Monatliches Archiv: August 2013

Rüdiger Bertram — Die Liga der Guten

Rüdiger Bertram Die Liga der Guten31.August 2013

Der deut­sche Autor Rüdi­ger Bertram hat mit “Die Liga der Guten” ein rich­tig tol­les Jugend­buch geschrie­ben. Über Mob­bing, Mut und dem Auf­ruf, sich für das Gute zu ent­schei­den. Doch was ist gut und was ist böse? Eine schnell ent­ste­hen­de Grup­pen­dy­na­mik treibt die­se ethi­sche Aus­ein­an­der­set­zung rasch an ihre Gren­zen. Ein spek­ta­ku­lä­res, span­nungs­rei­ches Buch, das es sich in jedem Fal­le zu lesen lohnt! Eine Mischung aus “Die Wel­le” und “Nichts: Was im Leben wich­tig ist”. Für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwachsene.

Jan, Andy und Mats sind befreun­det. Aller­dings nicht aus ech­tem Inter­es­se anein­an­der, son­dern des­we­gen, weil mit ihnen sonst kei­ner befreun­det sein will. An ihrer Schu­le sind sie täg­li­chem Mob­bing und gewal­tä­ti­gen Angrif­fen aus­ge­lie­fert. Bis Jan der Kra­gen platzt und er nach einer Ohr­fei­ge auf eine Bank steigt und eine eupho­ri­sche Rede hält: dass jeder sich für das Gute ent­schei­den müs­se, gegen das Böse und dass er ab sofort kei­ner­lei Kom­pro­mis­se mehr ein­ge­hen wer­de. Die Rede beein­druckt. Plötz­lich sehen die Mit­schü­ler Jan mit ganz ande­ren Augen. Auch als er sein Han­dy wegschmeißt,… Weiterlesen!

Suzanne Young — Du.Wirst.Vergessen.

Suzanne Young Du wirst vergessen25. August 2013

Ein sehr berüh­ren­des Buch hat die ame­ri­ka­ni­sche Auto­rin Suz­an­ne Young geschrie­ben: “Du. Wirst. Ver­ges­sen.” Ein Roman mit dys­to­pi­schen Ele­men­ten, in dem Tod und Sui­zid all­ge­gen­wär­tig sind. Und ein Pro­gramm, das Emo­tio­nen und Erin­ne­run­gen zu zer­stö­ren ver­mag. Span­nend. Roman­tisch. Scho­ckie­rend! Ein Buch für Erwach­se­ne und für Jugend­li­che ab 14.

Sloane, ihr Bru­der Bra­dy und des­sen bes­ter Freund James. Sie waren unzer­trenn­lich. Sie haben alles zusam­men gemacht. Doch dann nimmt Bra­dy sich das Leben. Er ist einer von vie­len. Denn in der Welt, in der die drei Jugend­li­chen leben, ist eine wah­re Sui­zid-Epi­de­mie aus­ge­bro­chen. Von vier Jugend­li­chen gehen im Durch­schnitt drei frei­wil­lig in den Tod. Das “Pro­gramm” soll dies ver­hin­dern und über­wacht die Jugend­li­chen in den Schu­len. Das gerings­te Anzei­chen von Depres­si­vi­tät und sie wer­den abge­holt. Was man ihnen genau pas­siert, das weiß nie­mand. Nur das, was hin­ter­her aus ihnen wird, wenn sie wie­der­keh­ren: Men­schen ohne Weiterlesen!

Julie Leuze — Der Geschmack von Sommerregen

Julie Leuze Der Geschmack von Sommerregen3.August 2013

Der Geschmack von Som­mer­re­gen” von der deut­schen Auto­rin Julie Leu­ze ist eine Neu­erschei­nung im Jugend­buch, die ent­spann­tes Lese­ver­gnü­gen ver­spricht! Eine Som­mer­lek­tü­re wie eine Fla­sche Sei­fen­bla­sen: Luf­tig, leicht und far­big schil­lernd ange­sichts der schö­nen Erzähl­wei­se. Die Geschich­te einer Lie­be und zugleich die Suche nach der eige­nen Iden­ti­tät. Ein her­aus­ra­gen­des Buch! Für Jugend­li­che ab 15 und für Erwachsene.

Sophie ist ver­liebt. In den neu­en Schü­ler ihrer Klas­se: Mat­tis. Aus der Groß­stadt ist er gezo­gen direkt in ihr klei­nes Kaff in Bay­ern. Und er ist irgend­wie anders: auf Par­tys oder im Frei­bad lässt er sich nicht bli­cken. Er wirkt unnah­bar und distan­ziert. Arbei­tet er wirk­lich als Model, wie eini­ge Mit­schü­ler behaup­ten und hat das Land­le­ben hier ziem­lich satt? Oder steckt etwas ganz ande­res hin­ter sei­ner zurück­ge­zo­ge­nen Art? Sophie fin­det es bald dar­auf her­aus, als die Zwei sich zufäl­lig am Wald­see begeg­nen. Als eine zar­te Lie­be sich zwi­schen ihnen ent­spinnt. Doch auch Sophie hat ein streng gehü­te­tes Geheim­nis, dasWeiterlesen!