Saudi-Arabische/r Autor/in

Hayfa Al Mansour — Das Mädchen Wadjda

Hayfa Al Mansour Das Mädchen Wadjda

8.Oktober 2015

Das Mäd­chen Wad­j­da” der sau­di-ara­bi­schen Auto­rin und Regis­seu­rin Hay­fa Al Man­sour ist der Roman zum gleich­na­mi­gen Film — dem ers­ten abend­fül­len­den Film Sau­di-Ara­bi­ens -, der zudem von einer Frau gedreht wur­de. Das Buch erzählt die Geschich­te eines muti­gen, klei­nen Mäd­chens, für das ein Fahr­rad zum Sym­bol von Frei­heit und Rebel­li­on wird, in einer Gesell­schaft, in der die Stel­lung der Frau gene­rell unter der des Man­nes ist. Eine ergrei­fen­de, warm­her­zi­ge Geschich­te mit einem wirk­lich gelun­ge­nen Cover. Gewin­ner des Deut­schen Jugend­li­te­ra­tur­preis 2016 in der Kate­go­rie “Kin­der­buch”! Für Jugend­li­che allen Alters (frü­hes­tens ab 10 Jah­ren) und Erwach­se­ne.

Die 11-jäh­ri­ge Wad­j­da (spricht man: Wod­scha) ist ein klei­ner Wild­fang. Frech, unan­ge­passt, neu­gie­rig. Und sie wächst auf in Riad, in Sau­di-Ara­bi­en. Einem Land, in dem sie sich gera­de als Mäd­chen an vie­le Regeln hal­ten muss. In der Öffent­lich­keit muss sie einen Schlei­er tra­gen. Es fin­det eine strik­te Geschlech­ter­tren­nung statt. Rei­sen, arbei­ten gehen ohne die Ein­wil­li­gung des Man­nes: unmög­lich. Auto­fah­ren als Frau: undenk­bar. Beson­ders ihre Rek­to­rin Ms Hus­sa ist im Regelnein­hal­ten beson­ders streng. Schon ein paar Mal ist Wad­j­da des Unter­richts ver­wie­sen wor­den: “Vom ers­ten Schul­tag an hat­te man ihr gesagt, dass Demut, Stil­le und ein Leben, in dem nie­mand etwas über sie wuss­te oder über sie rede­te, nie, die höchs­ten Tugen­den waren, die sie zu errei­chen hof­fen konn­te.” (Zitat aus “Das Mäd­chen Wad­j­da” S.10) Wenigs­tens hat Wad­j­da eine schrift­li­che Beschei­ni­gung von ihren Eltern bekom­men, dass sie allei­ne… Weiterlesen!