob alte Her­ren­häu­ser, in denen es zu spu­ken scheint; Voo­doo­zau­ber, die aus­ge­führt wer­den; eine Par­ty, die aus dem Ruder gerät oder Bie­nen, die Böses im Schil­de füh­ren — hier ist für jeden etwas dabei. Also bes­ser nicht im Dun­keln lesen, sonst darfst du dich viel­leicht auf eine schlaf­lo­se Nacht ein­stel­len. Denn manch­mal scheint der Hor­ror so echt zu wir­ken, dass es sich — auch ein­ge­ku­schelt in dei­ne Bett­de­cke — lang­sam an dich her­an­schlei­chen kann. Dann wird jeder Wind­hauch dich aus dem Kon­zept brin­gen und jedes Tür­knar­ren dich buch­stäb­lich zusam­men­fah­ren lässt. Also gib acht, wenn… Weiterlesen!