Kerry Drewery — Marthas Widerstand

Kerry Drewery Marthas Widerstand26.April 2017

Mart­has Wider­stand” von der bri­ti­schen Auto­rin Ker­ry Dre­we­ry ist der ers­te Teil einer dys­to­pi­schen Tri­lo­gie. Ein rich­tig gut geschrie­be­nes Buch über den Kampf um Gerech­tig­keit, ein neu­es Rechts­sys­tem, das auf Volks­ab­stim­mung beruht, Mani­pu­la­ti­on und die Rebel­li­on eines tap­fe­ren, jun­gen Mäd­chens. Dra­ma­tisch und packend erzählt. Für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren und Erwach­se­ne.

Die 16-jäh­ri­ge Mar­tha stammt aus den “Krat­zern”, “der unter­pri­vi­le­gier­ten Gegend, die all­ge­mein, als >die Wol­ken­krat­zer< bekannt ist, benannt nach den Hoch­häu­sern, die dort errich­tet wur­den, um der Woh­nungs­not ent­ge­gen­zu­wir­ken…” (Zitat S.32 aus “Mart­has Wider­stand”) Seit dem Tod ihrer Mut­ter ist sie ein Wai­sen­kind und muss selbst Geld ver­die­nen, um in der Woh­nung blei­ben zu kön­nen und nicht in ein Pfle­ge­heim abge­scho­ben zu wer­den. Doch jetzt sitzt Mar­tha hin­ter Git­tern. Weil sie den Mord an Pai­ge Jack­son gestan­den hat, einer Berühmt­heit aus Rea­li­ty­shows und von Wohl­tä­tig­keits­ver­an­stal­tun­gen. Und weil sie in einem Rechts­staat lebt, der kei­ner mehr ist, weil sämt­li­che Gerich­te abge­schafft wur­den, stimmt nun das Volk Kerry Drewery Marthas Widerstandüber ihre Frei­las­sung oder über ihre Hin­rich­tung ab. Sie­ben Tage lan­ge. Wäh­rend die­ser Zeit wird sie ent­we­der für unschul­dig erklärt und frei­ge­las­sen oder wan­dert von Gefäng­nis­zel­le 1 bei Son­nen­auf­gang zu jeweils nächs­ten, bis hin zur letz­ten der ins­ge­samt sie­ben Zel­len. Nach Zel­le 7 war­tet nur noch der elek­tri­sche Stuhl auf sie. In einer Fern­seh­sen­dung namens “Death is Jus­ti­ce” wird über die Hin­ter­grün­de berich­tet, es wer­den Inter­views geführt und eine Mode­ra­to­rin ruft das Publi­kum zur Abstim­mung auf: “Nun, die Gerech­tig­keit, lie­be Zuschau­er, liegt wie immer in Ihrer Hand. […] Wäh­len Sie 0909 87 97 77 und fügen dann bit­te die 7 für >schul­dig< hin­zu oder eine 0 für >nicht schul­dig<. Sie kön­nen natür­lich auch per SMS abstim­men. Sen­den Sie STERBEN oder LEBEN an 7997.” (Zitat S.44). Doch hat Mar­tha den Mann wirk­lich umge­bracht? Und wel­chen Plan scheint sie zu haben?

Kerry Drewery Marthas WiderstandMart­has Wider­stand” hat ein auf­fäl­li­ges, gelun­gen gestal­te­tes Cover, mit einem Blick aus zwei Augen, die einen zu fixie­ren schei­nen. Wider­stand leis­ten gegen einen unfass­bar gro­ßen Geg­ner — gegen ein Sys­tem, das von Mani­pu­la­ti­on und Kor­rup­ti­on geprägt ist — genau tut Mar­tha. “Außer­dem bin ich jetzt fest ent­schlos­sen. Ich kann eine Woche Ein­sam­keit aus­hal­ten. Und ich kann tot sein. Die Leu­te wer­den sehen und hören, was ich zu sagen habe, und viel­leicht, ganz viel­leicht, wer­den sie es begrei­fen. Viel­leicht wer­den sie es end­lich kapie­ren und voll­kom­men scho­ckiert sein. Und dann habe ich mei­nen Teil getan. Dann liegt es an dir, die­se Schock­wel­le zu nut­zen und die Din­ge für immer zu ver­än­dern.” (Zitat S.74) In ihrer Ich-Per­spek­ti­ve spricht sie immer wie­der eine zu Beginn noch unbe­kann­te Per­son mit “Du” an. Isaac, ihre gro­ße Lie­be, mit dem sie kei­ne Zukunft hat. Mit dem sie gemein­sam kämp­fen woll­te. Wer ist Isaac? Wel­che Auf­ga­be kommt ihm zuteil? “Wir haben alle unse­re Rol­len zu spie­len, du und ich, dadurch bestimmt, wo wir auf­ge­wach­sen sind. Du kannst den Kämp­fer gebenKerry Drewery Marthas Widerstand, wäh­rend ich die Mär­ty­re­rin bin. Schließ­lich ist das alles, was ein Mäd­chen wie ich aus den Krat­zern tun kann. Ich bin nicht schlau genug oder selbst­be­wusst genug, habe nicht genü­gend Geld und hat­te nicht ein­mal eine Zukunft, ehe ich hier gelan­det bin.” (Zitat S.29) Aber vor allem: was ist wirk­lich pas­siert in jener Nacht, in der Pai­ge Jack­son starb? Ist Mar­tha tat­säch­lich die Täte­rin? Und was hat sie vor? Die­se Fra­gen zie­hen sich wie ein roter Faden durch das Buch. Ergänzt wer­den die nicht all­zu lan­gen Kapi­tel aus Mart­has Sicht, die nur die Über­schrift “Mar­tha” tra­gen, durch eini­ge ande­re, inter­es­san­te Per­spek­ti­ven: “1.) Psy­cho­lo­gi­sche Betreu­ung”, in der aus all­wis­sen­der Sicht und per­so­na­ler Erzähl­wei­se von den Tref­fen der Prot­ago­nis­tin mit Eve, der Psy­cho­lo­gin, berich­tet wer­den. 2.) “Eve”, in der die­se aus ihrem All­tag und Erle­ben außer­halb des Gefäng­nis­ses erzählt; was sie alles unter­nimmt, um Mar­tha zu hel­fen, aber auch um hin­ter ihr Geheim­nis zu kom­men. 3.)Death is Jus­ti­ce”: der Fern­seh­sen­dung, die wie ein Dreh­buch wider­ge­ge­ben wird. Gera­de Kerry Drewery Marthas Widerstanddie­se Sen­dung mit zu ver­fol­gen — die offen­sicht­li­chen Mani­pu­la­tio­nen der Mode­ra­to­rin, die ober­fläch­li­che, ein­sei­ti­ge Bericht­erstat­tung — macht einen gro­ßen Teil des Buches aus und liest sich erschre­ckend rea­lis­tisch. Ker­ry Dre­we­ry ist es gelun­gen ein kata­stro­pha­les Sze­na­rio in Wor­te zu fas­sen, des­sen Absur­di­tät dem Leser erst nach und nach bewusst wird.Big bro­ther” meets “Deutsch­land sucht den Super­star”, gemischt mit nichts ande­rem als einem Spiel um Leben und Tod. Dazu jede Men­ge Span­nung, ein außer­ge­wöhn­li­cher, abwechs­lungs­rei­cher Erzähl­stil und die Wahr­heit, die man wie ein Puz­zle erst lang­sam zusam­men­set­zen muss. Das Ende: buch­stäb­lich ner­ven­zer­rei­ßend!!

Fazit: Ein sehr lesens­wer­ter Auf­takt einer ganz beson­de­ren Rei­he.

Wenn du bereits jetzt wis­sen willst, wie es wei­ter­geht, kannst du ab Juni 2017 auf den eng­lisch­spra­chi­gen, zwei­ten Teil zugrei­fen, der “Day 7” lau­tet. Im DeutLesealternativenschen ist die­ser lei­der erst für 2018 ange­kün­digt. Ähn­lich hef­tig ist “Rea­li­ty­show” von Amé­lie Not­homb (ab 16 Jah­ren), in der in einem insze­nier­ten Kon­zen­tra­ti­ons­la­ger ein Fern­seh­pu­bli­kum jeden Tag zwei Men­schen wählt, die ster­ben wer­den. Abstru­se Spie­le bezie­hungs­wei­se eine Über­wa­chung per Kame­ra fin­dest du nicht nur in der bekann­ten Tri­bu­te von Panem”-Rei­he von Suz­an­ne Col­lins, son­dern auch in NERVE: Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen” von Jean­ne Ryan (macht nach­denk­lich), “Won­der­land” von Chris­ti­na Stein (nichts für Zart­be­sai­te­te!) und in dem schon etwas älte­ren “Iso­liert” von Bet­ti­na Obrecht. Wenn du dys­to­pi­sche Bücher magst, kannst du auch noch in fol­gen­der Kate­go­rie stö­bern.

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: ONE by Lübbe
ISBN: 978-3-8466-0043-6
Erscheinungsdatum: 16.März 2017
Einbandart: Hardcover
Preis: 16,00€ 
Seitenzahl: 426 
Übersetzer: Sabine Bhose
Originaltitel: "Cell 7"
Originalverlag: Hot Key Books

Britisches Originalcover:
Kerry Drewery Marthas Widerstand











Englischsprachiger Trailer:
 

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

Dir gefällt die­ser Bei­trag? Dann abon­nie­re “Kasi­mi­ra” ein­fach
und erhal­te eine E-Mail
sobald ein neu­er Bei­trag erscheint!

---------------------------------------------
Britisches Originalcover: Homepage von Hot Key Books

1 Kommentar

  1. Pingback: Kerry Drewery - Marthas Widerstand [Rezension] - Dunkelbunt Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.