Antje Szillat — Die Tiefen deines Herzens

Antje Szillat - Die Tiefen deines Herzens23.Oktober 2015

Rich­tig gute Unter­hal­tung für ent­spann­te, roman­ti­sche Lese­stun­den hat die deut­sche Autorin Ant­je Szil­lat geschrie­ben: “Die Tie­fen dei­nes Her­zens”. Jetzt neu als Taschen­buch! Ein Roman über Lie­be, das Erwach­sen­wer­den und ver­wir­ren­de Gefüh­le. Ein wirk­lich sehr emp­feh­lens­wer­tes und beein­dru­ckend erzähl­tes Buch! Für Jugend­li­che ab 14 und jun­ge Erwach­se­ne.

Als 7-Jäh­ri­ge hat sich Leni gewünscht auch ein­mal in das tol­le Baum­haus ihrer neu­en Nach­barn zu dür­fen. Der ein Jahr älte­re Felix, des­sen Mut­ter ihn und sei­nen Vater ein­fach im Stich gelas­sen hat­te, hat sich dort sein Nest ein­ge­rich­tet. Mit­hil­fe einer Bestechung in Form von Süßig­kei­ten bekam sie schließ­lich Zugang — der Beginn einer wun­der­ba­ren Freund­schaft! Heu­te ist Leni 17 und Felix ist noch immer ihr bes­ter Freund. Doch gera­de als sich zwi­schen ihnen plötz­lich mehr zu ent­wi­ckeln scheint und sie sich eines Abends das ers­te Mal Antje Szillat Die Tiefen deines Herzensküs­sen, muss Leni am nächs­ten Tag zu ihrer Tan­te nach Use­dom: für gan­ze 3 Urlaubs­wo­chen! Das Gan­ze war schon län­ger geplant, aber sie hat­te noch kei­ne Gele­gen­heit gefun­den es Felix zu sagen. Die­ser steht kurz vor einer gro­ßen Fuß­ball­kar­rie­re und ist von einem Talents­cout ent­deckt wor­den. In Use­dom muß Leni die Bekannt­schaft mit dem Nef­fen des Freun­des ihrer Tan­te machen, der zufäl­lig auch zu Besuch ist. Er kommt aus Eng­land, war Pro­fi­bo­xer und ist ein rich­tig arro­gan­ter Macho. Leni kann ihn von Beginn an nicht lei­den. Doch selt­sa­mer­wei­se kom­men aus­ge­rech­net Marc und sie sich näher. Das, obwohl Leni doch eigent­lich mit Felix zusam­men ist…

Ein gro­ßes Cha­os der Gefüh­le erwar­tet den Leser in “Die Tie­fen dei­nes Her­zens”, wel­ches die Autorin sehr über­zeu­gend und vor allem äußerst emo­tio­nal zu schil­dern weiß. Man möch­te die­ses Buch so schnell gar nicht mehr aus der Hand legen, vor allem da man ahnt, dass Marc ein düs­te­res Geheim­nis umgibt, eine dunk­le Sei­te sei­ner Per­sön­lich­keit, vor der er Leni zu schüt­zen ver­sucht und der gegen­über er den­noch ziem­lich macht­los erscheint. “Die Tie­fe dei­nes Her­zens” wird in Ich-Per­spek­ti­ve und nur aus Lenis Sicht erzählt. Gera­de, dass man nicht weiß, was Marc bei­spiels­wei­se denkt und war­um er so han­delt, wie er han­delt, macht das Lese­er­leb­nis umso span­nen­der! Sehr schön sind auch die ein­ge­füg­ten Zita­te zu Beginn jedes Kapi­tels, teil­wei­se von der Autorin selbst, teil­wei­se Lebens­weis­hei­ten pas­send zum Inhalt.

LesealternativenDir gefällt die­ses Buch? Mich per­sön­lich hat es ein wenig an Der Mär­chen­er­zäh­ler” von Anto­nia Michae­lis erin­nert, wel­ches wohl die bes­te Alter­na­ti­ve zu die­sem Roman ist. Oder lies noch ande­re Bücher von Ant­je Szil­lat, zum Bei­spiel: “Solan­ge du schläfst”, “Asphalt­spu­ren”, “Ali­ce im Netz” oder “Rache@”. Wenn dich Roma­ne inter­es­sie­ren, in denen ein Mensch meh­re­re Sei­ten hat, dann könn­ten dich Dor­nen­lie­be” von Chris­ti­ne Fehér oder Bit­ter love” von Jen­ni­fer Brown inter­es­sie­ren. Wenn du hin­ge­gen eine Geschich­te lesen möch­test, die so rich­tig schön roman­tisch ist, dann schau dir doch mal die neue zwei-bän­di­ge Rei­he von Simo­ne Elke­les an (Band 1: Lea­ving Para­di­se”, Band 2: Back to Para­di­se”), die zwei­bän­di­ge Rei­he Ein Herz­schlag danach” und Kein Augen­blick zu früh” von Sarah Alder­son oder “Euka­lyp­tus­mond” von Chris­ti­ne Leh­mann.

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: dtv
ISBN: 978-3-423-71650-5
Erscheinungsdatum: 23.Oktober 2015
Einbandart: Taschenbuch
Preis: 9,95€
Seitenzahl: 304
Übersetzer: -
Originaltitel: -
Originalverlag: -
Originalcover: -

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.