A.V.Geiger — Follow me back

Kasimira23.Januar 2020

Die ame­ri­ka­ni­sche Autorin A.V.Geiger hat mit “Fol­low me back” den ers­ten Teil einer zwei­bän­di­gen Rei­he geschrie­ben über eine jun­ge Frau, die unter ver­schie­de­nen Ängs­ten lei­det und ihr Zim­mer nicht mehr ver­las­sen kann und ihre Lie­be zu einem Sän­ger, mit dem sie unwis­sent­lich bereits seit eini­ger Zeit über Twit­ter in Kon­takt steht. Eine Geschich­te über Lie­be, Lügen, Ängs­te und Beses­sen­heit. Span­nend, mit­rei­ßend und bewe­gend. Die momen­tan bes­te Alter­na­ti­ve zu “Cin­der & Ella”! Für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren und Erwach­se­ne.

Etwas ist pas­siert. Etwas, das das gan­ze Leben der jun­gen Tes­sa völ­lig durch­ein­an­der gebracht hat. “Sie hat­te den gan­zen Juni in New Orleans ver­bracht, um an einem acht­wö­chi­gen Kurs in krea­ti­vem Schrei­ben für Teen­ager teil­zu­neh­men — oder zumin­dest hät­te er acht Wochen dau­ern sol­len. Tes­sa hat­te nach vier Wochen abge­bro­chen und war zurück nach Hau­se, in die Sicher­heit ihres eige­nen Zim­mers, geflo­hen.” (Zitat aus “Fol­low me back” S.12) Doch nicht ein­mal mit ihrer The­ra­peu­tin kann Tes­sa über das Gesche­he­ne spre­chen. Statt des­sen igelt sie sich in ihrem Zim­mer völ­lig ein. Kann es nicht mehr ver­las­sen. Nicht ein­mal das Fens­ter auf­ma­chen oder den Roll­la­den nach oben zie­hen. Nur drei Leu­te betre­ten noch ihr Zim­merKasimira: Ihr Freund Scott, der jedoch immer sel­te­ner kommt; ihre Mut­ter und ihre The­ra­peu­tin. Ein­zi­ger Licht­blick in Tes­sas Leben ist der Pop­star Eric Thorn, den sie anhim­melt. Sie ist einer sei­ner größ­ten Fans. Über Twit­ter folgt sie ihm und schreibt sogar Geschich­ten über ihn. Dies beru­higt sie selt­sa­mer­wei­se. Gibt ihr Kraft. Und oft hat Tes­sa das Gefühl, dass auch er Angst hat und sich ver­folgt fühlt. Das erkennt sie in sei­nen Augen, wenn sie kur­ze Video­se­quen­zen von ihm sieht. Ihre The­ra­peu­tin nennt es nur “Pro­jek­ti­on”. Eric Thorn fühlt sich hin­ge­gen tat­säch­lich bedroht. “Er wur­de ver­folgt, wohin er auch ging. Wenn er es ein­mal irgend­wie schaff­te, sei­nen Fans für ein paar wun­der­vol­le Momen­te zu ent­kom­men, began­nen sofort die Papa­raz­zi, ihm hin­ter­her­zu­schnüf­feln. Es hör­te nie­mals auf.” (Zitat S.65) Denn seit ein ande­rer Star von einem stal­ken­den Fan ermor­det wur­de, hat er beson­ders viel Angst vor sei­nen Fans. Wer weiß schon wel­cher Fana­ti­ker hin­ter all den Online-Iden­ti­tä­ten steckt. Um ein Exem­pel zu sta­tu­ie­ren und sei­ner Wut frei­en Lau­fen zu las­sen, wählt Eric schließ­lich einen fal­schen Nick­na­me und lässt absicht­lich bei Tes­sa — einem sei­ner größ­ten Fans — ein­mal ordent­lich Dampf ab (“War­um suchst du dir nicht einen rich­ti­gen Men­schen, den du anstel­le eines Kasimiralah­mar­schi­gen Pro­mis anschmach­ten kannst?” (Zitat S.81)). Doch all­mäh­lich wer­den ihre Gesprä­che inten­si­ver und sie kom­men sich immer näher. Nur dass Eric ihr eigent­lich auf gar kei­nen Fall sagen kann, wer er wirk­lich ist…

Fol­low me back” ist aus sich abwech­seln­den Sicht­wei­sen in der jewei­li­gen per­so­na­len Erzähl­per­spek­ti­ve von Eric und von Tes­sa geschrie­ben. Ihre in einem ande­ren Schrift­bild gehal­te­nen Chat­aus­zü­ge und Nach­rich­ten lockern den Text­fluss auf. Man kann sich gut in ihre Cha­rak­te­re ein­fin­den und ist sofort mit­ten im Gesche­hen. Beson­ders Tes­sas Ängs­te und ihren All­tag schil­dert A.V.Geiger sehr ein­fühl­sam. Lan­ge­wei­le kommt in der Geschich­te garan­tiert nicht auf! Stän­dig pas­siert irgend­et­was und vor allem zwei Din­ge sor­gen für zusätz­li­che Span­nung: Es wer­den immer wie­der Poli­zei­pro­to­kol­le abge­druckt, in denen Eric und Tes­sa unab­hän­gig von­ein­an­der befragt wer­den. Man weiß also zu Beginn bereits, dass am Ende irgend­et­was vor­fal­len wird, das sogar die Poli­zei ein­schrei­ten lässt. Und es wird lan­ge Zeit nicht Kasimiraver­ra­ten, was letzt­end­lich zu Tes­sas Ängs­ten geführt hat. Nur sehr spo­ra­di­sche Andeu­tun­gen las­sen klit­ze­klei­ne Ahnun­gen groß wer­den. Die Dia­lo­ge sind sehr unter­halt­sam, auch wenn die Autorin am Anfang des Ken­nen­ler­nens an einer Stel­le dezent aus­blen­det und das Bekannt­sein bereits vor­aus­setzt. Hier hät­te ich ger­ne mehr gele­sen! Wäh­rend “Cin­der & Ella” (das Set­ting ist sehr ähn­lich) teil­wei­se mehr auf Humor und Roman­tik setzt, ist bei “Fol­low me back” eine gro­ße Span­nungs­no­te ent­hal­ten, mit fast kri­mi­na­lis­ti­schen Ele­men­ten. Was das Gefühl, das Buch kaum aus den Hän­den legen zu kön­nen, deut­lich ver­stärkt. Das Ende ver­wirrt ein wenig, macht aber neu­gie­rig auf den zwei­ten und letz­ten Teil.

Fazit: Eine sehr unter­halt­sa­me Geschich­te, die sich zu lesen lohnt.

Wenn dir “Fol­low me back” gefal­len haLesealternativent, dann greif unbe­dingt zur Fort­set­zung: “Tell me no lies” von A.V.Geiger. Oder lies natür­lich die bereits erwähn­te “Cin­der & Ella”-Rei­he von Kel­ly Oram“Cin­der & Ella” (Band 1) und “Cin­der & Ella: Hap­py End — und dann?” (Band 2). Außer­dem könn­ten dir fol­gen­de Titel von sel­bi­ger Autorin, die im Som­mer erschei­nen wer­den, eben­falls sehr gut gefal­len: “V is for Vir­gin” und “A is for Absti­nence”. Hier spielt auch ein Rock­star eine ent­schei­den­de Rol­le. Sel­bi­ge Figur taucht in “Flower” von Eliza­beth Craft auf oder in “Weil du mich liebst” von Shan­non Green­land (auch sehr dra­ma­tisch erzählt). Ein Mäd­chen, das unter Ängs­ten lei­det und ihr Zim­mer nicht mehr ver­las­sen kann? Das fin­dest du sehr gelun­gen in “Alles. Nichts. Und ganz viel dazwi­schen.” von Ava Reed.

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: Lyx
ISBN: 978-3-7363-0997-5
Erscheinungsdatum: 30.September 2019
Einbandart: Broschur
Preis: 12,90€
Seitenzahl: 368
Übersetzer: Katrin Reichardt
Originaltitel: "Follow me back"
Originalverlag: Sourcebooks

Amerikanisches Originalcover: 
Kasimira


Die Autorin über ihr Buch:
Trailer zum Buch:



Trailer 2:

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(4,5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

--------------------------------------------------------------
Amerikanisches Cover: Homepage von Sourcebooks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.