Colleen Hoover — Weil ich Will liebe

Colleen Hoover - Weil ich Will liebe - dtv30.April 2014

End­lich ist der da — der zwei­te Teil von “Weil ich Lay­ken lie­be” von der ame­ri­ka­ni­schen Auto­rin Col­le­en Hoo­ver: “Weil ich Will lie­be”. Dies­mal wird die Geschich­te kom­plett aus Wills Per­spek­ti­ve erzählt. Roma­nik, Herz-Schmerz und Emo­tio­nen pur! Die Fort­set­zung berührt erneut und lie­fert neben­bei neue inter­es­san­te Cha­rak­te­re! Für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren und die moder­ne, total tren­di­ge Erwach­se­ne-lesen-Jugend­bü­cher-Gene­ra­ti­on;-)

Will und Lay­ken sind jetzt schon eine gan­ze Wei­le zusam­men. Doch der All­tag der bei­den ist nicht immer ein­fach. Sie müs­sen bei­de ihr Stu­di­um orga­ni­siert bekom­men. Erzie­hungs­be­rech­tigt zu sein ist auch nicht gera­de leicht. Die ers­ten Dumm­hei­ten der klei­nen Geschwis­ter. Wie geht man am bes­ten damit um? Lay­ken (bzw Lake, wie Will sie nennt) fehlt ihre Mut­ter manch­mal sehr. Dann gibt es da auch noch die elo­quen­te Kiers­ten, das Nach­bars­kind, die sich mit den Kin­der anfreun­det und immer einen klu­gen Spruch auf Lager hat. Und Vaught - Wills Ex — die er uner­war­tet an der Uni wie­der trifft. Lake hat er nichts von ihr erzählt. Das geht nicht lan­ge gut. Und ihr Plan, das ers­te Mal mit ein­an­der zu schla­fen, gerät in Gefahr. Lake stößt Will zurück und stellt ihre Lie­be in Fra­ge…

Der Per­spek­ti­ven­wech­sel von Lay­ken zu Will gibt “Weil ich Will lie­be” noch ein­mal eine ganz beson­de­re Dyna­mik. Viel bes­ser noch kann man sich in die männ­li­che Haupt­fi­gur ein­füh­len. Teil­wei­se wer­denkur­ze Tage­buch­aus­zü­ge von Will dem Kapi­tel vor­an­ge­stellt. Auch das The­ma “Poe­try Slam” spielt — wie in dem ers­ten Teil — wie­der eine Rol­le. Beson­ders die quir­li­ge Kiers­ten ist ein sehr lie­bens­wer­ter, neu­er Cha­rak­ter, die eben­so wie ihre Mut­ter nicht mit schlau­en  Weis­hei­ten spart. Die Dra­ma­tik der Geschich­te stei­gert sich extrem, als Lake sich von Will trennt und er um sie kämp­fen muss. Da mag man das Buch am liebs­ten gar nicht mehr aus der Hand legen!

Fazit: eine rund­her­um gelun­ge­ne Fort­set­zung! Lesealternativen(am bes­ten gleich den drit­ten Teil lesen: “Weil wir uns lie­ben”).

Col­le­en Hoo­vers Erzähl­stil gefällt, dann lies doch noch ihre ande­ren Bücher: Hope fore­ver” und “Loo­king for Hope” (zwei­bän­di­ge Rei­he) und das neue “Love and Con­fess”. Eine rich­tig schö­ne Lie­bes­ge­schich­te hat auch Bet­ti­na Belitz vor kur­zem ver­öf­fent­licht, aller­dings ist die­se wirk­lich erst ab 16 Jah­ren zu emp­feh­len: “Vor uns die Nacht”. Toll und in die Tie­fe geht auch “Noah und Echo. Lie­be kennt kei­ne Gren­zen” von Katie McGar­ry. Gut gefal­len hat mir eben­falls “Vir­tuo­si­ty — Lie­be um jeden Preis” von Jes­si­ca Mar­ti­nez.

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: dtv
ISBN: 978-3-423-71584-3
Erscheinungsdatum: 1.Mai 2014
Einbandart: Taschenbuch
Preis: 9,95€
Seitenzahl: 368
Übersetzer: Katarina Ganslandt
Originaltitel: "Point of retreat"
Originalverlag: Simon & Schuster UK

Amerikanisches Originalcover:
Point of retreat - Weil ich Will liebe









Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(5 von 5 mög­li­chen Punk­ten)

 

---------------------------------------------------------------------------------
Amerikanisches Cover: Homepage von Simon & Schuster UK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.