Raquel J. Palacio — Wunder

Raquel J. Palacio Wunder1.Januar 2015

Die ame­ri­ka­ni­sche Auto­rin Raquel J. Pala­cio hat “Wun­der” geschrie­ben und damit ihren Lesern eben­falls ein enor­mes Lese-“wunder” beschert: Ein anrüh­ren­des, außer­ge­wöhn­li­ches Buch über inne­re Schön­heit und Freund­schaft. Ein Plä­doy­er für mehr Mensch­lich­keit, Tole­ranz und Her­zens­wär­me. Lese­tipp für Erwach­se­ne, Jugend­li­che und Kin­der ab 10 Jah­ren. Herausragend!!

August ist anders als ande­re Kin­der. Durch einen äußerst, äußerst sel­te­nen Gen­feh­ler hat er seit Geburt ein Gesicht, das sehr defor­miert ist. Sei­ne Augen sit­zen etwas tie­fer, unge­fähr auf Wan­gen­hö­he, sei­ne Ohren haben die Form klei­ner Blu­men­kohl­rös­chen und ein Kinn hat er erst durch eine Ope­ra­ti­on erhal­ten. Bis­her ist August nur zu Hau­se von sei­ner Mut­ter unter­rich­tet wor­den, doch nun — im Alter von 10 Jah­ren — darf er das ers­te Mal in die Schu­le gehen. Bei einer pri­va­ten Füh­rung wäh­rend der Feri­en, zu der sich neben dem Direk­tor auch ein paar ande­re Schü­ler bereit erklärt haben, bekommt August die Schu­le gezeigt. Natür­lich beginnt der ers­te Schul­tag mit Getu­schel und vie­len Bli­cken in sei­ne Rich­tung, doch August fin­det zwei Freun­de: Sum­mer und Jack, die ihn so mögen und akzep­tie­ren wie er ist. Doch dann belauscht August eines Tages ein Gespräch zwi­schen Jack und sei­nen Klas­sen­ka­me­ra­den, die ihn immer ärgern, und er erfährt etwas, das so für sei­ne Ohren eigent­lich nicht bestimmt war…

Raquel J. Palacio WunderEin bemer­kens­wer­tes Buch! Es gewinnt auch beson­ders dadurch an Tie­fe, dass die Per­spek­ti­ve der Geschich­te nach einer Wei­le wech­selt. So kom­men neben August, auch sei­ne Schwes­ter Vio und ande­re Figu­ren zu Wort. Toll ist hier­bei auch, dass es sich zunächst schein­bar um Rand­fi­gu­ren han­delt, die im Lau­fe des Buches dann eine grö­ße­re Rol­le spie­len. Deren Sicht zu erle­ben, eröff­net dem Leser viel mehr Mög­lich­kei­ten sich inten­siv in die Geschich­te ein­zu­füh­len. August selbst ist so ein lie­bens­wer­ter Jun­ge, mit so einem gro­ßen Herz und will eigent­lich nur eines: gemocht wer­den, so wie er ist. Wie ihm das gelingt und sich am Ende des Romans sogar all sei­ne Mit­schü­ler für ihn ein­set­zen — das muss man ein­fach gele­sen haben! Die­ses Buch ist ein High­light unter den Früh­jahr­sno­vi­tä­ten und hin­ter­lässt ein­fach ein gutes Gefühl im Bauch und das Ver­trau­en auf eine gerech­te, schö­ne­re Welt. Gran­di­os!! Ich wün­sche die­sem Titel ganz, ganz vie­le Leser!

Übri­gens: 2014 hat “Wun­der” den Deut­schen Jugend­li­te­ra­tur­preis erhal­ten, gewählt von den Jugend­li­chen selbst!!

LesealternativenFür alle Leser und Fans von John Greens Meis­ter­werk Das Schick­sal ist ein mie­ser Ver­rä­ter”. Dich inter­es­siert das The­ma Schön­heit und der Wunsch dazu­zu­ge­hö­ren? Dann wären auch fol­gen­de zwei Novi­tä­ten etwas für dich: Nur eine Lis­te” von Siob­han Vivi­an und Pret­ty cle­ver” von Elsa Lud­wig. Eine rich­tig schö­ne Alter­na­ti­ve ist auch Mit Wor­ten kann ich flie­gen” von Sharon M. Dra­per über den Wunsch eines behin­der­ten Mäd­chens von den ande­ren ver­stan­den zu wer­den. Behin­de­rung und Freund­schaft spie­len eben­falls in dem total berüh­ren­den Roman “Das Schwei­gen in mei­nem Kopf” von Kim Hood eine Rolle.

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: dtv
ISBN: 978-3-423-62589-0
Erscheinungsdatum: 1.Januar 2015
Einbandart: Taschenbuch
Preis: 9,95€
Seitenzahl: 448
Übersetzer: André Mumot
Originaltitel: "Wonder"
Originalverlag: Random House

Amerikanisches Originalcover:
Raquel J. Palacio Wunder











Amerikanischer Trailer zum Buch:
 

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(5 von 5 mög­li­chen Punkten)

 

---------------------------------------------------------------------------------
Amerikanisches Cover: Homepage von Random House

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.