Bjarne Reuter — Das dunkle Lied des Todes

Bjarne Reuter Das dunkle Lied des Todes25.April 2012

Das dunk­le Lied des Todes” des däni­schen Autors Bjar­ne Reu­ter, der für sei­ne Bücher so gut wie alle wich­ti­gen Lite­ra­tur­prei­se sei­nes Lan­des erhielt, hat einen Roman geschrie­ben, der auch als Psy­cho­thril­ler gel­ten könn­te. Eine Geschich­te, die auf einer mys­te­riö­sen, wah­ren Bege­ben­heit beruht und für ein wenig Gru­sel­spaß bei sei­nen Lesern sor­gen wird! Für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

Eine Klas­sen­fahrt führt eine Grup­pe von hoch­be­gab­ten Musik­schü­lern in ein altes Haus am Meer. Die Leh­re­rin Eva ist bereits einen Tag zuvor ange­reist, um für ihre Schü­ler alles vor­zu­be­rei­ten und trifft auf ein Haus, in dem sie sich zwar auf Anhieb wohl­fühlt, das aber etwas unheim­lich zu sein scheint. Auch den elf Schü­lern, die am nächs­ten Tag mit einer zwei­ten Auf­sichts­per­son anrei­sen, fällt das auf. Das gan­ze Haus knarrt selt­sam, wie ein altes Schiff. Ein Kugel­schrei­ber auf dem Boden rollt abwech­selnd nach rechts und links. Im Kel­ler gibt es ein selt­sa­mes, gro­ßes Becken mit schwar­zem Was­ser, das von Zeit zu Zeit merk­wür­dig blub­bert. Von der Ver­wal­te­rin des Hau­ses erfährt Eva, dass zwei Brü­der auf der Heim­rei­se von San­si­bar mit ihrem Schiff geken­tert sind und das Haus — ihr Zuhau­se — nie­mals erreicht haben. Max Savan­nah und sein Bru­der Edward waren damals mit sei­ner Crew drei­zehn Per­so­nen an Bord. Bjarne Reuter Das dunkle Lied des TodesEben­so sind die elf Schü­ler und ihre 2 Leh­rer zusam­men drei­zehn Per­so­nen. Sogar die Ver­tei­lung von Jun­gen und Mäd­chen ist gleich, muss Eva fest­stel­len, als sie eine Lis­te mit den Namen der Schiffs­rei­sen­den fin­det. Kann das ein Zufall sein? Außer­dem fin­det Eva her­aus, dass die Schü­ler irgend­ein Geheim­nis vor ihr ver­ber­gen. Eine Grau­sam­keit scheint die sonst so unter­schied­li­chen Men­schen mit­ein­an­der zu ver­bin­den. Was haben sie getan? Was wird pas­sie­ren? Wird die­se Klas­sen­fahrt sie für immer ver­än­dern?

Packend erzählt ist “Das dunk­le Lied des Todes” und mit einem gewis­sen Gru­sel­fak­tor. Die Span­nung baut sich immer mehr auf bis zum über­ra­schen­den Schluss. Die­ser Roman/Thriller wird auf jeden Fall zum Nach­den­ken anre­gen und für eini­ge Ver­blüf­fung sor­gen, aber gera­de das macht auch den Reiz die­ser Geschich­te aus! Inter­es­sant gemacht fin­de ich auch die ein­zel­nen Kapi­tel­über­schrif­ten. Es sind Zeu­gen­aus­sa­gen von ver­schie­de­nen Bewoh­nern aus Burgsvik, denen die Schü­ler und Leh­rer begeg­net sind. Auch wer­den ab und zu Tage­buch­aus­schnit­te aus der Über­fahrt von Max Savan­nah abge­bil­det. Das Buch selbst beruht zum größ­ten Teil eben­falls auf Tage­buch­ein­trä­gen einer der Schü­le­rin­nen, aus denen Bjar­ne Reu­ter eine Geschich­te ent­wor­fen hat. Abso­lut lesens­wert!

Übri­gens: “Das dunk­le Lied des Todes” wur­de im Däni­schen sogar ver­filmt (sie­he unten).Lesealternativen

Du möch­test noch ande­re Bücher lesen, die (ein wenig) gru­se­lig sind? Dann lies doch “Böses Blut” und “Der 13.Gast” von Rhi­an­non Las­si­ter. Toll fand ich auch “Stig­ma­ta: Nichts bleibt ver­bor­gen” von Bea­trix Guri­an.Hor­ror­ele­men­te fin­dest du auch in “Das Boots­haus” von Patrick McGin­ley oder “Das Haus am Abgrund” von Susan­ne Ger­dom. Roma­ne, in denen haupt­säch­lich eine Schul­klas­se eine Rol­le spielt und die zum Nach­den­ken anre­gen, sind “Nichts: Was im Leben wich­tig ist” von Jan­ne Tel­ler, “Die Wel­le” von Mor­ton Rhue und “Wie ein flam­men­der Schrei” von Mats Wahl.

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: dtv
ISBN: 978-3-423-71493-8
Erscheinungsdatum: 1.April 2012
Einbandart: Taschenbuch 
Preis: 9,95€
Seitenzahl: 256
Übersetzer: Gabriele Haefs
Originaltitel: "Skyggernes Hus"
Originalverlag: Gyldendal

Dänisches Originalcover:
Bjarne Reuter Das dunkle Lied des Todes











Ausschnitte aus dem dänischen Film:
 

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

---------------------------------------------------------------------------------
Dänisches Cover: Homepage von Gyldendal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.