Kelly Anne Blount — Ich komm dich holen, Schwester

Kelly Anne Blount - Ich komm dich holen, Schwester15.Oktober 2017

Die ame­ri­ka­ni­sche Auto­rin Kel­ly Anne Blount hat mit ihrem Buch “Ich komm dich holen, Schwes­ter” auf der E-Book-Platt­form Watt­pad einen rie­sen Erfolg gelan­det. Jetzt ist der mit ein paar Hor­ror­ele­men­te gespick­te Psy­cho­thril­ler ins Deut­sche über­setzt wor­den. Eine Geschich­te über eine Ent­füh­rung, einer Psy­cho­pa­tin und der Flucht vor eben jener. Span­nungs­ge­la­den. Hef­tig. Ein kurz­wei­li­ges 192-Sei­ten lan­ges Lese­ver­gnü­gen mit klei­nen Schwä­chen. Für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwach­se­ne.

Vor drei Mona­ten hat die jun­ge Abria­na ihn im Inter­net ken­nen­ge­lernt. Eas­ton Pier­ce. Jetzt ist sie mit das ers­te Mal ver­ab­re­det und will sich mit ihm in einem Restau­rant tref­fen. Doch auf dem Weg dort­hin fin­det er den Treff­punkt nicht und schreibt ihr, dass er von einer Sei­ten­stra­ße aus in ihre Rich­tung lau­fen wird. Auch Abria­na weicht auf die­se Neben­gas­se aus, um ihm ent­ge­gen­zu­kom­men. Nichts ahnend, dass er sie in weni­gen Augen­bli­cken über­wäl­ti­gen und ent­füh­ren und in eine klei­ne Hüt­te im Wald ver­schlep­pen wird. “War­um tust du mir das an?” “Weil ich dich lie­be.” Wie­der stell­ten sich die Här­chen in mei­nem Nacken auf. Ist der Typ kom­plett ver­rückt? “Glaub mir, ich lie­be dich”, beteu­er­te er.” (Zitat S.9) Abria­na muss eine Augen­bin­de tra­gen und ist Kelly Anne Blount - Ich komm dich holen, Schwestergefes­selt. Und sie hat pani­sche Angst. Was hat der Kerl mit ihr vor? Er geht nicht gera­de zim­per­lich mit ihr um: “Pass mal auf, Klei­ne. Ich bin jetzt der­je­ni­ge, der sich um dich küm­mert”, raun­te er mir ins Ohr. “Und wenn ich dein Knie anfas­sen will, dann fas­se ich dein Knie an. Klar?” Mei­ne Hän­de zit­ter­ten, genau­so wie mein Kinn. “Anschei­nend ist dir immer noch nicht klar, wie das mit uns bei­den lau­fen wird. […] Wenn du dich wehrst”, flüs­ter­te er mir ins Ohr, “brin­ge ich dich um.” (Zitat S.28) Eines steht fest: Abria­na muss unbe­dingt ver­su­chen zu flie­hen. Hof­fent­lich hat ihre Kom­mi­li­to­nin bereits die Poli­zei benach­rich­tigt, damit sie nach ihr suchen. Was für Sor­gen wird sich nur ihre Fami­lie machen? Ihre Eltern und ihre klei­ne Schwes­ter Ale­xa, die es schon schlimm fand, dass Abria­na über­haupt aus- und in ein Stu­den­ten­wohn­heim ein­ge­zo­gen ist. Bald beginnt ein Kom­mis­sar in dem Fall zu ermit­teln. Man ist auf der Suche nach Abria­nas rosa Lap­top, um mehr über die Inter­net­be­kannt­schaft her­aus­zu­fin­den. Aber der Kelly Anne Blount - Ich komm dich holen, SchwesterLap­top ist ver­schwun­den. Und auch ihre Fami­lie hat kei­ne Ahnung, wo die­ser sein könn­te. Beson­ders Ale­xa ist sehr auf­ge­wühlt. Am Abend zieht sie sich zurück, um früh schla­fen zu gehen. “Vor­sich­tig zog ich einen Lei­nen­beu­tel aus mei­nem Ver­steck. Ich leck­te mir über die Lip­pen und hol­te Abria­nas Lap­top und ein Pre­paid-Han­dy her­vor. Mit einem Blick über die Schul­ter ver­ge­wis­ser­te ich mich, dass ich auch wirk­lich abge­schlos­sen hat­te. Beru­higt schal­te­te ich das bil­li­ge Klapp­han­dy ein und war­te­te. […] Ein Lächeln brei­te­te sich auf mei­nem Gesicht aus, als sei­ne sexy Stim­me erklang. “Eas­ton hier.” (Zitat S.32) Denn die Ent­füh­rung hat nie­mand ande­res initi­iert als Abria­nas Schwes­ter.…

Das Cover von “Ich komm dich holen, Schwes­ter” ist rich­tig gut gelun­gen! Auch wenn der Titel natür­lich (eben­so wie der Klap­pen­text) deut­lich Auf­schluss auf den Täter gibt, so ist es in die­sem Thril­ler gera­de ein­mal nicht so, dass man erra­ten muss, wer der Täter ist (dies wird schon zu Beginn rela­tiv schnell ver­ra­ten), son­dern es ist eher ein atem­lo­ses Mit­fie­bern, ob Abria­na sich wohl vor ihrer Schwes­ter ret­ten kann und ob und wann sie das dop­pel­te Spiel die­ser durch­schau­en wird. Der Ein­stieg in das Buch gelingt mühe­los. Schon die ers­ten Sät­ze wer­fen den Leser buch­stäb­lich ins das GeKelly Anne Blount - Ich komm dich holen, Schwestersche­hen“Blut rann mir über die Stirn und ich sah alles nur noch ver­schwom­men. Ich schluck­te, wisch­te mir rasch das Blut aus den Augen und an mei­nem zer­fetz­ten Kleid ab. Bemüht, mei­ne Atmung zu beru­hi­gen, kon­zen­trier­te ich mich auf die dunk­le Gas­se vor mir. Ich wuss­te, er war irgend­wo da drau­ßen… aber wo?” (Zitat S.7) Ich kann nach­voll­zie­hen, war­um “Ich komm dich holen, Schwes­ter” auf Watt­pad ein gro­ßer Erfolg war. Die Geschich­te liest sich abso­lut flüs­sig, ist ein­fach und in einem schnel­len Erzähl­tem­po geschrie­ben. Ale­xas (psy­cho­pa­ti­sche) Gedan­ken mit zu ver­fol­gen, die in kur­si­ver Schrift abge­druckt wer­den, liest sich hef­tig, fast schon etwas gru­se­lig. Aber auch etwas kli­schee­haft zum Teil, als sie sich bei­spiels­wei­se an den Ex ihrer Schwes­ter her­an­macht, aber eine Abfuhr erteilt bekommt: “Dan­ke, Ale­xa. Du bist für mich immer wie eine klei­ne Schwes­ter gewe­sen.” Ich ent­zog mich sei­nem Griff, viel­leicht ein biss­chen zu abrupt, aber das war mir jetzt egal. Klei­ne Schwes­ter! Geht’s noch? Du wirst mich schon noch lie­ben ler­nen, Matías, und wenn nicht, brin­ge ich dich eben auch um!” (Zitat S.67) Das Motiv, das die jün­ge­re Schwes­ter antreibt, wird auch rela­tiv schnell deut­lich, wenn iKelly Anne Blount - Ich komm dich holen, Schwestermmer mal wie­der Sät­ze ein­ge­scho­ben wer­den, wie “Na, Brie, wer ist jetzt die Belieb­te­re von uns?” (Zitat S.40) oder “Na, Abria­na, wer von uns bei­den ist jetzt wohl die Hüb­sche­re?” (Zitat S.48) Wenn man jedoch län­ger über den Thril­ler nach­denkt, tun sich ganz klar ein paar inhalt­li­che Logik­feh­ler und Ver­ständ­nis­pro­ble­me auf. ««««««ACHTUNG SPOILER:»»»»»» War­um wird erwähnt, dass Eas­ton Abria­na liebt? Was hat­te das für einen Sinn? Wie hat der Kom­mis­sar die Hüt­te über­haupt gefun­den? Wie kann Blut in eine Boden­lu­ke trop­fen, über der eigent­lich ein Tep­pich liegt? Wenn drei Gegen­stän­de im See ver­senkt wer­den (Han­dy, Pis­to­le, blu­ti­ge Klei­dung), war­um wer­den dann hin­ter­her nur zwei wie­der zu Tage geför­dert und woan­ders ver­steckt? ««««««ENDE SPOILER»»»»»» Das Ende fand ich einer­seits raf­fi­niert, ande­rer­seits aber auch gleich­zei­tig irgend­wie ent­täu­schend und zu offen.

Fazit: Eine wirk­lich packen­de Geschich­te, die gut unter­hält, aber bei der man nicht zu sehr unter die Ober­flä­che schau­en darf.

LesealternativenDie böse Schwes­ter — das fin­dest du auch in die­sen Thril­lern: “Feu­er­schwes­ter” von Emi­ko Jean (sehr span­nend!) und “Tote Mäd­chen schrei­ben kei­ne Brie­fe” von Gail Giles (klas­se!). Im Schat­ten der Schwes­ter ste­hen (aller­dings auf sen­si­ble­re Wei­se erzählt) eben­so die Haupt­fi­gu­ren in “Bet­ween love and fore­ver” von Eliza­beth Scott (eines ihrer bes­ten Bücher!) und in “Nichts ist so per­fekt wie das Leben” von Chris­ti­ne Hur­ley Der­i­so. Einen teuf­li­schen Plan und eine beson­de­re Ent­füh­rung erlebst du in “dop­pel­tot” von Gideon Sam­son (hef­tig!) und in “Lügen­schwes­ter” von Clau­dia Puhl­fürst. Du magst Schwes­tern­ge­schich­ten? Dann wer­fe mal einen Blick in die­ses ver­gan­ge­ne The­ma des Monats!

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-8497-2
Erscheinungsdatum: 11.Oktober 2017
Einbandart: Broschur
Preis: 9,95€ 
Seitenzahl: 192 
Übersetzer: Jessika Komina, Sandra Knuffinke
Originaltitel: "Captured"
Originalverlag: Wattpad

Amerikanisches Originalcover:
Kelly Anne Blount - Ich komm dich holen, Schwester

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 

(3 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

Dir gefällt die­ser Bei­trag? Dann abon­nie­re “Kasi­mi­ra” ein­fach
und erhal­te eine E-Mail
sobald ein neu­er Bei­trag erscheint!

--------------------------------------------
Amerikanisches Cover: Homepage von Kelly Anne Blount

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.