Julie Leuze — Sternschnuppenträume

Julie Leuze Sternschnuppenträume3.Dezember 2015

Rich­tig schö­nes Lese­fut­ter lie­fert die Stutt­gar­ter Auto­rin Julie Leu­ze mit “Stern­schnup­pen­träu­me”, ihrem zwei­ten Jugend­buch. Roman­tisch und vol­ler Ernst­haf­tig­keit erzählt sie vom Erwach­sen­wer­den, Fami­li­en­pro­ble­men und der gro­ßen Lie­be. Ein­fühl­sam und sehr unter­halt­sam geschrie­ben. Ide­al zum Abtau­chen und Sich-Mit­rei­ßen-Las­sen! Für Erwach­se­ne und Jugend­li­che ab 15 Jah­ren.

Die 17-jäh­ri­ge Svea und der 17-jäh­ri­ge Nick leben auf einer Insel an der Nord­see. Bis­her hat­te ihr Leben kei­ne gemein­sa­men Berüh­rungs­punk­te, doch in einer Nacht, in der sie bei­de unab­hän­gig von­ein­an­der eine Strand­par­ty ver­las­sen und die Ein­sam­keit suchen, um über ihr kom­pli­zier­tes Fami­li­en­le­ben nach­zu­den­ken, begeg­nen sie sich. Selt­sa­mer­wei­se ist es gera­de der Schmerz über ihre momen­ta­ne Situa­ti­on, den sie tei­len. Eine uner­war­te­te Nähe ent­steht zwi­schen ihnen. Ein Kuss, den Svea aller­dings bald abbricht. Denn die­se Bezie­hung darf nicht sein. Nick, Sohn ver­mö­gen­der Eltern, Sun­ny­boy der Schu­le, On-off-Freund von Astrid — und sie, das geht gar nicht! Zumal sie sich in ihrer jet­zi­gen Lage sowie­so kei­nen Feh­ler erlau­ben darf. Nie­mand darf hin­ter das Geheim­nis kom­men, das ihre Mut­ter umgibt, sonst hat das unge­ahn­te Kon­se­quen­zen für sie und ihren Vater. Doch auch Nick, dem Svea nicht mehr aus dem Kopf geht, hat etwas zu ver­ber­gen. Denn über sei­ne Fami­lie, die ein Scher­ben­hau­fen ist, weiß auch kaum jemand Bescheid. Und die Situa­ti­on zu Hau­se spitzt sich immer mehr zu…

Soll man sein Schick­sal akzep­tie­ren oder um sei­ne Träu­me kämp­fen? Die­se gro­ße Fra­ge steht über den Gescheh­nis­sen von “Stern­schnup­pen­träu­me”. Svea, die in einer See­hun­de­sta­ti­on arbei­tet und unbe­dingtseal-72528_640 Mee­res­bio­lo­gie stu­die­ren möch­te, hadert ziem­lich mit ihrem Schick­sal. So viel hat ihre Mut­ter kaputt gemacht. So vie­le Mög­lich­kei­ten zer­stört. Ihr Vater ver­gräbt sich in Arbeit, spricht kaum mit ihr. Nur eines ist ihm unglaub­lich wich­tig: dass er ja nichts erzählt, von dem, was ihre Mut­ter getan hat. Nick hin­ge­gen will han­deln und das Leid sei­ner Fami­lie abwen­den, weiß aber nicht wie. Die Ver­zweif­lung prägt sein Den­ken, die unvor­her­ge­se­he­ne Sehn­sucht nach Svea sein Han­deln. Er will ihr Weg­drän­gen ihm gegen­über nicht län­ger akzep­tie­ren und ersinnt einen Plan…
Die Geschich­te wird abwech­selnd aus Sveas und Nicks Sicht erzählt. Die­se ver­schie­de­nen Sicht­wei­se lie­fern inter­es­san­te Details und sor­gen für jede Men­ge Span­nung und Roman­tik. Julie Leu­ze kann sich gut in ihre Haupt­fi­gu­ren hin­ein­füh­len und lässt die­se sehr rea­lis­tisch agie­ren. Auf­grund der aus­führ­li­chen beschrie­be­nen ero­ti­schen Sze­nen die Alters­emp­feh­lung erst ab 15 Jah­ren. Der Roman birgt für den Leser eine rich­tig schö­ne Bot­schaft: ein jeder ist für sein Glück selbst ver­ant­wort­lich. Dar­um erge­be dich nicht dei­nem Schick­sal, son­dern kämp­fe um dei­ne Träu­me! Und vor allem gehe dei­nen eige­nen Weg. Auch wenn dei­ne Eltern dir bis­her etwas ande­res vor­ge­lebt haben.

LesealternativenDir gefällt die­ses Buch? Dann lies doch auch noch “Der Geschmack von Som­mer­re­gen” von Julie Leu­ze. Auch hier ver­bin­det sie Fami­li­en- bzw. Iden­ti­täts­pro­ble­me mit einer schö­nen Lie­bes­ge­schich­te. Ver­gleich­bar ist auch die Will & Lay­ken”- Rei­he von Col­le­en Hoo­ver. Eine rich­tig schö­ne Lie­bes­ge­schich­te hat auch Bet­ti­na Belitz vor kur­zem ver­öf­fent­licht, aller­dings ist die­se wirk­lich erst ab 16 Jah­ren zu emp­feh­len: “Vor uns die Nacht. Toll und in die Tie­fe geht auch Noah und Echo. Lie­be kennt kei­ne Gren­zen” von Katie McGar­ry. Sehr zu emp­feh­len ist auch “Die Tie­fen dei­nes Her­zens” von Ant­je Szil­lat.

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: Egmont Lyx
ISBN: 978-3-7363-0013-2
Erscheinungsdatum: 5.Dezember 2015
Einbandart: Taschenbuch
Preis: 9,99€
Seitenzahl: 352
Übersetzer: -
Originaltitel: -


Deutsches Originalverlag:
Julie Leuze Sternschnuppenträume

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.