Arno Strobel — Abgründig

Arno Strobel Abgründig26.April 2014

Der bekann­te deut­sche Kri­mi-Autor Arno Stro­bel hat nun sein ers­tes Jugend­buch auf den Markt gebracht: “Abgrün­dig”, erschie­nen im Loewe Ver­lag. Schon das Cover mit den fühl­bar her­aus­ste­chen­den, roten Buch­sta­ben macht hier neu­gie­rig. Eine Geschich­te, die mit einem Aben­teu­er in den Ber­gen beginnt und blu­tig endet. Unter­halt­sam und äußerst span­nend erzählt! Für Jugend­li­che ab 13 Jahren.

Der 16-jäh­ri­ge Tim geht für ein Tage in ein Klet­ter­camp. Aben­teu­er pur ist jedoch eher für die klei­ne­ren Kin­der ange­sagt, für die die mick­ri­gen Lern­fel­sen noch eine Her­aus­for­de­rung dar­stel­len. Des­halb schlägt der Ange­ber und Chir­ur­gen­sohn Ralf schnell vor mit einer Grup­pe von Jugend­li­chen selbst auf Berg­wan­de­rung zu gehen: ohne, dass die Betreu­er es wis­sen. Abge­taucht wird im Mor­gen­grau­en und es sind sogar ein paar Mäd­chen mit dabei. Vor allem Lena hat es Tim ange­tan, der er schnell näher kommt. Doch der Auf­stieg ohne Aus­rüs­tung — Ralf mein­te, dass sie davon nichts bräuch­ten — ist beschwer­lich, noch dazu, als das Wet­ter plötz­lich umschlägt. Ein star­kes Gewit­ter Abgründigist im Anmarsch und der Wind peitscht so erbar­mungs­los auf sie ein, dass jeder Schritt ein gewal­ti­ger Kraft­akt ist. In letz­ter Sekun­de errei­chen sie die weit von übli­chen Wan­der­we­gen abge­le­ge­ne Hüt­te. Durch­nässt und mit den Ner­ven am Ende sit­zen sie dort jedoch nicht nur ein paar Stun­den fest, son­dern viel, viel län­ger. Die Stim­mung wird zuneh­mend ange­spann­ter und dann ist am nächs­ten Mor­gen auch noch Ralf ver­schwun­den und sie fin­den Blut­spu­ren vor der Hüt­te…:

Die Span­nung baut sich in “Abgrün­dig” immer mehr auf. Geheim­nis­vol­le Andeu­tun­gen am Kapi­te­len­de stei­gern rasch das Lese­tem­po und zie­hen den Leser in einen Sog. Arno Stro­bel lie­fert dem Lese­rauch geschick­te Vor­la­gen für die eige­nen Über­le­gun­gen, wer der Täter sein könn­te. Die Cha­rak­te­re sind raf­fi­niert gezeich­net: vie­le bie­ten ein mög­li­ches Motiv. Die Spra­che ist recht ein­fach und daher sehr flüs­sig zu lesen. Das Ende jedoch — muss ich zuge­ben — hat mich überrascht!

Es gibt noch ande­re bekann­te Kri­mi­au­to­ren, die den Sprung ins Jugend­buch gewagt haben z. B. John Gris­ham mit sei­ner “Theo Boo­ne”-LesealternativenRei­he, Har­lan Coban mit “Nur zu dei­nem Schutz”/“Butterfly Code” (schön span­nend!). Geteil­ter Mei­nung war ich bei Eliza­beth Geor­ge, hier hat mich per­sön­lich das Jugend­buch “Whis­per Island” (Teil 1: Sturm­war­nung”) nicht über­zeugt. Toll hin­ge­gen sind die (zwei unab­hän­gig von­ein­an­der zu lesen­den) Jugend­thril­ler von Eli­sa­beth Herr­mann: “Lili­en­blut” und “Schat­ten­grund” und das neus­te Werk “See­feu­er”. Spit­ze! Rich­tig gute Unter­hal­tung. Ande­re span­nen­de Bücher gefäl­lig? Schön span­nend schreibt auch Janet Clark - ihr neu­es­tes Buch heißt: Sin­ge, flie­ge, Vög­lein, stirb”. Rich­tig schön aben­teu­er­lich und fes­selnd ist auch Vul­kan­jä­ger” von Kat­ja Bran­dis (neben­bei auch sehr lehr­reich!). Sehr gut zu lesen und mit einem über­ra­schen­den Ende ist auch “Wie ein Flü­gel­schlag” von Jut­ta Wil­ke. Eben­falls in einem Camp spielt ist “Wach auf, wenn du dich traust” von Ange­la Mohr - mega span­nend!!

Bibliografische Angaben:
Schilder was wo wer wannVerlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-7864-3
Erscheinungsdatum: 10.März 2014
Einbandart: Broschur
Preis: 14,99€
Seitenzahl: 240
Übersetzer: -
Originaltitel: -
Originalverlag: -

Kasimiras Bewertung:

110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw 110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw110_F_27090275_P62H5g5rleoKRt9aFRaJyhqsJOmrgqsw

(4,5 von 5 mög­li­chen Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.