Julie Leuze — Der Geschmack von Sommerregen

Julie Leuze Der Geschmack von Sommerregen3.August 2013

Der Geschmack von Som­mer­re­gen” von der deut­schen Auto­rin Julie Leu­ze ist eine Neu­erschei­nung im Jugend­buch, die ent­spann­tes Lese­ver­gnü­gen ver­spricht! Eine Som­mer­lek­tü­re wie eine Fla­sche Sei­fen­bla­sen: Luf­tig, leicht und far­big schil­lernd ange­sichts der schö­nen Erzähl­wei­se. Die Geschich­te einer Lie­be und zugleich die Suche nach der eige­nen Iden­ti­tät. Ein her­aus­ra­gen­des Buch! Für Jugend­li­che ab 15 und für Erwach­se­ne.

Sophie ist ver­liebt. In den neu­en Schü­ler ihrer Klas­se: Mat­tis. Aus der Groß­stadt ist er gezo­gen direkt in ihr klei­nes Kaff in Bay­ern. Und er ist irgend­wie anders: auf Par­tys oder im Frei­bad lässt er sich nicht bli­cken. Er wirkt unnah­bar und distan­ziert. Arbei­tet er wirk­lich als Model, wie eini­ge Mit­schü­ler behaup­ten und hat das Land­le­ben hier ziem­lich satt? Oder steckt etwas ganz ande­res hin­ter sei­ner zurück­ge­zo­ge­nen Art? Sophie fin­det es bald dar­auf her­aus, als die Zwei sich zufäl­lig am Wald­see begeg­nen. Als eine zar­te Lie­be sich zwi­schen ihnen ent­spinnt. Doch auch Sophie hat ein streng gehü­te­tes Geheim­nis, das sie bald vor eine schwe­re Ent­schei­dung stellt und ihre Lie­be in Gefahr bringt…

Julie Leuze Der Geschmack von SommerregenDer Geschmack von Som­mer­re­gen” ist durch­weg aus Sophies Sicht erzählt. Zwei ganz beson­de­re The­men hal­ten Ein­zug in die Geschich­te: Hoch­sen­si­bi­li­tät und Syn­äs­the­sie. Denn Mat­tis ist hoch­sen­si­bel und Sophie kann Gefüh­le als Far­ben wahr­neh­men. Etwas, das sie jedoch vor allen ver­ber­gen muss. Nie­mand darf davon erfah­ren, sagen ihre Eltern, schließ­lich will sie ja nicht für ver­rückt erklärt wer­den. Doch das gro­ße Geheim­nis zer­mürbt das jun­ge Mäd­chen und dann gibt es da auch noch Din­ge aus der Ver­gan­gen­heit ihrer Mut­ter, die lang­sam ans Licht kom­men zu dro­hen. Bril­lant schafft es Julie Leu­ze die Leich­tig­keit einer Lie­be mit der Ernst­haf­tig­keit die­ser Pro­ble­ma­ti­ken zu ver­bin­den. Es erwar­tet den Leser ein Roman vol­ler Emo­tio­nen, der jedoch kei­nes­wegs kit­schig ist und mit über­ra­schend viel Ero­tik für ein Jugend­buch auf­war­tet (daher die Alters­emp­feh­lung ab 15). Da wird nichts aus­ge­blen­det oder der Fan­ta­sie über­las­sen. Die Auto­rin schreibt offen, ehr­lich und sen­si­bel, was gera­de des­we­gen jede Men­ge Authen­ti­zi­tät bie­tet.Lesealternativen

Wenn dir “Der Geschmack von Som­mer­re­gen” gefal­len hat, dann kannst du natür­lich auch noch das ande­re Buch von Julie Leu­ze lesen: “Stern­schnup­pen­träu­me”, hier wird eben­falls eine Lie­bes­ge­schich­te mit per­sön­li­chen Pro­ble­men ver­bun­den. Das­sel­be ist der Fall bei Noah und Echo. Lie­be kennt kei­ne Gren­zen” von Katie McGar­ry. Viel Ero­tik fin­det sich auch in der sehr berüh­ren­den Lie­bes­ge­schich­te Vor uns die Nacht” von Bet­ti­na Belitz (ab 16 Jah­ren).

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: Egmont Lyx
ISBN: 97978-3-8025-9765-7
Erscheinungsdatum: 5.Juni 2015
Einbandart: Taschenbuch
Preis: 14,99€
Seitenzahl: 320
Übersetzer: -
Originaltitel: -
Originalverlag: -

Deutsches Originalcover:
Julie Leuze Der Geschmack von Sommerregen










Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.