Jutta Wilke — Wie ein Flügelschlag

Jutta Wilke Wie ein Flügelschlag20.Februar 2014

Wie ein Flü­gel­schlag” von der deut­schen Auto­rin Jut­ta Wil­kes ist nun als Taschen­buch erschie­nen. Ein span­nen­der, rund her­um gelun­ge­ner Thril­ler, der sprach­lich schön erzählt ist und einen sofort mit sich reißt. Für Jugend­li­che ab 13 Jah­ren.

Gleich zu Beginn des Roma­nes wird ein Mäd­chen tot im Pool gefun­den. Mela­nie. Erst dann setzt die eigent­li­che Geschich­te an und es wird erzählt, was drei Mona­te vor­her geschah: Mit­tels eines Sti­pen­di­ums erhält Jana die Chan­ce auf ein Inter­nat für Leis­tungs­sport­ler zu gehen. Sie liebt das Schwim­men, nicht der Sie­ge wegen, son­dern weil sie sich nur dort im Was­ser frei füh­len kann. Der Sport war schon immer eine Mög­lich­keit der Anhäng­lich­keit ihrer depres­si­ven Mut­ter zu ent­kom­men und ein­fach nur sie selbst zu sein. Das Schwimm­trai­ning ist hart und die ande­ren Mit­schü­ler hän­seln sie - bis auf Mela­nie, eines der belieb­tes­ten Mäd­chen an der Schu­le, in der Jana eine Freun­din fin­det. Jutta Wilke Wie ein FlügelschlagDoch Mela­nie, die gleich­zei­tig auch die bes­te Schwim­me­rin ist, wird von ihrem Vater (ehe­mals Spit­zen­sport­ler) unter gro­ßen Druck gesetzt. Sie muss gewin­nen, nur das zählt. Eines Tages redet Mela­nie nicht mehr mit Jana. Von Mikas Bru­der, in den Jana sich ver­liebt hat, erfährt sie, dass sie als größ­te Kon­kur­ren­tin von Jana ihrem Vater wohl ein Dorn im Auge ist. Denn für den Sieg sei­ner Toch­ter ist Mela­nies Vater jedes Mit­tel recht. Als Mela­nie bald dar­auf tot im Pool gefun­den wird und angeb­lich an Herz­ver­sa­gen gestor­ben ist, will Jana die Sache nicht auf sich beru­hen las­sen. Zusam­men mit Mika ver­sucht sie den wah­ren Grund für Mela­nies Tod her­aus­zu­fin­den…

Wow!Wie ein Flü­gel­schlag” ist ein rich­tig flott erzähl­ter Thril­ler, des­sen Ende einen atem­los wer­den lässt und sehr über­rascht. Ein fast eis­kal­ter Schau­er läuft einem über den Rücken, als man erfährt, was wirk­lich pas­siert ist. Auch die Spra­che und die Bil­der, die die Auto­rin zuwei­len schafft, über­zeu­gen viel Span­nung und man kann sich in die Prot­ago­nis­tin sehr gut hin­ein­füh­len und erlebt, wie auch sie sich posi­tiv ver­än­dert. Für die­ses Buch erhielt die Auto­rin Jut­ta Wil­ke übri­gens ein Sti­pen­di­um des Hes­si­schen Minis­te­ri­ums für Wis­sen­schaft und Kul­tur.

Lese­al­ter­na­ti­ven? Lies doch noch die ande­ren Bücher von Jut­ta Wil­ke: Dor­nen­herz”, das rich­tig schön roman­tisch, fast sogar poe­tisch geschrie­ben ist odLesealternativener Herz­schlag­zei­len”, eine locker-flo­cki­ge leich­te Unter­hal­tungs­lek­tü­re. Eben­falls ein Thril­ler ist Schwarz wie Schnee”. Bücher, ande­rer Auto­ren, die auch in einem Inter­nat spie­len und mit viel Span­nung auf­war­ten sind Krä­hen­mann” von Corin­na Bomann und die Das Tal”-Rei­he von Kry­sty­na Kuhn. Wenn du ein Buch lesen möch­test, das durch­ge­hend fes­selnd und des­sen Ende eben­falls wahn­sin­nig über­ra­schend ist, dann lies unbe­dingt Tau­send Mal gedenk ich dein” von Hei­ke Eva Schmidt. Das hat mir sehr sehr gut gefal­len.

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: Ravensburger
ISBN: 978-3-473-58461-1
Erscheinungsdatum: 1.Januar 2014
Einbandart: Taschenbuch
Preis: 7,99€
Seitenzahl: 288
Übersetzer: -
Originaltitel: -
Originalverlag: Coppenrath

Deutsches Originalcover:
Jutta Wilke Wie ein Flügelschlag











Jutta Wilke liest aus ihrem Buch:

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.